arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen “Welle Isebek” feiert fünfjähriges Jubiläum
Im Studio von Radio Welle Isebek. Foto: Fabian Hennig

Stadtteilradio

“Welle Isebek” feiert fünfjähriges Jubiläum

Vor fünf Jahren ging die “Welle Isebek” das erste Mal “on air”. Seitdem wird von den Machern des “Stadtteilradio Eimsbüttel 50+” alle zwei Monate eine Sendung produziert und bei “Tide” gesendet. Nun steht die Jubiläumssendung an.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Jeden Dienstagnachmittag trifft sich das Team von der “Welle Isebek” zur Redaktionskonferenz, so auch an diesem Dienstag Ende November. Während langsam alle Redakteure eintrudeln, wird schon mal Kaffee gekocht und Kuchen auf den Tisch gestellt.

In der Konferenz geht es heute um den Hörfunkpreis “HörMöwe”, bei dem die “Welle Isebek” den zweiten Platz im Teamwettbewerb gewonnen hat. Zudem muss noch die nächste Sendung am 12.12.18 – und damit die Jubliäumssendung – geschnitten werden. Beides Punkte, die auf den Erfolg der Radiosendung hindeuten. Für die ehrenamtlichen Radiomacher also ein Tag für besonders gute Laune. Und so wird die nächsten eineinhalb Stunden zusammen gelacht und gearbeitet.

Stadtteilradio für Eimsbütteler ab 50 Jahren

Vor fünf Jahren am 23.12.2013 wurde die erste Sendung der ehrenamtlichen Redakteure in “gesetztem” Alter ausgestrahlt. Der damalige Titel lautete ganz unprätentiös “Weihnachtssendung”. Aus Spaß am Radio wollten Ille Schulte, Mechthild Führbaum, Gerd Mertens, Dieter Römhild, und Heinz-Werner Kienitz eine Sendung auf die Beine stellen und gründeten das Stadtteilradio “Welle Isebek” für Hamburger und Eimsbütteler ab 50 Jahren.

Hannelore Fuchs, Kurt Kate, Ute Schimscha, Ille Schulte, Wolfgang Tuchscherer (hinten), Birgit Warringshaus (Mitte), Gerd Mertens, Annelore Bratek und Peter Franz (vorne). Foto: Fabian Hennig
Hannelore Fuchs, Kurt Kate, Ute Schimscha, Ille Schulte, Wolfgang Tuchscherer (hinten), Birgit Warringshaus (Mitte), Gerd Mertens, Annelore Bratek und Peter Franz (vorne). Foto: Fabian Hennig

Keiner in der neugegründeten Redaktion der Welle Isebek wusste damals genau, wie man Beiträge für den Hörfunk produziert – geschweige denn mit der komplizierten Technik umgeht. Alle waren Radiolaien, die sich ehrenamtlich in diesem Medium engagieren wollten. Die Grundlage hierfür musste sich jeder dann erarbeiten.

Eine glückliche Fügung führte dann zur Unterstützung durch zwei junge Medienpädagoginnen, die schon vorher Radioerfahrungen gemacht hatten und ihr Wissen weitergeben konnten.

Redaktion über die Jahre vergrößert

Heute umfasst die Redaktion elf Redakteure im Alter von 63 bis 80 Jahren, sechs Frauen und fünf Männer. Am Anfang wusste jeder nur, wie man ein Radio einschaltet, sagen sie selbst. Mittlerweile wüssten sie, wie man einen Beitrag baut, wie man mit dem Mikrofon umgeht und wie man Interviews führt. Wie die Sendung am Ende zusammengeschnitten wird, wissen allerdings nur vier sehr Technikversierte von ihnen.

So richtig feste Aufgaben im Team gebe es aber nicht wirklich, sagt Kurt Kate. Jeder mache das, worauf er Lust habe und worin er sein Wissen vertiefen möchte. Er mache die Öffentlichkeitsarbeit und Gerd Mertens übernehme die allgemeine Organisation. Zudem hätten die meisten keine Vorerfahrung im Journalismus.

“Der Winter steht vor der Tür”

Der Titel der Dezembersendung heißt diesmal “Der Winter steht vor der Tür” und umfasst Themen wie Schlittschuhlaufen in den Wallanlagen, Traditionen zum Weihnachtsfest und was man für Tiere im Winter tun kann. Und natürlich gibt es einen Rückblick auf die letzten fünf Jahre. Dieser Beitrag wird mit sieben Minuten besonders lang, verrät Peter Franz – der den Beitrag auch zusammengestellt hat.

Auch wenn die redaktionellen Aufgaben von allen erledigt werden, gibt es pro Sendung immer einen Chef vom Dienst, der auch die Übergangsmoderation zwischen den Beiträgen übernimmt. Und so steht Wolfgang Tuchscheerer heute vorne am Flipchart und plant mit der Sendeuhr – einem Kreis, der die 60 Minuten einer Radiosendung aufzeigt – die Jubiläumssendung. Als ehrenamtlicher Musikredakteur hat er die Vorschläge für die Musiktitel gemacht. Aber natürlich könne jeder Musik vorschlagen, sagt Franz.

Die Jubiläumssendung wird am 12.12.2018 um 15 Uhr bei TIDE.radio ausgestrahlt. 

