arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Rot-Grün fordert Carsharing-Stellplätze
Die Parkplatznot ist in Eimsbüttel hoch. Foto: Matthias Berger

Bezirksamt

Rot-Grün fordert Carsharing-Stellplätze

Die rot-grüne Koalition hat einen Antrag eingereicht, Carsharing im Bezirk Eimsbüttel zu fördern. Die Bezirksversammlung hat den Antrag beschlossen und prüft jetzt, wie öffentliche Parkplätze für Carsharing-Autos bereitgestellt werden können.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Die Verwaltung des Bezirksamts Eimsbüttel ist nach dem Beschluss des Antrags aufgefordert, die rechtlichen Möglichkeiten zu prüfen, um öffentliche Parkplätze für Carsharing-Fahrzeuge bereit zu stellen. Außerdem soll eine Liste mit möglichen Standorten erarbeitet werden, die auch Randgebiete abdecken sollen. „Wir wollen erreichen, dass sich Carsharing-Unternehmen auch in die Außengebiete unseres Bezirks wagen“, so Philip Engler, Fraktionsvorsitzender der Eimsbütteler GRÜNEN. „Das scheitert bisher vor allem an fehlenden Stellplätzen.”

Potential für Carsharing groß

Ziel sei es auch, die Sichtbarkeit von Carsharing in Eimsbüttel zu erhöhen. Es gebe viele Standorte in der Umgebung von ÖPNV-Haltestellen, in dicht bebauten Wohnquartieren oder in der Nähe von belebten Einkaufszentren, an denen ein hohes Potential für Carsharing vorhanden sei, so Engler. Dem stimmt auch Koorosh Armi, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion Eimsbüttel, zu: „Wir sind überzeugt, dass die Nachfrage auch in den Außenstadtteilen des Bezirks groß ist.” Die Initiative der rot-grünen Koalition ziele darauf ab, für Carsharing bessere Bedingungen zu schaffen. SPD und GRÜNE fordern Carsharing im Bezirk insge­samt zu fördern und die Attraktivität der Außengebiete für Carsharing-Anbieter zu steigern.

Umstrukturierung der Bezirksflotte

Darüber hinaus wird das Bezirksamt prüfen, ob die eigene Pkw-Flotte zukünftig in Kooperation mit einem Carsharing-Unternehmen bereitgestellt werden kann. Es gelte zu schauen, ob diese Regelung günstiger wäre, als das bisherige Leasing-Modell. „Dass die Verwaltung selbst mit Carsharing-Unternehmen kooperieren kann, zeigen Erfolgsbeispiele aus anderen Städten wie Münster oder Leipzig”, so Fabian Klabunde, verkehrspolitischer Sprecher der GRÜNEN Bezirksfraktion. Durch eine höhere Auslastung von Carsharing-Fahrzeugen insgesamt und der Kostenersparnis für die Verwaltung schaffe man eine Win-Win-Situation, so Klabunde weiter.

Carsharing auch bei Neubauprojekten

SPD und GRÜNE planen zudem, die Zahl der Carsharing-Parkplätze zu erhöhen, die von Investoren im Zuge von Baugenehmigungen eingerichtet werden können. „Wir möchten auch private Bauherren dazu animieren, im Rahmen von Neubauprojekten Flächen für Carsharing bereitzustellen”, so Armi. Das würde die Zahl parkender Privatfahrzeuge verringern und die gesamte Nachbarschaft könne von dem Angebot profitieren.

Anzeige

News

19. April 2019

Gratisticket
Kostenlose Wochenkarte vom HVV

Der HVV wird für begrenzte Zeit kostenlos, allerdings nur für frisch zugezogene Hamburger. ...

Eimsbütteler Nachrichten
18. April 2019

Wohnen
Zwangsräumung am Grindel: Mieter betroffen

Im Grindelviertel kommt es nach langer Vernachlässigung zur Zwangsräumung eines heruntergekommenen Wohnhauses. Acht Mieter müssen ausziehen. Was war passiert? ...

Nele Deutschmann
18. April 2019

Unfall
86-Jährige von LKW überrollt

Am 17. April ist eine 86-jährige Fußgängerin bei einem Unfall in der Kollaustraße lebensgefährlich verletzt worden. Die Seniorin wurde beim Überqueren der Straße von einem Sattelschlepper erfasst. ...

Nele Deutschmann
Anzeige
18. April 2019

Musical
Darsteller*innen für Kindermusical gesucht

Wer hat Lust, in Rolle und Kostüm zu schlüpfen, auf der Bühne zu stehen und durch ein Mikro zu singen? Es werden Darsteller*innen zwischen 6 und 12 Jahren für das Kindermusical ...

Eimsbütteler Nachrichten
Anzeige
18. April 2019

Stellenanzeige
Vita-Apotheke sucht PKA (m/w/d) in Vollzeit

Kreativität und Spaß an Beratung und neuen Dienstleistungen - darauf setzen wir in unserer Vita-Apotheke. Für unsere lebhafte Offizin in Eimsbüttel suchen wir eine/n PKA (m/w/d) in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt. ...

Eimsbütteler Nachrichten
17. April 2019

Gemeinnütziges Projekt
Duschbus für Obdachlose: Hochbahn übergibt Bus an “GoBanyo”

"Waschen ist Würde": Das Team rund um Co-Initiator Dominik Bloh sammelt über eine Crowdfunding-Kampagne Geld für den Ausbau eines Duschbusses für Obdachlose. Am Mittwochvormittag hat die Hamburger Hochbahn AG einen ...

Catharina Rudschies
Anzeige
17. April 2019

Angebot
Osteraktion bei HDI

Ostern steht vor der Tür. Bei der HDI Hauptvertretung Markus Ridder & Kollegen hat der Osterhase schon jetzt Kuscheltiere versteckt. ...

Eimsbütteler Nachrichten
17. April 2019

Softwareumstellung
Einschränkungen für Haspa-Kunden am Osterwochende

Am Osterwochenende stellt die Haspa ihr IT-System auf das der Sparkassenfinanzgruppe um. Kunden müssen sich im Zeitraum vom 18. bis zum 22. April auf Einschränkungen einstellen. ...

Anna Korf
Veranstaltung am 19. April um 21:00

Kiddo Kat im Birdland

Am 19. April kommt Kiddo Kat ins Birdland und gibt damit ein Heimkonzert. Mit einer Mischung aus fröhlichem Pop und Funk will sie der Melancholie etwas entgegensetzen.  Berühmt wurde die ...

Eimsbütteler Nachrichten
16. April 2019

Feiertage
Events: Ostern 2019 in Eimsbüttel

Am langen Osterwochenende haben wir endlich wieder Zeit für Unternehmungen. Ob mit Freunden, der Familie oder allein – auch Eimsbüttel hat einiges an Aktivitäten zu bieten. ...

Alicia Wischhusen
15. April 2019

Verkehr
Brücken-Sperrung in der Frohmestraße

Vom 17. auf den 18. April wird die Frohmestraße im Bereich der Brücke gesperrt. Der Verkehr wird unter anderem über den Schleswiger Damm umgeleitet. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 1. Mai um 11:00

1. Mai Demo des DGB in Eimsbüttel

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner von Eimsbüttel, wir feiern den Tag der Arbeit auf der Osterstraße und alle sind herzlich eingeladen! Am 1. Mai gehen wir zusammen auf die Straße. Für ...

Eimsbütteler Nachrichten

Unsere Partner

Anzeige