Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Parklets Parkplätze Eimsbüttel
Im Eppendorfer Weg wurden zwei Parkplätze in ein Parklet umgewandelt. Foto: Marianne Bruhns
Umgestaltung

Parklets – Sitzplatz statt Stellplatz

In Eimsbüttel können Parkplätze in Wohlfühlzonen umgewandelt werden. Anwohner können die sogenannten Parklets selbst gestalten.

Von Sandra Kunkel

Ein kleiner Park direkt vor der Haustür – das ist im Bezirk Eimsbüttel nun möglich. Interessierte können die vorübergehende Umwandlung von Parkplätzen in sogenannte Parklets beantragen. Ein erfolgreiches Beispiel wurde gerade im Eppendorfer Weg umgesetzt.

Anzeige

Bereits zwei Parklets im Bezirk Eimsbüttel

Parklets sind meist Holzbauten auf Parkplätzen am Straßenrand, auf denen Anwohner zusammensitzen können. Ein aktuelles Beispiel dafür gibt es im Eppendorfer Weg. Hier richten Hamburger auf zwei zusammenhängenden Parkplätzen eine Fläche mit Bänken und Hochbeeten ein.

Laut Initiator Stefan Köttgen ist die Resonanz aus der umliegenden Bevölkerung größtenteils sehr positiv bis begeistert. Die Schaffung von öffentlichen Sitzgelegenheiten im Eppendorfer Weg würde die urbane Aufenthaltsqualität steigern. „Wir sind keine Autogegner, wollen nur ein bisschen öffentlichen Raum auch für Fußgänger wieder verfügbar machen“, so Köttgen. Neben Köttgen wirken mehrere Nachbarn bei dem Projekt mit. Für den Bau des Parklets seien viele Stunden gearbeitet worden und etwas mehr als die 2.000 Euro Fördergeld an Materialkosten entstanden. Nächstes Wochenende soll das Parklet fertig sein.

Das Parklet im Eppendorfer Weg ist das zweite in Eimsbüttel. Im Herbst 2021 entstand bereits ein Parklet in der Grelckstraße. Das Bezirksamt rechnet mit steigendem Interesse, sobald sich das Wetter und die Coronazahlen verbessern.

Anwohner können Parklets selbst beantragen

Wer einen Kfz-Stellplatz in ein Parklet verwandeln möchte, kann das beim Bezirksamt Eimsbüttel beantragen. Dazu muss er das Vorhaben beschreiben. Das Bezirksamt fördert Parklets mit bis zu 1.000 Euro pro Parkplatz.

Ein Parklet hat die Größe eines oder zweier zusammenhängender Parkflächen. Mindestens 40 Prozent der umgewandelten Parkplätze sollen begrünt werden. Sitzmöglichkeiten sollen dazu einladen, auf den Parklets zu verweilen.

Grüne Wohlfühloasen zur Steigerung der Lebensqualität

Parklets können eine klimafreundliche Begrünung der Stadt und die Begegnung in den Stadtvierteln fördern. Im Moment handelt es sich um ein Modellprojekt, das für die kommenden 5 Jahre angelegt ist. Das Angebot nicht-kommerzieller Aufenthaltsräume begrüßt auch die Initiative Kurs Fahrradstadt. Initiator Kai Ammer hofft, dass in Zukunft noch mehr Parklets in Eimsbüttel gefördert werden. Momentan werden 10.000 Euro durch den Bezirk bereitgestellt.

Trotz ihrer Fürsprecher könnten Parklets künftig für Kritik sorgen – vor allem von Parkplatz suchenden Autofahrern. Aktuell würde die Menge an Parklets laut Christian Hieff vom ADAC noch kein Problem darstellen. Er stellt aber die Frage, wie Eimsbüttel in Zukunft grundsätzlich mit Autos umgehen wolle.

Der Bezirk Eimsbüttel folgt mit den Parklets dem Beispiel anderer Städte wie Stuttgart oder Berlin. Auf den Parklets sind neben Sitzmöglichkeiten auch Kickertische, Liegemöglichkeiten, Fahrradabstellanlagen, Büchertauschtürme oder Ausstellungsboxen denkbar.

info

Parklets im Bezirk Eimsbüttel

Weitere Informationen zur Antragstellung gibt es hier.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Eimsbüttel hat viel zu bieten: Auf dem “Made in Eimsbüttel”-Markt verkaufen Händler aus dem Stadtteil Einmaliges aus ihren Werkstätten, Ateliers und Küchen. Die Veranstaltung findet im Rahmen der “Fairen Woche” statt.

Nachdem das Bezirksamt die Eröffnung des Deckelparks im Juni verschieben musste, steht nun ein neuer Termin fest: Am 25. September soll die Grünfläche über dem A7-Tunnel eröffnen.

Die Kundenzentren in Hamburg tragen künftig den Namen „Hamburg Service“ und sollen zentral organisiert werden. Was sich dadurch (nicht) verändert.

80 Prozent Café, 20 Prozent Bäckerei: In der Osterstraße hat das „Copenhagen Coffee Lab“ eröffnet. Neben Hafer-Cappuccino und Doppio gibt es auch dänische Backwaren.

-
Neu im Stadtteilportal
Cut in Cut out

Eppendorfer Weg 54
20259 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern