arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen “Besondersmarkt” eröffnet Pop-up-Store in Eimsbüttel
Johanna Pröpstl (l.) und Friederike Stoffregen (r.) bei der gemeinsamen Planung. Foto: Monika Dzialas

Design

“Besondersmarkt” eröffnet Pop-up-Store in Eimsbüttel

Am 6. Dezember verwandelt sich das “Studiofrigo” in einen weihnachtlichen Pop-up-Store. Die Eimsbüttelerin Johanna Pröpstl und ihr “Besondersmarkt” ziehen für einen Monat in die Räumlichkeiten im Hellkamp.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Bereits seit 2006 veranstaltet die Eimsbüttelerin Johanna Pröpstl regelmäßig ihren “Besondersmarkt” im “Museum für Arbeit”, auf dem sie kleinen Labels die Möglichkeit gibt, ihre Produkte auszustellen. Nun will sie auch in ihrem Viertel Fuß fassen und plant einen Pop-up-Store im “Studiofrigo”.

Eine Plattform für Kreative

Angefangen habe alles mit selbstgemachten Taschen. Aus ihrem kreativen Hobby erwuchs schließlich die Idee, eine Plattform für Design zu erschaffen. “Es war noch die Zeit vor der Onlineplattform Dawanda und auch sonst gab es nur angestaubte Kunsthandwerkmärkte”, erzählt Pröpstl.

Was als Projekt für nebenher begann und nur bis zu zehn Aussteller umfasste, wurde schnell zu einer Plattform für viele Kreative, die auf dem zweimal jährlich stattfindenden Markt die Möglichkeit bekommen, “zu zeigen, was in ihrem stillen Kämmerchen entstanden ist”.

Dabei heißt es auf jeder Veranstaltung, neue Trends aufzuspüren und sich ihnen anzupassen. Trotzdem hat Pröpstl beobachtet, dass die Besucherzahlen gesunken und die Menschen durch das vielfältige Marktangebot gesättigt sind.

Design und Essen gesellt sich gern

Mit ihrem neuen Konzept will die Organisatorin auf ihre Besucher reagieren. Während sie bisher unter dem Motto “Besondersschön” einen Markt mit ausgewählten lokalen Designerprodukten ausrichtete und parallel dazu einen “Besonderslecker”-Markt mit regionalen Herstellern und den neuesten Ernährungstrends organisierte, verbindet sie diese beiden Themen nun miteinander. In diesem Herbst fand das Konzept bereits zum zweiten Mal statt und auch der Termin für das kommende Jahr steht schon.

Als Ergänzung zu den Märkten wird es in diesem Dezember einen weiteren Ort geben, um durch die handverlesenen Produkte zu stöbern. Dafür hat sich Pröpstl mit der Grafikdesignerin und Inhaberin des Studiofrigo Friederike Stoffregen zusammengetan und steckt derzeit in den Vorbereitungen für einen weihnachtlichen Pop-up-Store. Einen Monat lang können sich verschiedene Designer und ihre Produkte in den Räumlichkeiten im Hellkamp 60 präsentieren.

Zur Auftaktveranstaltung am 6. Dezember werden die Aussteller zudem selbst vor Ort sein, um mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen. In jeder Ecke des Ladens liegen einen Monat lang diverse Fabrikate und Geschenkartikel aus, “die man nicht überall bekommt”, berichtet Pröpstl im Studio umherlaufend und auf lokale Unikate zeigend.

Anzeige

News

13. Juni 2019

Neueröffnung
“Kokosmädchen”: Handgestochene Tattoos im Henriettenweg

"Kokosmädchen" hat im Henriettenweg ein Tattoostudio eröffnet. Denise Pittelkow setzt auf minimalistische Motive, die sie per Hand sticht. Ihrer Meinung nach hat die "Handpoke-Technik" viele Vorteile. ...

Alicia Wischhusen
13. Juni 2019

Nachverdichtung
Stellinger Markt: Ein neues Quartier für Eimsbüttel

Am Sportplatzring in Stellingen entsteht ein neues Quartier mit Wohn- und Flaniermöglichkeiten. An dem Bauprojekt sind insgesamt vier Bauunternehmen und mehrere Architektenbüros beteiligt. 2020 soll der erste Abschnitt fertiggestellt werden. ...

Alicia Wischhusen
7. Juni 2019

Perspektivwechsel
Einen Tag im Rollstuhl mit Oliver Schmidt

Wie ist es, seinen Alltag mit dem Rollstuhl zu bewältigen? Der Eimsbütteler Oliver Schmidt hat ein Projekt ins Leben gerufen, um Menschen diese Perspektive erleben zu lassen. Unsere Autorin hat ...

Catharina Rudschies
Veranstaltung am 15. Juni um 11:00

Karl Schneider Fest

Das 1929 errichtete Eckgebäude in der Osterstraße 120 Ecke Heußweg 33 wurde von dem Architekten Karl Schneider entworfen und begründete bereits damals zusammen mit dem ebenfalls von Karl Schneider geplanten ...

Sahra Vittinghoff
5. Juni 2019

Tanztheater
Zwischen Individuum und Gruppe: Tanzprojekt “Emergenz” feiert Premiere

Im Rahmen des Live Art Festivals präsentiert "Kampnagel" vom 5. bis 8. Juni die Massenperformance "Emergenz" des chilenischen Choreografen Jose Vidal. Vier teilnehmende Tänzer aus Eimsbüttel erzählen, worum es geht. ...

Sahra Vittinghoff
5. Juni 2019

Sport
Spielplan der Beachvolleyball-WM 2019 steht fest

Gestern wurde der Spielplan der diesjährigen Beachvolleyball-WM ausgelost. Auch die Hamburger Sportler Laura Ludwig, Margareta Kozuch, Julius Thole und Clemens Wickler nehmen an der Weltmeisterschaft am Rothenbaum teil. ...

Alicia Wischhusen
4. Juni 2019

Neueröffnung
Herzgrün: Österreichische “Schmankerlstube” eröffnet im Heußweg

Das "Herzgrün" im Heußweg führt österreichische Feinkost. Der naturverbundene Geschäftsführer Gunnar Heydenreich ist Österreicher durch und durch. ...

Alicia Wischhusen
2. Juni 2019

Neueröffnung
“Mia Mio”: Nachfolger von “Die Pampi”

In den Räumlichkeiten des ehemaligen Cafés "Die Pampi" hat vor einigen Wochen das Café "Mia Mio" eröffnet. Der Wechsel kam für eine der Parteien nicht ganz freiwillig.  ...

Sahra Vittinghoff
31. Mai 2019

Eidelstedter Kulturhaus
Hakenkreuze auf Ausstellungsobjekte zu NSU-Morden gemalt

In den vergangenen Monaten wurde das Eidelstedter Bürgerhaus mehrfach mit Hakenkreuzen beschmiert. Die Symbole aus der Nazizeit Deutschlands wurden unter anderem an Objekte einer Ausstellung zum Thema der NSU-Morde gemalt. ...

Catharina Rudschies
30. Mai 2019

Geschichte
Straßennamen in Eimsbüttel: Bellealliancestraße

Was haben eine ungewöhnliche Liebesbeziehung und ein verlorener Kampf mit der Namensgebung der Bellealliancestraße zu tun? Wir klären auf. ...

Vanessa Leitschuh

Unsere Partner

Anzeige