arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Sechs Kinder und ein Spielwarenladen
Florian Dürr in seinem neuen Spielwarenladen, der schon immer sein Traum war. Foto: Fabian Hennig

Neueröffnung

Sechs Kinder und ein Spielwarenladen

Welchem Spielzeugverkäufer würde man am ehesten vertrauen? Natürlich dem, der selbst sechs Kinder hat. Mit “Spielwaren Dürr” hat nun ein solcher Spielwarenladen an der Osterstraße eröffnet. Gerade rechtzeitig zu Weihnachten.

schedule Lesezeit ca. 3 min.

Auch wenn heute Nachmittag Eröffnung gefeiert werden soll, muss Florian Dürr noch eine Europalette voller Spiele in den Regalen unterbringen. Jedes Kind und so mancher Erwachsene würde bei so vielen Spielen große Augen kriegen. Doch Dürr hat gerade keine Zeit, sich auf die Spiele zu konzentrieren, alles muss schnell verstaut werden. Und vor der Tür stehen noch Holzregale, die am Vormittag geliefert wurden.

Am Dienstag dieser Woche hat der 43-Jährige seinen Spielzeugladen in der Osterstraße eröffnet. Nun können dort für jedes Kinder- und Jugendalter Spielzeug, Spiele und Bastelmaterialien gekauft werden – gerade rechtzeitig zur Weihnachtszeit.

Fotostrecke:

Einen Traum verwirklicht

Vor zwei Jahren hat Dürr angefangen, seinen Spielzeugladen konkret zu planen, vor einem Jahr hat er den Schlüssel für die Ladenfläche bekommen. “Aus familiären Gründen konnte ich leider nicht früher aufmachen”, sagt Dürr. Die Miete musste er trotzdem bezahlen.

Dass er eigentlich schon immer einen Spielzeugladen aufmachen wollte, erzählt er fast nebenbei. Bislang hat er schon viele Tätigkeiten ausprobiert. Zuerst war er Schlosser, hat dann ein bisschen studiert und später als Tontechniker ein Studio betrieben. Jetzt freut sich Dürr sichtlich über seinen kleinen Laden: “Ich habe das erste Mal das Gefühl, dass ich das Richtige mache.”

Spielwarenexperte par excellence

Dass der Spielwarenladen nicht besonders groß ist, sollte kein Nachteil sein, denn Dürr hat gegenüber der Konkurrenz einen herausragenden Vorteil: Er hat sechs Kinder und weiß somit immer, was gerade an der Spielzeugfront geht. Der Jüngste ist ein Jahr alt, der Älteste ist 17, dazwischen sind alle Altersklassen vertreten. Zudem hat er drei Mädchen und drei Jungs. Jeder Marketingexperte würde vor Neid erblassen, die Testpersonen für die eigenen Waren sind jeden Tag bei Dürr zu Hause im Einsatz.

Zudem kämen zu seinen eigenen Kindern noch deren viele Freunde, deswegen wisse er, was Kinder und Jugendliche mögen. Und natürlich würden seine Kinder sich freuen, dass er einen Laden für Spielzeug eröffnet hat. Nur der Dreijährige verstehe noch nicht, dass er keine Spielsachen mit nach Hause nehmen darf, lacht Dürr. Die Älteren hätten die letzte Zeit schon im Laden mitgeholfen, zum Beispiel Waren zu etikettieren.

“Spielwaren Dürr”

Obwohl die Ladenfläche noch nicht ganz fertig dekoriert ist, wollte Dürr noch dieses Jahr eröffnen: “Lieber unfertig zu Weihnachten starten als fertig im Januar.” Nun beeilen er und Verkäuferin Jutta Gemmeke sich, die letzten Tätigkeiten zu erledigen, bevor das Weihnachtsgeschäft losgeht. Dass es Dürr weniger um einen angesagten und trendigen Spielzeugladen und mehr um die Spielzeuge und Spiele geht, merkt man an vielen Stellen. Hauptsache das Angebot ist super und die Regale nicht von der Stange.

