Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Erstaufnahme

...

Im Januar wurde die Flüchtlingsunterkunft in der Papenreye geschlossen. Im Laufe des Monats sollen zwei weitere Erstaufnahmen für Geflüchtete in Eimsbüttel folgen. 

Jahresbilanz für Eimsbüttel
Anzahl der Flüchtlinge geht zurück

Wie in ganz Hamburg geht auch in Eimsbüttel die Zahl der untergebrachten Flüchtlinge zurück. Die Jahresbilanz für den Bezirk Eimsbüttel für 2017.

Der Zentrale Koordinierungsstab Flüchtlinge (ZKF) hat seine Jahresplanung für 2017 vorgestellt. Die drei wichtigsten Ziele sind weniger Erstaufnahmen zu betreiben, neue Folgeunterkünfte zu schaffen und für mehr Plätze für Wohnungslose zu sorgen. Auch in Eimsbüttel wird es Veränderungen geben.

Im September 2016 ist in der Erstaufnahmeeinrichtung Papenreye eine neue Schneiderwerkstatt entstanden. Unter der Leitung von ehrenamtlichen Helfern nähen die Geflüchteten an Kleidungsstücken für den Eigenbedarf. Das Projekt ist nun mit dem „ASB-Leuchtturm der Integration“ ausgezeichnet worden.

Mitte nächster Woche sollen die ersten Flüchtlinge in die Unterkunft an der Sophienterrasse einziehen. Die Unterkunft in Hamburg-Harvestehude galt lange Zeit als fraglich, weil einige Anwohner die Flüchtlinge nicht in ihrem Stadtteil haben wollten. Nun kann der Betrieb aufgenommen werden.

Die Erstaufnahme in der Vogt-Kölln-Straße nahe dem Informatikum der Universität Hamburg galt bereits im November als bezugsfertig. Bislang durften dort jedoch keine Flüchtlinge einziehen. Grund waren nicht eingehaltene Brandschutzbedingungen. Nun gab die Innenbehörde grünes Licht für den Bezug.

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern