Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Drogen- und Polizeihund "Hannes". Foto: Polizei Hamburg
Polizeieinsatz

Polizeihund findet Drogen bei jungem Mann

Zuerst wurde ein junger Mann beim Autofahren ohne Führerschein erwischt, danach fanden die Polizeibeamten Drogen bei ihm. Zum Einsatz kam später auch ein Drogenhund.

Von Fabian Hennig

Polizeibeamte haben gestern Nacht einen 20-Jährigen vorläufig festgenommen, nachdem dieser ohne Führerschein aber mit Betäubungsmitteln in seinem Pkw kontrolliert wurde. Das Fahrzeug wurde daraufhin eingezogen und es kam zu weiteren Durchsuchungsmaßnahmen.

Drogenfund im Auto und Zuhause

Bei einer Streife kontrollierten Polizeibeamte ein geparktes Fahrzeug mit drei Insassen. Ein 20-Jähriger saß auf dem Fahrersitz und gab an, das Fahrzeug zuvor auf den Parkplatz des Einkaufszentrums gefahren und dort geparkt zu haben. Die Polizisten stellten dann fest, dass der 20-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Das Fahrzeug wurde eingezogen. Zuvor wurde es nach persönlichen Gegenständen des jungen Mannes durchsucht. Dabei wurden etwa 70 Gramm einer rauschgiftverdächtigen Substanz unter dem Beifahrersitz aufgefunden und sichergestellt.

Verzögwerung auf der Baustelle in der Kollaustraße. Foto: Robin Eberhardt

Kollaustraße: Teilsperrung bleibt

Die Sperrung der Kollaustraße nach dem Wasserrohrbruch Anfang Mai dauert länger an als ursprünglich gedacht. Vermutlich ab nächster Woche wird die Straße dann komplett freigegeben.

Bei einer anschließenden Durchsuchung des vermeintlichen Fahrers wurden sechs Beutelchen mutmaßliches Betäubungsmittel gefunden, woraufhin eine Durchsuchung seines Zimmers in der elterlichen Wohnung in Hamburg-Lurup erfolgte.

Einsatz von Drogenhund

Mit Unterstützung des Rauschgiftsuchhundes „Hannes“ wurden in dem Zimmer weitere rauschgiftverdächtige Substanzen sowie drei verbotene Knallkörper und eine Schreckschusswaffe samt Munition aufgefunden und sichergestellt.

Buslinie 181 wird aufgestockt

Der Bus der Linie 181 zwischen Niendorf und Eidelstedt verkehrt nun häufiger. Erst einmal betrifft die neue Regelung aber nur den Verkehr zu den Stoßzeiten.

Der 20-Jährige wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend entlassen. Gegen die beiden weiteren Insassen des PKW erhärtete sich kein weiterer Tatverdacht und sie wurden vor Ort entlassen.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Auf dem „Platz der Jüdischen Deportierten“ ist ein Mahnmal mit dunkler Farbe besprüht worden. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Ein junger Mann hat einen Kioskverkäufer in der Gärtnerstraße mit einer Waffe bedroht. Die Polizei sucht nach dem Überfall den Täter.

2022 ist fast vorbei. Zeit, einen Blick auf die vergangenen Monate zu werfen. Von einem enttäuschten Olli Schulz über einen „Beach Express“ an den Elbstrand bis zum großen Katar-Boykott – es war viel los in Eimsbüttel.

Aus „Willi’s Cakes“ wird „Ima Vegan“. In der Lappenbergsallee gibt es ein neues Café. Die Spezialität: vegane Torten und Kuchen.

-

Schlankreye 47
20144 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern