Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Unfall auf Fahrradstraße Harvestehuder Weg. Foto: Lisa Eißfeldt
Der PKW und die Radfahrer kollidierten auf einer Fahrradstraße. Foto: Lisa Eißfeldt
Verkehrsunfall

Unfall auf Fahrradstraße an der Alster: Cabrio erfasst zwei Radfahrer

Schwerer Unfall auf der Fahrradstraße Harvestehuder Weg: Am Sonntagabend ist ein Cabrio mit zwei Fahrradfahrern kollidiert. Das Radfahrer-Ehepaar wurde dabei schwer verletzt.

Von Johanna Grabert

Gestern Abend hat ein Mercedes-Cabrio zwei Fahrradfahrer im Harvestehuder Weg erfasst. Die Unfallursache ist bisher unbekannt.

Anzeige

Nach Angaben der Polizei war das Ehepaar gegen 20 Uhr mit Fahrrädern in Richtung Klosterstern unterwegs. Ein entgegenkommender PKW kam auf Höhe der Milchstraße von seiner Fahrspur ab und fuhr in den Gegenverkehr. Das Auto kollidierte gleichzeitig mit den Fahrradfahrern und dem Kantstein.

Schwere Verletzungen bei Radfahrern

Das Ehepaar wurde bei dem Unfall schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Die 54-jährige Frau klagte über Schmerzen am Rücken und Arm, ihr 56-jähriger Mann erlitt eine Beinverletzung. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht. Der 36-jährige Autofahrer blieb unverletzt, an seinem Mercedes entstand ein Sachschaden. Bei dem Unfall zerbrach ein Fahrrad, das andere verbog.

Diskussion über Fahrradstraßen auf Twitter

Der Unfall geschah auf einer Fahrradstraße – hier haben Fahrräder Vorfahrt, und es gilt ein Tempolimit von 30 km/h. Auf Twitter hat der Vorfall eine Diskussion um die Sicherheit für Radfahrer und Fahrradstraßen entbrannt. Nutzer beklagen, der Harvestehuder Weg sei trotz Fahrradstraße für Radfahrer gefährlich, immer wieder käme es dort zu brenzligen Situationen.

Die Ermittlungen der Polizei zum Unfallhergang dauern an.

Verwandter Inhalt

Vergangenen Donnerstag hat ein PKW einen Fußgänger in der Kollaustraße erfasst. Nun suchen die Ermittler nach Zeugen.

An der Kollaustraße hat ein PKW heute Morgen einen Fußgänger erfasst. Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt.

Im Grindelviertel und in weiteren Gebieten in Rotherbaum führt die Stadt ab September Anwohnerparken ein. Parken wird damit kostenpflichtig – Anwohner sollen entlastet werden.

Auf gute Nachbarschaft: Schon lange wollte Nima Sharifi mit ihrem Mann ein Restaurant eröffnen – Nachbarin Maria machte es möglich.

-

Eifflerstraße 1
22769 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen