Mieten

Nach Umgestaltung
Linke warnt vor steigenden Mieten an der Osterstraße

Der für den Verkehrsplanungspreis nominierte Umbau der Osterstraße ist aus Sicht der Linksfraktion nicht nur preisverdächtig – er könnte auch die Preise für die Ladenflächen an der Einkaufsmeile in die Höhe treiben. Die Folge der steigenden Mieten sei eine Verdrängung der inhabergeführten Geschäfte, so die Befürchtung der Eimsbütteler Linken.

Politischer Diskussionsabend in der Lenzsiedlung

Am 23. Januar diskutierten die Eimsbütteler Bürgerschaftswahlkandidaten der Grünen, CDU, SPD und Linken im Bürgerhaus der Lenzsiedlung mit den Anwohnern. Zentrales Thema war die Wohnsituation in Eimsbüttel, die auch in der Hochhaussiedlung viele Menschen beschäftigt.

Mietenspiegel deutlich gestiegen

Aus dem vor kurzem veröffentlichten Hamburger Mietenspiegel 2013 geht hervor: Die Netto-Kaltmieten sind wieder um 5,7% gestiegen. Ein ähnlich hoher Anstieg wie bereits 2011, damals waren es 5,8 %. Die Datengrundlage des Mietenspiegels wird jedoch kritisiert.

Ein Zettel und seine Geschichte

Biete Sex, will Wohnung… Diesen verzweifelten Hilferuf hatte eine Leserin auf einem Aushang entdeckt und uns geschickt. Das Bild wurde viel geteilt und geliked. Eine Bloggerin hat nun die Geschichte hinter dem Aushang herausgefunden.

“Luxusbuden wären in Eimsbüttel das falsche Signal”

Der Eimsbütteler Bezirksamtsleiter Dr. Torsten Sevecke über Leerstand im Grindelhochaus. Außerdem erzählt er den Eimsbütteler Nachrichten, worauf er stolz ist, was er an der Osterstraße zur Zeit “schauerlich” findet, und was bei der Flüchtlingsunterbringung am Offakamp richtig schief gelaufen ist.

Papiertiger gegen Leerstand

Meldepflicht, Bußgelder, Zwangsvermietung. Das verschärfte Wohnraumschutzgesetz, das der Stadtentwicklungsausschuss am Dienstagabend beschlossen hat, macht es möglich. Die Bürgerschaft wird dem Entwurf wohl zustimmen. Ob das geänderte Gesetz etwas bringt, ist allerdings fraglich.

Emu Logo