Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Designerin Katrin Rieber kommt zusammen mit anderen Kreativen in die Osterstraße.
Modedesignerin Katrin Rieber kommt zusammen mit anderen Kreativen in die Osterstraße. Foto: Christiane Tauer
Neueröffnung

Pop-up-Store im ehemaligen Biomarkt: Eimsbüttels neues Zentrum für Kreative

Der Pop-up-Store „Unique Mash“ zieht in das derzeit leer stehende Gebäude am Fanny-Mendelssohn-Platz. Wer die neuen Mieter sind und was sie vorhaben.

Von Christiane Tauer

Der Leerstand am wohl zentralsten Platz von Eimsbüttel ist bald vorbei: Anfang Oktober eröffnet ein Pop-up-Store für Mode, Kunst und Design im ehemaligen Biomarkt am Fanny-Mendelssohn-Platz.

Für die Osterstraße ist das ein neuer Impuls. Zuletzt handelte es sich bei Neuzugängen vor allem um Gastrobetriebe.

Anzeige

Pop-up-Store auf 550 Quadratmetern

„Osterstraße, super!“ Das war Katrin Riebers erster Gedanke, als sie den Eintrag auf der Internetseite der Kreativ Gesellschaft sah. 550 Quadratmeter freie Fläche direkt an der U-Bahn Osterstraße – die Modedesignerin wollte unbedingt dorthin.

Immer mal wieder hatte sie zuvor auf der Seite des Programms „Frei_Fläche“ der Kreativ Gesellschaft nach geeigneten Räumen zur Zwischennutzung geschaut. Als sie auf die dort ausgeschriebenen Räume des ehemaligen Biomarktes in der Osterstraße 112 stieß, wusste sie: Das ist ihre Chance.

Kleidung aus alten Festivalzelten

Katrin Rieber hat zwei Labels, die sie von ihrem Atelier in der genossenschaftlich betriebenen Produktionsstätte Fux im Zeiseweg in Altona-Nord aus betreibt: Zum einen Tentation, für das sie auf Festivals zurückgelassene Zelte zu Kleidungsstücken verarbeitet. Auf diese Weise macht sie auf Nachhaltigkeit und den bewussten Umgang mit Ressourcen aufmerksam.

Zum anderen das Label Ein Garten, mit dem sie ebenfalls Mode und Accessoires fertigt.

Kreative arbeiten lokal und nachhaltig

All diese Arbeiten wird sie nun an der Osterstraße präsentieren – zusammen mit weiteren lokal und nachhaltig arbeitenden Kreativen aus dem Bereich Design, Keramik, Schmuck, Malerei, Collagen, Illustration und Mode. Der Name des Pop-up-Stores lautet entsprechend „Unique Mash“, zu Deutsch „einzigartige Mischung“.

Geplant ist, die Bereiche jedes Einzelnen wie kleine Inseln zu gestalten. An einem gemeinsamen Verkaufstresen können die Kunden die Ware bezahlen. „Dort möchten wir auch eine kleine Sitzecke mit der Möglichkeit zum Kaffeetrinken einrichten“, sagt Katrin Rieber.

Der Pop-up-Store soll auch ein Ort der Begegnung und des Austauschs werden. Im hinteren Teil der Ladenfläche wollen sie zudem einen Bereich für Workshops abtrennen.

Noch steht der ehemalige Biomarkt am Fanny-Mendelssohn-Platz leer. Foto: Christiane Tauer

Gespannt auf Eimsbüttels familiäre Atmosphäre

Das Konzept eines Pop-up-Stores ist für die Designerin kein Neuland, sie hat bereits im Karoviertel Erfahrungen gesammelt. Die Gegend sei jedoch sehr vom Tourismus geprägt, erzählt sie.

In der Osterstraße rechnet sie mit einer anderen Klientel. „Hier gibt es mehr Einheimische und viele Kunst- und Kulturinteressierte.“ Auf die familiäre Atmosphäre Eimsbüttels sei sie sehr gespannt.

Pop-up-Store bleibt, bis Umbau startet

Wie lange die Kreativen in dem Gebäude bleiben, ist noch offen. Der Mietvertrag läuft zunächst bis Ende Dezember. Dann endet das Förderprogramm der Kreativ Gesellschaft.

Es steht jedoch im Raum, dass die zuständige Rosenhof Grundstücksverwaltung Katrin Rieber die Fläche auch danach überlässt. Dann könnte der Pop-up-Store so lange bleiben, bis voraussichtlich im Laufe des Jahres 2024 der Neubau eines Stadthotels und der Umbau für ein italienisches Restaurant beginnen.


Lokal. Unabhängig. Eimsbüttel+

Du willst wissen, was in Deinem Bezirk wichtig ist? Mit Eimsbüttel+ behältst du den Überblick!

  • Exklusiver Online-Content
  • Artikel aus unserem Print-Magazin jederzeit online lesen
  • Optional: das Magazin alle drei Monate per Post

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Wenn es zwickte und zwackte, hatte Oma meist das richtige Hausmittel zur Hand. Doch welche davon helfen wirklich? Was ist wissenschaftlich belegt? Wir haben bei der Apothekerin Stephanie Mehrhoff nachgefragt.

Seit fast 75 Jahren versorgt das Team der MOPO seine Leser mit News, Reportagen, Kommentaren und Analysen zur Lage in der schönsten Stadt der Welt. Und nun, im Jubiläumsjahr, wird es eine der wohl wichtigsten Veränderungen überhaupt für das kleine und unabhängige Medienhaus geben. Die Tageszeitung wird zur WochenMOPO. Und zwar am 12. April.

Fit zu sein, setzt nicht unbedingt voraus, jeden Tag Salat zu essen. Jedoch können wir wohl mit dem, was wir essen, unsere Gene beeinflussen. Ein Gespräch mit Professor Baris Tursun über die Epigenetik.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-

Hallerplatz 10
20146 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern