Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
"Kaifu Nordland"-Vorstand Dennis Voss freut sich über die Grundsteinlegung.
"Kaifu-Nordland"-Vorstand Dennis Voss freut sich über die Grundsteinlegung. Foto: Valentin Hillinger
Grundsteinlegung

Baustart für neues Wohnquartier in Lokstedt

Die Genossenschaft „Kaifu-Nordland“ legte am Dienstag den Grundstein für ein neues Wohnquartier in Lokstedt. Es ist nicht das einzige Neubauprojekt im Viertel.

Von Valentin Hillinger

Seit 2016 läuft das Neubauprojekt „Lok67“. Jetzt feierte die Wohnungsbaugenossenschaft Kaifu-Nordland die Grundsteinlegung.

Anzeige

Neuer Wohnraum in Lokstedt

Insgesamt 106 Wohnungen entstehen auf einem Grundstück der Genossenschaft an der Ecke Lohkoppelweg/Ansgarweg und Rimbertweg in Lokstedt. 20 Wohnungen sind öffentlich gefördert, der Rest ist frei finanziert. Die Kaifu-Nordland habe sich ein durchmischtes Quartier zum Ziel gesetzt, so Vorstandsmitglied Dennis Voss. 

Die Wohnungen sind auf drei Gebäude aufgeteilt. Eine Tiefgarage mit elektrischen Ladestationen sowie Carsharing-Angebote sind geplant. Auch eine Kita soll in das neue Quartier einziehen und Platz für rund 50 Kinder bieten. 

Schwierige Bedingungen für Wohnungsbau

Der Weg zur Grundsteinlegung am Dienstag sei schwierig gewesen, so Voss. 2016 wurde das Projekt von der Kaifu-Nordland angestoßen. Der Bebauungsplan wurde in Abstimmung mit dem Bezirk erstellt. Das habe an einigen Stellen zu Problemen und Verzögerungen geführt. Bis zur endgültigen Baugenehmigung sei viel Zeit verstrichen. 

Voss kritisiert die Verzögerungen. Je länger die Planung dauert, desto teurer werden die Mieten in den Neubauten, erklärt er. Gestiegene Baukosten und hohe Zinsen hätten die Lage zusätzlich verschärft. Rund 45 Millionen Euro habe die Kaifu-Nordland in das Projekt investiert. 

Die Mieten für die frei finanzierten Wohnungen im „Lok67“ liegen bei rund 20 Euro pro Quadratmeter. Das ist deutlich über dem Mietenspiegel und den Durchschnittsmieten der Genossenschaft. 

Für Voss ein „bitterer Wermutstropfen“, aber unumgänglich. Sonst wäre das Neubauprojekt nicht finanzierbar gewesen.

Bau-Boom in Lokstedt

Neben der Kaifu-Nordland will auch die gemeinnützige Wichern Baugesellschaft in Lokstedt neuen Wohnraum schaffen. 18 Sozialwohnungen sollen direkt neben dem „Lok67“ entstehen. Auch die Baugenossenschaft der Buchdrucker und die Lehrer-Baugenossenschaft haben in der Umgebung Bauprojekte geplant. Insgesamt wollen die Unternehmen 250 neue Wohnungen in den nächsten Jahren im Viertel verwirklichen. 

Die ersten Wohnungen von Kaifu-Nordland sind voraussichtlich 2024 bezugsfertig. Um den Tag der Grundsteinlegung festzuhalten, hinterließ der Vorstand der Genossenschaft eine Zeitkapsel mit Erinnerungsstücken an 2023 – darunter eine Ausgabe der Eimsbütteler Nachrichten


Lokal. Unabhängig. Eimsbüttel+

Du willst wissen, was in Deinem Bezirk wichtig ist? Mit Eimsbüttel+ behältst du den Überblick!

  • Exklusiver Online-Content
  • Artikel aus unserem Print-Magazin jederzeit online lesen
  • Optional: das Magazin alle drei Monate per Post

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Der Senat hat eine Vorkaufsrechtsverordnung für Flächen rund um die U-Bahn-Haltestelle Joachim-Mähl-Straße in Niendorf erlassen. Was das bewirken soll.

Das Jahr 2050 scheint eine Ewigkeit ent­fernt. Wie werden wir ­le­ben? Wie wird sich die Welt verändert haben – und wie das Viertel? Eimsbütteler und Eimsbüttelerinnen verraten ihre Wünsche für die Zukunft.

Keine Chance für Spekulanten: Die Stadt Hamburg weist mehrere Flächen aus, die sie bei Verkäufen bevorzugt erwerben kann. Wo die Grundstücke liegen.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-
Neu im Stadtteilportal
HayFischerle by Caro Fischer


Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern

Winterangebot

*danach 40 € pro Jahr I Gültig bis 29.2.2024 und nur für Neukunden