Dass sein Geschäft noch keinen Namen hat, stört ihn nicht besonders – zumindest erweckt es den Eindruck. Dem entspannt wirkenden Dürr geht es nur um sein Sortiment und um den Spaß an der Sache. Bei den Lieferanten hieße er noch “Spielwaren Dürr”, einen Namen hat er sich noch nicht überlegt, auch wenn er auf Dauer einen haben möchte. Heute Nachmittag wolle er mal die Kunden fragen, welchen Namen sie sich wünschten.

Und so geht Dürr zwischen den Regalen umher und erklärt die neuesten Trends und seine Lieblingsspiele. Bei Kindern seien gerade Squeezies und bei Jugendlichen Tabletops sehr angesagt, zu Hause spiele er “Blood Bowl” – ein Fantasy-Football-Spiel aus England -, “Dixit” und “Die Werwölfe von Düsterwald”. Im hinteren Teil des Ladens steht ein Tisch, auf dem Spiele getestet werden können. Dürr wird dort sicher die ein oder andere Herausforderung von Kunden annehmen.

Spielwaren Dürr befindet sich in der Osterstraße 20 – dort, wo früher der Drachenladen “Wolkenstürmer” war.

Anzeige

News

19. Januar 2019

Neubau
NDR-Hochhaus in Lokstedt wird wohl abgerissen

Im November vergangenen Jahres wurde in der 14. Etage des NDR-Hochhauses in Lokstedt Asbest gefunden, das Gebäude wurde daraufhin geschlossen. Der NDR-Intendant spricht sich nun aus Kostengründen für einen Neubau ...

Fabian Hennig
18. Januar 2019

Bezirksamt
Freikartenaffäre: Bezirksamt Eimsbüttel hilft Hamburg-Nord personell aus

Nachdem nun auch die Leiterin des Bezirksamts Hamburg-Nord wegen der Rolling-Stones-Freikartenaffäre zurückgetreten ist, wurde erst einmal dem stellvertretenden Bezirksamtsleiter aus Eimsbüttel die Führung der Behörde übertragen. ...

Fabian Hennig
Veranstaltung am 23. Januar um 19:30

Lesen ohne Atomstrom: “Der Verleger”

Giangiacomo Feltrinelli – italienischer Verleger, militanter Aktivist, Millionär. In den Fünfzigerjahren gründete er ein Verlagsimperium in Mailand – einige Jahre später die linksradikale Aktionsgruppe GAP (Gruppe der Partisanenaktion). 1972 wurde er tot ...

Vanessa Leitschuh
18. Januar 2019

Wohnraumschutzgesetz
Zwangsvermietung in der Osterstraße?

Nach abgeschlossenem Osterstraßenumbau wird voraussichtlich bald wieder gebaut. Für das Haus mit der Nummer 162 wurde vom Bezirksamt eine Genehmigung zum Abriss erteilt. Nun wurde der Eigentümer aufgefordert, die leer ...

Nele Deutschmann
17. Januar 2019

Kleiderordnung
FKK-Verbot im Meridian Spa: “So sieht also ein Shitstorm aus”

Eine neue Bekleidungsregelung im "Meridian Spa" sorgt derzeit für Diskussionen innerhalb der Mitgliederschaft. ...

Alicia Wischhusen
17. Januar 2019

Theater
Voller Körpereinsatz bei der Premiere von “Westend”

Hamburger Kammerspiele: Bei der Premiere des Stücks "Westend" floss reichlich Blut. Hauptdarsteller Benjamin Sadler verletzte sich in einem Stück, das selbst mit den Verletzungen - den seelischen - seiner Protagonisten ...

Nele Deutschmann
16. Januar 2019

Verkehrsinfrastruktur
U5-Machbarkeitsstudie: Ein Stück näher am Ziel

Der Senat hat gestern die Machbarkeitsuntersuchung der Bahnlinie U5 vorgestellt. Die Ergebnisse bilden nun die Grundlage für ein Bürgerbeteiligungsverfahren. ...

Fabian Hennig
16. Januar 2019

Lokalfußball
Ehemaliges “FC St. Pauli”-Duo trainiert jetzt den “SC Victoria”

Der "SC Victoria" bekommt prominente Verstärkung: Ab sofort trainieren die ehemaligen "FC St. Pauli"-Spieler Fabian Boll und Marius Ebbers die Vicky-Fußballmannschaft. Komplettiert wird das Trainertrio durch Benjamin Kruk. ...

Fabian Hennig
Veranstaltung am 1. Februar um 19:00

Malkurs: Crying Frida Kahlo

Im Cafe Artig wird es Anfang Februar bunt – Zusammen mit einer erfahrenen Künstlerin kreiert ihr eure ganz persönliche Version der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo.  Simone Haas, die selber seit vielen ...

Alicia Wischhusen
15. Januar 2019

Finanzierung
Haspa-Spende: 30.000 Euro für Eimsbüttel

Vergangene Woche war es wieder so weit: Die Haspa übergab Fördermittel an gemeinnützige Vereine. Insgesamt 30.000 Euro spendete die Hamburger Bank an Eimsbütteler Vereine. ...

Alicia Wischhusen
14. Januar 2019

Tierisches
Elefantenbaby “Santosh” mit Kokoswasser getauft

Vergangene Woche wurde über den Namen des jüngsten Elefanten im "Tierpark Hagenbeck" entschieden. Bei seiner Namensverkündung wurde er auch gleich getauft. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 26. Januar um 11:00

Indigo-Shibori-Workshop: Stoffe färben auf Japanisch

Blau, blau, blau sind alle meine Kleider… Der graue Winter ist wohl die beste Jahreszeit, um etwas Farbe in den eigenen Kleiderschrank zu bringen. Bei dem Indigo-Shibori-Workshop zaubert ihr nicht ...

Vanessa Leitschuh
Veranstaltung am 24. Januar um 19:00

Livemusik im Peter Pane mit Lea Sophie

Leckere Burger, kühle Drinks und schöne Klänge – Bei Peter Pane an der Hoheluftchaussee gibt es alles zusammen. Das Peter Pane an der Hoheluftchaussee hat nicht nur geschmacklich einiges zu bieten, ...

Eimsbütteler Nachrichten
12. Januar 2019

Schließung/Neueröffnung
“Enoteca Enzo” geht – “Jacques’ Wein-Depot” kommt

Die Filiale des Weinhändlers "Enoteca Enzo" in der Osterstraße hat zum Ende des Jahres 2018 geschlossen. Trotzdem wird sich für die Kunden nicht viel ändern. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 19. Januar um 09:30

Bootcamp an der Alster

Fitnessbegeisterte und die, die es werden wollen, aufgepasst: Ein Bootcamp an der Alster vereint Sport und Spaß. Am Samstag, den 19. Januar habt ihr die Möglichkeit, an einem Gruppentraining an ...

Alicia Wischhusen
9. Januar 2019

Sport
Was geschieht mit der Eishalle Stellingen?

Die Eishalle Stellingen ist Teil der Sportanlage Hagenbeckstraße. Die große Sportanlage bietet diversen Sportarten und -vereinen Möglichkeiten zur Entfaltung. Dennoch ist sie vor allem eins: stark sanierungsbedürftig. ...

Nele Deutschmann
8. Januar 2019

Hagenbeck
Name für Elefantenkalb gesucht

Das Elefantenbaby kam an Heiligabend als Weihnachtsüberraschung auf die Welt. Nun sucht der Tierpark Hagenbeck nach einem Namen für den kleinen Dickhäuter. Noch bis Donnerstag kann abgestimmt werden. ...

Nele Deutschmann
8. Januar 2019

Feuerwehr
Chlorgas im Kaifu-Bad

Großeinsatz der Feuerwehr im Bäderland: In der Nacht auf Dienstag ist Chlorgas im Kaifu-Schwimmbad in Eimsbüttel ausgetreten. ...

Nele Deutschmann

Unsere Partner

Anzeige