arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Deutsche Hausmannskost im “Leibgericht”
Der Innenraum des Leibgerichts ist weihnachtlich geschmückt. Foto: Fabian Hennig

Neueröffnung

Deutsche Hausmannskost im “Leibgericht”

Im Oktober hat im Eppendorfer Weg das “Leibgericht” eröffnet. Seitdem wird im ehemaligen “Bistro Elbwein” deutsche Hausmannskost serviert – den Gästen ist das sehr recht.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

“Ich finde es schade, dass klassisch deutsche Küche kaum noch angeboten wird”, sagt Thomas Mau, Besitzer des Restaurants “Leibgericht”. Er mag die italienische oder griechische Küche, aber die deutsche hätte auch viel zu bieten. Und von solchen Restaurants gebe es nicht mehr viele.

So bietet der gelernte Koch und Restaurantfachmann in seinem ersten eigenen Restaurant nun Speisen wie Grünkohl mit Kassler, Rinderrouladen, Gänsekeulen, Sülze und Sauerfleisch an. Den Anwohnern und Gästen würde das sehr gut gefallen, viele hätten ihm das positiv zurückgemeldet, sagt Mau. So habe ein älteres Ehepaar versichert, es habe bei ihm die besten Bratkartoffeln in ihrem Leben gegessen. Mau freut sich über ein solches Lob.

“Wie bei Muttern”

Den Faible zum Kochen hat der 53-Jährige von seiner Mutter, die auch professionelle Köchin war. Besonders deutsche Hausmannskost hat es ihm dabei angetan – eben das, was es früher bei ihnen zu Hause gegeben hätte. Für Mau und seine fünf Geschwister hat sie immer sehr deftig und viel gekocht. “Ich bin mit Essen aufgewachsen”, sagt er dazu.

Diese deutsche Traditionsküche möchte Mau nun wieder populärer machen und er verweist damit auf seine Vergangenheit. “Wie bei Muttern” heißt die Hauptgericht-Rubrik in der Speisekarte.

Gastronom durch und durch

Ursprünglich wollte er Maler und Lackierer lernen, doch auf der Beerdigung seines Vaters hätte ihm der Restaurantbetrieb so gut gefallen, dass er dort ein Praktikum machen wollte. Und weil er das Zubereiten von Speisen von zu Hause kannte, lag es nah, das Praktikum in der Küche zu machen. So kam eins zum anderen.

Thomas Mau bei der Arbeit hinterm Tresen. Foto: Fabian Hennig
Thomas Mau bei der Arbeit hinterm Tresen. Foto: Fabian Hennig

Auf die spätere Ausbildung zum Koch folgte eine weitere zum Restaurantfachmann. Darauf folgten mehrere Jobs in der Gastronomie und am Ende die Betriebsleiterstelle im “Bistro Elbwein” am Eppendorfer Weg – das er zwei Jahre geführt hat. Im Laufe der Zeit hat er dort immer wieder Vorschläge zur Verbesserung gemacht, bis ihm angeboten wurde, die Ladenfläche zu übernehmen. Dass das neue Restaurant “Leibgericht” heißen sollte, war für Mau schnell klar. Der deutsche Name repräsentiere sowohl die Karte wie auch, dass jeder Mensch ja ein Leibgericht hätte, erklärt Mau.

Alles hausgemacht

Vor allem eines war Mau bei seinem eigenen Restaurant wichtig: Dass kein Fertigessen angeboten wird und wirklich alles hausgemacht ist. Mau betont, dass sogar die Remoulade selbst hergestellt ist. Das Fleisch kauft er bei einem Schlachter in Schleswig-Holstein, das Sauerteigbrot für die Burger ist von Bäcker Gaues.

Trotz des sehr guten Eindrucks, den das Leibgericht hinterlässt, sind fleischlose Esser hier nicht an der richtigen Adresse. Als vegetarisches Hauptgericht gibt es nur Bauernfrühstück, Salate und Flammkuchen gibt es jeweils ohne Fleischbeilage. Die Burger gibt es dann wieder nur mit Angusbeef.

Ein Tipp zu Weihnachten: Wer besonders in festliche Stimmung kommen möchte, sollte das Leibgericht besuchen und dort Gänsekeulen essen. Mau hat das ganze Restaurant aufwendig mit Weihnachtsschmuck dekoriert – weil er Weihnachten so gerne mag. Zudem steht vor dem Restaurant ein Verkaufswägelchen, aus dem heiße Schokolade, Glühwein und Erbsensuppe ausgeschenkt wird.

Anzeige

News

15. Dezember 2018

Neueröffnung
“Monsieur Rémi” bringt Galettes nach Eimsbüttel

Mit der Eröffnung des kleinen Restaurants "Monsieur Rémi" haben nun bretonische Klassiker wie Galette an die Osterstraße gefunden. Ein Besuch lohnt sich. ...

Fabian Hennig
14. Dezember 2018

Schließung
Cosy Bar muss nach 18 Jahren schließen

Fast zwei Jahrzehnte gehörte die Cosy Bar zum Nachtleben Eimsbüttels. Nun bekam Betreiber Marco Scheffler überraschend die Kündigung. ...

Vanessa Leitschuh
13. Dezember 2018

Neueröffnung
“Hatari” im Eppendorfer Weg eröffnet

Seit vergangenem Donnerstag hat im Eppendorfer Weg das Hatari geöffnet. Die neue Filiale ist nun schon das vierte Restaurant seiner Art. Den schmackhaften süddeutschen Gerichten und der Schwarzwaldatmosphäre tut das ...

Fabian Hennig
13. Dezember 2018

Hamburger Sportgala
Eimsbüttel siegt beim “Sportler des Jahres”

Gleich drei der vier Auszeichnungen bei der gestrigen Hamburger Sportgala gingen an Eimsbütteler Sportler: Die Auszeichnungen für den "Sportler des Jahres", die "Mannschaft des Jahres" und der "Ehrenpreis". ...

Fabian Hennig
Veranstaltung am 13. Dezember um 19:00

Beer Tasting im Mr. Ape

Wer des Glühweins in der Vorweihnachtszeit schon überdrüssig ist, für den ist das Beer Tasting im Mr. Ape die perfekte Abwechslung zum abendlichen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Gemeinsam mit der BrewDog ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 21. Dezember um 21:00

Singer/Songwriter Sebó im Birdland

Rap meets Songwriting: Mit Sebó könnt ihr im Birdland einer wunderbaren Vermischung dieser beiden Musikstile lauschen. Als Special Guest ist bei diesem Auftritt Joe Welsing mit dabei.  Das Gitarrespielen hat Sebó sich ...

Fabian Hennig
11. Dezember 2018

Polizei
Mutmaßliche IS-Unterstützerin in Eimsbüttel festgenommen

Die Bundespolizei hat eine Eimsbüttelerin festgenommen, die beschuldigt wird, den IS unterstützt zu haben. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 22. Dezember um 17:15

Märchenerzählerin am Weihnachtsmarkt Apostelkirche

Der Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche ist in vollem Gange, zwischen Glühweinduft und Tannenzweigen werden eure Kleinen von der Märchenerzählerin in verzauberte Welten gebracht. Der Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche zählt zu ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 14. Dezember um 20:00

“MusicUnited”: Musikprojekt für geflüchtete Menschen

Musik vereint. Die Sprache der Musik wird international gesprochen und vereint Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Aus diesem Grund hat das “Eidelstedter Bürgerhaus” das Projekt “MusicUnited” gegründet. Das so entstandene Ensemble tritt am ...

Alicia Wischhusen
9. Dezember 2018

Literatur
Autorin auf vier Pfoten: “Ich, Mina aus der Gärtnerstraße”

Die Eimsbütteler Autorin Susanne Bienwald hat vor kurzem ihr neues Buch "Ich, Mina aus der Gärtnerstraße" veröffentlicht - oder war es doch ihr Hund Mina? ...

Alicia Wischhusen
7. Dezember 2018

Radfahren
Lenzsiedlung: Sammelaktion für kostenloses Lastenrad

In Lokstedt sollen bald schwere Lasten einfach, umweltfreundlich und kostenlos mit einem Lastenrad transportiert werden können. Eine Initiative sammelt Spenden für die Anschaffung. ...

Nele Deutschmann
7. Dezember 2018

CDU-Parteivorsitz
CDU-Parteitag: Eimsbüttelerin Angela Merkel bekommt Nachfolgerin

Am Freitagnachmittag ging bei der CDU eine Ära zu Ende, nach 18 Jahren gibt Bundeskanzlerin Angela Merkel den Parteivorsitz an Annegret Kramp-Karrenbauer ab. Dass Merkel in Eimsbüttel geboren wurde und ...

Fabian Hennig
7. Dezember 2018

Weltraumgrüße
Uni Hamburg: Viele Grüße aus dem Weltraum

Die Universität Hamburg hat einen Gruß aus den Weiten des Universums erhalten. Mit einer Videobotschaft richtete sich ISS-Kommandant Alexander Gerst an die Studierenden und Mitarbeiter seiner ehemaligen Universität. ...

Fabian Hennig
Anzeige
7. Dezember 2018

Stellenangebote EMU
Werkstudent im Marketing gesucht

Die Eimsbütteler Nachrichten sind ein crossmediales Nachrichtenmagazin aus Hamburg. Mit tagesaktueller Berichterstattung online und einem vierteljährlichen Printmagazin versorgen wir den Bezirk Eimsbüttel mit spannenden Themen aus dem Viertel. Ein gut ...

Eimsbütteler Nachrichten

Unsere Partner

Anzeige