arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Protest im Grindelviertel

Protest im Grindelviertel

Am Donnerstag hat von 12 bis 16 Uhr die Aktion des Grindel e.V. „Support your local dealer!“ stattgefunden. Als Protest gegen den Online-Handel verhängten 60 Geschäfte im Grindelviertel ihre Schaufenster. Eine Woche lang werden keine Pakete angenommen. Die Aktion fand große Aufmerksamkeit.

schedule Lesezeit ca. 2 min.
Jimmy Blum vor seinem verhängten Laden. Foto: Nora Helbling
Jimmy Blum vor seinem verhängten Laden. Foto: Nora Helbling

Im Grindelviertel ist an diesem Tag viel Presse unterwegs. Bei Jimmy Blum, dem Initiator der Aktion, ist der Andrang besonders groß. Sein Secondhandgeschäft „Jimmy“ in der Hartungstraße gibt es seit bald 14 Jahren. „Wir möchten den Leuten die Augen öffnen und sie sensibilisieren für die Auswirkungen, die der Online-Handel auf den Einzelhandel hat.“ Die verhängten Schaufenster sollen zeigen wie es aussehen kann, wenn im Viertel die Einzelhändler dicht machen müssen. Die Pakete, die die Zusteller sonst in den Geschäften abgeben, werden eine Woche lang nicht mehr angenommen.  „Jeder Euro der im Internet ausgegeben wird, geht dem Einzelhandel verloren. Bei vielen ist der Umsatz in den letzten Jahren deutlich gesunken“, sagt Blum.

Viele positive Rückmeldungen

Die Rückmeldungen seien überwältigend und überwiegend positiv: “Ich bekomme aus ganz Deutschland E-Mails und Anrufe und alle sagen: Super Aktion, darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht!“ erzählt der Ladenbetreiber.

Die Paketboten wurden ihre Pakete in dieser Woche nicht los. Foto: Rebecca Wulf
Die Paketboten wurden ihre Pakete in dieser Woche nicht los. Foto: Rebecca Wulf

Auch auf der Straße werden Fußgänger auf die Boykottplakate in den Schaufenstern aufmerksam. Die Zustimmung ist groß, im Internet einkaufen, das tun natürlich viele. „Aber ich versuche die lokalen Händler zu unterstützen. Ich bestelle nichts, was ich nicht auch in der Stadt bekommen kann“ erzählt ein junger Mann, der vorbeispaziert.

Eine gesellschaftliche Frage: Wie wollen wir leben?

Eine Seltenheit ist da Wulf Ohlenbusch vom Reisebüro „Apropos Reisen“. Er habe noch nie etwas im Internet bestellt. Die Reise- bzw. Touristikbranche leidet jedoch schon lange am Internethandel. Den Vorteil des Einzelhandels, die persönliche Betreuung und Beratung, das nehmen viele Kunden nicht mehr in Anspruch. Dabei sei es im Einzelhandel nicht unbedingt teurer.

Das verhängte Reisebüro "Apropos Reisen". Foto: Nora Helbling
Das verhängte Reisebüro “Apropos Reisen”. Foto: Nora Helbling

Es sei aber auch ein gesellschaftliches Problem, so Ohlenbusch. Nur noch im Internet bestellen und leben. Morgens zur Arbeit, abends zurück, und sonst nichts. „Dabei geht doch auch ein soziales Leben komplett verloren.“

Eine langfristige Strategie ist nötig

Es kam aber auch vor, dass Kunden wieder angewiesen sind auf die kleinen Läden und die persönliche Beratung. Beispielsweise beim Ausbruch des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull und der darauf folgenden Aschewolke, die den Flugverkehr teilweise lahmlegte. Die Hotlines im Internet waren überlastet, nichts ging mehr. „Wir konnten von hier aus noch Umbuchungen vornehmen. Viele waren hilflos und extrem dankbar, dass wir was tun konnten. Solche Szenarien sind aber leider schnell wieder vergessen“, sagt Wulf Ohlenbusch.

Der Medienrummel um die Aktion im Grindelviertel ist enorm. Langfristig brauchen die Läden aber eine Strategie um mit dem wachsenden Online-Handel mitzuhalten. Ansonsten ist auch diese Aktion möglicherweise so schnell vergessen wie die Aschewolke.

Anzeige

News

15. Dezember 2018

Neueröffnung
“Monsieur Rémi” bringt Galettes nach Eimsbüttel

Mit der Eröffnung des kleinen Restaurants "Monsieur Rémi" haben nun bretonische Klassiker wie Galette an die Osterstraße gefunden. Ein Besuch lohnt sich. ...

Fabian Hennig
14. Dezember 2018

Schließung
Cosy Bar muss nach 18 Jahren schließen

Fast zwei Jahrzehnte gehörte die Cosy Bar zum Nachtleben Eimsbüttels. Nun bekam Betreiber Marco Scheffler überraschend die Kündigung. ...

Vanessa Leitschuh
13. Dezember 2018

Neueröffnung
“Hatari” im Eppendorfer Weg eröffnet

Seit vergangenem Donnerstag hat im Eppendorfer Weg das Hatari geöffnet. Die neue Filiale ist nun schon das vierte Restaurant seiner Art. Den schmackhaften süddeutschen Gerichten und der Schwarzwaldatmosphäre tut das ...

Fabian Hennig
13. Dezember 2018

Hamburger Sportgala
Eimsbüttel siegt beim “Sportler des Jahres”

Gleich drei der vier Auszeichnungen bei der gestrigen Hamburger Sportgala gingen an Eimsbütteler Sportler: Die Auszeichnungen für den "Sportler des Jahres", die "Mannschaft des Jahres" und der "Ehrenpreis". ...

Fabian Hennig
Veranstaltung am 13. Dezember um 19:00

Beer Tasting im Mr. Ape

Wer des Glühweins in der Vorweihnachtszeit schon überdrüssig ist, für den ist das Beer Tasting im Mr. Ape die perfekte Abwechslung zum abendlichen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Gemeinsam mit der BrewDog ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 21. Dezember um 21:00

Singer/Songwriter Sebó im Birdland

Rap meets Songwriting: Mit Sebó könnt ihr im Birdland einer wunderbaren Vermischung dieser beiden Musikstile lauschen. Als Special Guest ist bei diesem Auftritt Joe Welsing mit dabei.  Das Gitarrespielen hat Sebó sich ...

Fabian Hennig
11. Dezember 2018

Polizei
Mutmaßliche IS-Unterstützerin in Eimsbüttel festgenommen

Die Bundespolizei hat eine Eimsbüttelerin festgenommen, die beschuldigt wird, den IS unterstützt zu haben. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 22. Dezember um 17:15

Märchenerzählerin am Weihnachtsmarkt Apostelkirche

Der Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche ist in vollem Gange, zwischen Glühweinduft und Tannenzweigen werden eure Kleinen von der Märchenerzählerin in verzauberte Welten gebracht. Der Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche zählt zu ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 14. Dezember um 20:00

“MusicUnited”: Musikprojekt für geflüchtete Menschen

Musik vereint. Die Sprache der Musik wird international gesprochen und vereint Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Aus diesem Grund hat das “Eidelstedter Bürgerhaus” das Projekt “MusicUnited” gegründet. Das so entstandene Ensemble tritt am ...

Alicia Wischhusen
9. Dezember 2018

Literatur
Autorin auf vier Pfoten: “Ich, Mina aus der Gärtnerstraße”

Die Eimsbütteler Autorin Susanne Bienwald hat vor kurzem ihr neues Buch "Ich, Mina aus der Gärtnerstraße" veröffentlicht - oder war es doch ihr Hund Mina? ...

Alicia Wischhusen
7. Dezember 2018

Radfahren
Lenzsiedlung: Sammelaktion für kostenloses Lastenrad

In Lokstedt sollen bald schwere Lasten einfach, umweltfreundlich und kostenlos mit einem Lastenrad transportiert werden können. Eine Initiative sammelt Spenden für die Anschaffung. ...

Nele Deutschmann
7. Dezember 2018

CDU-Parteivorsitz
CDU-Parteitag: Eimsbüttelerin Angela Merkel bekommt Nachfolgerin

Am Freitagnachmittag ging bei der CDU eine Ära zu Ende, nach 18 Jahren gibt Bundeskanzlerin Angela Merkel den Parteivorsitz an Annegret Kramp-Karrenbauer ab. Dass Merkel in Eimsbüttel geboren wurde und ...

Fabian Hennig
7. Dezember 2018

Weltraumgrüße
Uni Hamburg: Viele Grüße aus dem Weltraum

Die Universität Hamburg hat einen Gruß aus den Weiten des Universums erhalten. Mit einer Videobotschaft richtete sich ISS-Kommandant Alexander Gerst an die Studierenden und Mitarbeiter seiner ehemaligen Universität. ...

Fabian Hennig
Anzeige
7. Dezember 2018

Stellenangebote EMU
Werkstudent im Marketing gesucht

Die Eimsbütteler Nachrichten sind ein crossmediales Nachrichtenmagazin aus Hamburg. Mit tagesaktueller Berichterstattung online und einem vierteljährlichen Printmagazin versorgen wir den Bezirk Eimsbüttel mit spannenden Themen aus dem Viertel. Ein gut ...

Eimsbütteler Nachrichten

Unsere Partner

Anzeige