Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Um sein Lieblingskino zu unterstützen, sticht Erich Thimm aus der Tornquiststraße Spargel in der Nordheide. Foto: Julia Haas
Um sein Lieblingskino zu unterstützen, sticht Erich Thimm aus der Tornquiststraße Spargel in der Nordheide. Foto: Julia Haas
Engagement

Erst Marathon, jetzt Spargel: Erich Thimm sammelt Spenden für „Filmraum“

Der 71-jährige Erich Thimm sammelt Spenden für den „Filmraum“ an der Müggenkampstraße. Dafür radelt er mehrmals wöchentlich über 60 Kilometer und erntet Spargel.

Von Julia Haas

Für den guten Zweck bleibt er in Bewegung. Seite Mitte Mai radelt der Eimsbütteler Erich Thimm wöchentlich in die Nordheide, sticht dort Spargel und verkauft ihn anschließend vor seiner Haustür. Sein Ziel: den „Filmraum“ in der Müggenkampstraße finanziell unterstützen.

Im April hatte der 71-Jährige noch am Hamburg-Marathon teilgenommen, um Spenden für verschiedene Vereine zu sammeln.

Anzeige

Sportlich und solidarisch

Für sein Projekt „Spendenspargel“ hat Thimm mit Freunden eine Spargelreihe beim Hof Oelkers in Wenzendorf gemietet. Um die rund 300 Meter lange Reihe zu ernten, radelt Thimm regelmäßig in die Nordheide – meist in Begleitung einer Freundin oder eines Unterstützers. Zwischen 50 und 70 Kilometer legt er an Erntetagen zurück. Die Fährüberfahrt nach Finkenwerder nicht eingerechnet.

Damit angefangen hat Thimm vor zwei Jahren mit Beginn der Corona-Pandemie. Als alles geschlossen wurde, wollte der 71-Jährige nicht in der Wohnung sitzen. „Ich mag die sportliche Herausforderung.“ Vor allem dann, wenn sie einen guten Zweck erfüllt. Und das tut sie: Nachdem Thimm den Spargel geerntet hat, verkauft er ihn vor seiner Wohnung in der Tornquiststraße 44. Der Erlös fließt an das Programmkino „Filmraum“.

Spargel-Spendenaktion

Nachbarn und Anwohner freuen sich darüber. „Der beste Spargel“ und „eine tolle Idee“, sagten die Kunden, als Thimm vergangene Woche den Spargelstand aufbaute. Pro Kilo verlangt Thimm eine Spende von fünf Euro. Die Menge wiegt er akribisch mit einer Küchenwaage ab und legt meist noch ein bis zwei Extrastangen drauf.

Thimm sticht den Spargel in der Nordheide und verkauft ihn anschließend vor seiner Haustür. Fotos: Erich Thimm & Julia Haas
Thimm sticht den Spargel in der Nordheide und verkauft ihn anschließend vor seiner Haustür. Fotos: Erich Thimm & Julia Haas

Bislang hat Thimm mehrere hundert Euro gesammelt. Wie viel genau, will er erst bei der Spendenübergabe verraten.

Am Donnerstag Spargel kaufen

Als regelmäßiger Besucher des „Filmraum“ weiß Thimm um die Corona-bedingten Belastungen der Betreiber. „Sie wurden hart von der Pandemie getroffen.“ Jetzt will er seinen Beitrag dazu leisten, „dass diese Kinoperle ihr eigenes Programm mit wunderbaren Filmen aus aller Welt immer wieder neu gestalten und zeigen kann“.

Die Aktion läuft bis zum Wochenende. Davor radelt Thimm noch zwei Mal in die Nordheide. Den geernteten Spargel gibt es dann am Donnerstag, 23. Juni, ab 19 Uhr, am Sonntag, 26. Juni, zwischen 15 und 17 Uhr oder nach Vereinbarung (timmi@hallo.ms) in der Tornquiststraße 44 zu kaufen. Am Sonntag folgt auch die Bekanntmachung der Spendensumme.

local_bar

„Anstoßen auf ein langes Leben des Filmraums“

Dazu lädt Erich Thimm und „Filmraum“-Betreiber Behzad Safari am Sonntag, 26. Juni, zwischen 15 und 17 Uhr ein. In der Tornquiststraße 44 wird es einen kleinen Umtrunk geben. Jeder, der mitfeieren möchte, ist eingeladen. Kuchenspenden sind willkommen, aber kein Muss.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Der Kampf ums Klo an der Osterstraße geht in die nächste Runde. Peter Gutzeit (Die Linke) und Ellen Schuttrich (CDU) sammeln parteiübergreifend Unterschriften für eine öffentliche WC-Anlage. Sie sind sich sicher: Diesmal stehen die Chancen gut.

Seit mehreren Wochen stehen die Räume des „Superbiomarkts“ leer. Noch gibt es keinen Nachmieter.

Der „eimsbuettel.shop“ ist online! SPD-Politiker Niels Annen hat ihn getestet und seine bestellte Seife direkt beim „Seifenkontor“ in der Oberstraße abgeholt.

Im Café „Le Parisien“ an der Gärtnerstraße werden Croissants und Baguettes selbst gebacken. Neueröffnung.

-
Neu im Stadtteilportal
Antiquitäten Michael Klaas

Wrangelstraße 108
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern