Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Michel Thies, Moritz Schneider, Sascha Glaw und Noah Abdalla von der Alten Brotfabrik und Pop Up Art Galerie. Foto: Alexis Milne
Michel Thies, Moritz Schneider, Sascha Glaw und Noah Abdalla von der Alten Brotfabrik und Pop-up Art Galerie. Foto: Alexis Milne
Kunst

Alte Brotfabrik, neues Konzept: Das ist für die Kulturwerkstatt geplant

In einem Innenhof an der Rellinger Straße liegt die Alte Brotfabrik. Seit einigen Jahren verwandelt sich das Gelände in einen Treffpunkt für Kreative. Jetzt gibt es weitere Pläne.

Von Alexis Milne

Nachdem es in der Alten Brotfabrik ruhiger geworden war, zieht nun wieder Leben ein: Die Betreiber planen verschiedene Projekte und Veranstaltungen. Dafür kommt auch ein ehemaliger Mieter des Jupiters am Hauptbahnhof nach Eimsbüttel.

Anzeige

Neue Pläne im Hinterhof

Früher hat ein Bauunternehmen die Alte Brotfabrik genutzt. Seit vier Jahren mietet Moritz Schneider die Halle. Seitdem haben unterschiedliche Künstler und Kreative die Fläche genutzt. Diese kreative Nutzung soll nun mehr Struktur bekommen.

Dafür hat sich Schneider mit Michel Thies und Noah Abdalla zusammengeschlossen. Sie bauen die ehemalige Fabrik- und Lagerhalle um, um auf den rund 900 Quadratmetern einen Raum für Kunst, Kultur und die Nachbarschaft zu schaffen.

Kunst mit der Nachbarschaft

Herzstück der Alten Brotfabrik soll ein Pop-up-Kunstladen mit Café werden, kündigt Noah Abdalla an.

Im vorderen Teil der Fabrik soll außerdem ein Co-Working-Space entstehen, der auch für Kurse und Gruppentreffen gebucht werden kann.

In Planung seien zudem eine Töpferwerkstatt, eine Produktionsküche und eine Fahrradstation für die Nachbarschaft.

In der Alten Brotfabrik sollen sich Menschen an ihren unterschiedlichen Projekten ausprobieren können, sagt Abdalla.

So sieht es in der Alten Brotfabrik aus. Foto: Alexis Milne

In den letzten Jahren hat sich das Gelände in einen kulturellen Treffpunkt verwandelt. Foto: Alexis Milne

Künstlern eine Plattform geben

Hinter dem Pop-up-Art-Shop steht Sascha Glaw, der den Laden als Teil seiner Pop-up-Art-Galerie versteht. Hier werden die Werke wechselnder Künstlerinnen und Künstler ausgestellt – und zum Verkauf angeboten. „Das Konzept ist, möglichst vielen Künstlern eine Plattform zum Ausstellen zu geben.“

Anzeige


Natürlich kannst du dir Honig aus Südamerika oder Australien bestellen. Aber wusstest du eigentlich, dass es auch Stadt-Honig aus deiner Nachbarschaft gibt? Die Bienen, die das „Lokstedter Gartengold“ produziert haben, saßen womöglich auch schon auf Blumen an deinem Balkon. 🐝

Bei LOKL Hamburg findest du Produkte Made in Hamburg von lokalen Brands, Labels, Herstellern und Manufakturen. Mit dem Fokus auf lokales Handeln und lokale Produkte trägt LOKL Hamburg dazu bei, unser Klima zu schützen, unsere lokale Wirtschaft zu stärken und unsere Gesellschaft resilienter zu machen.


Zuvor war die Pop-up-Art-Galerie mit ihrem Laden im Jupiter am Hauptbahnhof untergebracht. Nach einem Jahr zieht Glaw nun in die Alte Brotfabrik um. Moritz Schneider und er haben sich vor drei Jahren kennengelernt und wollten seitdem ihre Projekte zusammenführen.

Alte Brotfabrik, Rellinger Straße 23, Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 12 bis 18 Uhr, Freitag und Samstag 12 bis 22 Uhr


Lokal. Unabhängig. Eimsbüttel+

Du willst wissen, was in Deinem Bezirk wichtig ist? Mit Eimsbüttel+ behältst du den Überblick!

  • Exklusiver Online-Content
  • Artikel aus unserem Print-Magazin jederzeit online lesen
  • Optional: das Magazin alle drei Monate per Post

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Am 14. Juni startet die Fußball-Europameisterschaft der Männer. In vielen Eimsbütteler Lokalen gibt es die Möglichkeit, die Spiele zu sehen – hier findest du eine Auswahl.

Gin-Tasting, Hilfe beim Online-Banking oder Praktikumsbörse: Daan Scheffer und David Kunze verwandeln die Haspa-Filialen in der Osterstraße in Nachbarschaftstreffs.

Wir präsentieren die 35. Ausgabe des Eimsbütteler Nachrichten Magazins – und stellen Ehrenamtliche aus Eimsbüttel vor. Jetzt druckfrisch am Kiosk ums Eck.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-
Neu im Stadtteilportal
arc restaurant

Eppendorfer Weg 58
20259 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern