Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Polizeiauto. Symbolfoto: Fiona Kleinert
Die Täter konnten bis jetzt nicht von der Polizei ausfindig gemacht werden. Symbolfoto: Fiona Kleinert
Hamburg-Stellingen

Autofahrerin an roter Ampel überfallen

Am späten Mittwochabend haben zwei unbekannte Männer eine Frau in ihrem PKW ausgeraubt. Sie konnten mit der Beute flüchten. Die Polizei bittet bei der Suche nach den Tätern um Mithilfe.

Von Karoline Gebhardt

Der Raubüberfall ereignete sich um circa 23.15 Uhr am Mittwochabend. Die 28-jährige Autofahrerin fuhr an die Kreuzung Hagenbeckstraße/Koppelstraße. Aufgrund einer roten Ampel musste sie ihren Opel Insignia zum Stehen bringen, bevor sie nach rechts in die Koppelstraße abbiegen konnte. Wie die Polizei mitteilte, näherten sich dem Fahrzeug zwei maskierte Männer und rissen die Beifahrertür auf. Sie sprachen mit der Frau in einer Sprache, die sie nicht verstand. Anschließend raubten sie ihr unter Vorhalten eines Messers ihre rote Handtasche und ihren Ehering. In der Handtasche befanden sich Bargeld, persönliche Papiere und ihr Handy. Daraufhin flüchteten die Täter samt Beute in eine unbekannte Richtung. Die Frau begab sich auf direktem Weg in Richtung Ohlsdorf und verständigte von ihrer Wohnung aus die Polizei. Die Handtasche wurde später im Bereich der Hagenbeckstraße ohne Inhalt wieder gefunden.

Polizei bittet um Hilfe

Beide Täter sind männlich und etwa 180 bis 190 cm groß. Sie haben eine athletische Figur und waren dunkel gekleidet. Zudem waren die Männer schwarz maskiert. Die Polizei bittet Zeugen, die sich zum Sachverhalt äußern können, sich beim Landeskriminalamt zu melden. Das für die Region Eimsbüttel zuständige Raubdezernat hat die Ermittlungen übernommen.

Hinweise können unter dieser Nummer gemeldet werden: 040-4286-56789

Mehr Blaulicht

Verwandter Inhalt

Vier Dinosaurier-Skelette werden bald im Tierpark Hagenbeck ausgestellt. Die Stiftung Hagenbeck erwarb die rund 150 Millionen Jahre alten Skelette, die Experten 2009 in den USA ausgruben.

Eine Radfahrerin ist am Mittwochabend an der Kreuzung Doormannsweg/Tornquiststraße von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Nach dem Unfall war der Ring 2 für rund zwei Stunden gesperrt.

Im Wahllokal am Langenfelder Damm vertauschte der Wahlvorstand leere Stimmzettel mit ausgefüllten Wahlkreislisten. Einen Teil der Stimmzettel konnte die Stadtreinigung wiederfinden.

Eine Fundgrube für unbekannte Produkte: In Eimsbüttel macht der „Besonders Laden“ auf. Jeden Freitag gibt es hier Design, Handgemachtes und Essen zu kaufen. Die Inhaberin organisiert bereits den „Besondersmarkt“.

-
Neu im Stadtteilportal
BOOKERS

Bogenstraße 54b
20144 Hamburg