Anzeige

News

15. Dezember 2018

Neueröffnung
“Monsieur Rémi” bringt Galettes nach Eimsbüttel

Mit der Eröffnung des kleinen Restaurants "Monsieur Rémi" haben nun bretonische Klassiker wie Galette an die Osterstraße gefunden. Ein Besuch lohnt sich. ...

Fabian Hennig
14. Dezember 2018

Schließung
Cosy Bar muss nach 18 Jahren schließen

Fast zwei Jahrzehnte gehörte die Cosy Bar zum Nachtleben Eimsbüttels. Nun bekam Betreiber Marco Scheffler überraschend die Kündigung. ...

Vanessa Leitschuh
13. Dezember 2018

Neueröffnung
“Hatari” im Eppendorfer Weg eröffnet

Seit vergangenem Donnerstag hat im Eppendorfer Weg das Hatari geöffnet. Die neue Filiale ist nun schon das vierte Restaurant seiner Art. Den schmackhaften süddeutschen Gerichten und der Schwarzwaldatmosphäre tut das ...

Fabian Hennig
13. Dezember 2018

Hamburger Sportgala
Eimsbüttel siegt beim “Sportler des Jahres”

Gleich drei der vier Auszeichnungen bei der gestrigen Hamburger Sportgala gingen an Eimsbütteler Sportler: Die Auszeichnungen für den "Sportler des Jahres", die "Mannschaft des Jahres" und der "Ehrenpreis". ...

Fabian Hennig
Veranstaltung am 13. Dezember um 19:00

Beer Tasting im Mr. Ape

Wer des Glühweins in der Vorweihnachtszeit schon überdrüssig ist, für den ist das Beer Tasting im Mr. Ape die perfekte Abwechslung zum abendlichen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Gemeinsam mit der BrewDog ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 21. Dezember um 21:00

Singer/Songwriter Sebó im Birdland

Rap meets Songwriting: Mit Sebó könnt ihr im Birdland einer wunderbaren Vermischung dieser beiden Musikstile lauschen. Als Special Guest ist bei diesem Auftritt Joe Welsing mit dabei.  Das Gitarrespielen hat Sebó sich ...

Fabian Hennig
11. Dezember 2018

Polizei
Mutmaßliche IS-Unterstützerin in Eimsbüttel festgenommen

Die Bundespolizei hat eine Eimsbüttelerin festgenommen, die beschuldigt wird, den IS unterstützt zu haben. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 22. Dezember um 17:15

Märchenerzählerin am Weihnachtsmarkt Apostelkirche

Der Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche ist in vollem Gange, zwischen Glühweinduft und Tannenzweigen werden eure Kleinen von der Märchenerzählerin in verzauberte Welten gebracht. Der Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche zählt zu ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 14. Dezember um 20:00

“MusicUnited”: Musikprojekt für geflüchtete Menschen

Musik vereint. Die Sprache der Musik wird international gesprochen und vereint Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Aus diesem Grund hat das “Eidelstedter Bürgerhaus” das Projekt “MusicUnited” gegründet. Das so entstandene Ensemble tritt am ...

Alicia Wischhusen
9. Dezember 2018

Literatur
Autorin auf vier Pfoten: “Ich, Mina aus der Gärtnerstraße”

Die Eimsbütteler Autorin Susanne Bienwald hat vor kurzem ihr neues Buch "Ich, Mina aus der Gärtnerstraße" veröffentlicht - oder war es doch ihr Hund Mina? ...

Alicia Wischhusen
7. Dezember 2018

Radfahren
Lenzsiedlung: Sammelaktion für kostenloses Lastenrad

In Lokstedt sollen bald schwere Lasten einfach, umweltfreundlich und kostenlos mit einem Lastenrad transportiert werden können. Eine Initiative sammelt Spenden für die Anschaffung. ...

Nele Deutschmann
7. Dezember 2018

CDU-Parteivorsitz
CDU-Parteitag: Eimsbüttelerin Angela Merkel bekommt Nachfolgerin

Am Freitagnachmittag ging bei der CDU eine Ära zu Ende, nach 18 Jahren gibt Bundeskanzlerin Angela Merkel den Parteivorsitz an Annegret Kramp-Karrenbauer ab. Dass Merkel in Eimsbüttel geboren wurde und ...

Fabian Hennig
7. Dezember 2018

Weltraumgrüße
Uni Hamburg: Viele Grüße aus dem Weltraum

Die Universität Hamburg hat einen Gruß aus den Weiten des Universums erhalten. Mit einer Videobotschaft richtete sich ISS-Kommandant Alexander Gerst an die Studierenden und Mitarbeiter seiner ehemaligen Universität. ...

Fabian Hennig
Anzeige
7. Dezember 2018

Stellenangebote EMU
Werkstudent im Marketing gesucht

Die Eimsbütteler Nachrichten sind ein crossmediales Nachrichtenmagazin aus Hamburg. Mit tagesaktueller Berichterstattung online und einem vierteljährlichen Printmagazin versorgen wir den Bezirk Eimsbüttel mit spannenden Themen aus dem Viertel. Ein gut ...

Eimsbütteler Nachrichten

Unsere Partner

Anzeige