Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Symbolfoto. Foto: Henning Düsterhoff

Totgeprügelt vom Lebensgefährten?

Ein 50 Jahre alter Mann wird verdächtigt, seine Lebensgefährtin getötet zu haben.

Von Ada von der Decken

Nach Polizeiangaben hatte der Mann am Freitagmittag einen Notruf abgesetzt, weil seine 39 Jahre alte Lebensgefährtin nicht mehr ansprechbar war. Die Rettungskräfte fanden die Frau tot in ihrer Wohnung in der Kieler Straße vor und riefen die Polizei.

Da die Frau Verletzungen im Gesicht hatte, ordneten die Beamten eine rechtsmedizinische Untersuchung an. Daraus ergab sich der Verdacht, dass der 50-Jährige die Frau geschlagen hatte und sie an ihren Verletzungen starb. Der Verdächtige habe bereits gestanden, die Frau geschlagen zu haben, heißt es weiter. Der Mann wurde einem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Beschäftigte des „Tierpark Hagenbeck“ haben letzte Woche gestreikt. Grund war die Forderung nach einem Tarifvertrag, der neu aufgesetzt werden soll.

Letzte Nacht hat vor der ehemaligen Stadtteilschule in Stellingen ein Auto gebrannt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Am Samstagabend hat in der Sternschanze ein Wohnhaus gebrannt. Die Bewohner wurden evakuiert. Jetzt besteht Einsturzgefahr.

In der Osterstraße gibt es eine Neueröffnung. „Finkid“, ein Berliner Label für Kinderkleidung, hat einen kleinen Laden eröffnet. Das Besondere: Die Mode ist nachhaltig und fair produziert.

-
Neu im Stadtteilportal
Praxis für Musiktherapie

Eichenstraße 37a
20255 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern