Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Polizeieinsatz in Eimsbüttel. Foto: Özgür Uludag

Versuchter Einbruch in Tankstelle

In der Nacht zum Donnerstag haben ein oder mehrere Unbekannte versucht, in eine Tankstelle in Schnelsen einzubrechen. Offenbar hat eine Nebelmaschine sie in die Flucht gejagt.

Von Tanja Schreiner

Wie eine Sprecherin der Polizei erklärte, ereignete sich die Tat gegen 0.30 Uhr in der Star Tankstelle an der Holsteiner Chaussee. Mit einem Gullydeckel sei die Schiebetür zum Verkaufsraum eingeworfen worden. Daraufhin sei die Alarmanlage ausgelöst worden. Auch die Nebelmaschine des Alarmsystems sei angesprungen und habe den Verkaufsraum komplett mit Nebel gefüllt.

Offenbar hat der Alarm den oder die Täter abgeschreckt. Denn eine Durchsuchung durch die Polizei ergab, dass die Tankstelle nicht betreten worden war. Gestohlen wurde ebenfalls nichts. Eine Sofortfahndung habe zu keiner Festnahme geführt, so die Polizei. Die weiteren Ermittlungen liefen. Aktuell werden die Videoaufnahmen des Vorgangs ausgewertet.

Verwandter Inhalt

Nach einem Überfall auf eine Tankstelle am 1. Mai in Schnelsen fahndet das LKA nach dem Täter. Der Unbekannte war bewaffnet und hatte einen 18-jährigen Kassierer verletzt.

Großeinsatz am Wochenende: In der Nacht auf Sonntag ist das „Futterhaus“ in der Holsteiner Chaussee abgebrannt. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand bis in die frühen Morgenstunden. Das LKA ermittelt nun wegen Brandstiftung.

Sommer, Sonne, Stau: Die A7 Richtung Hannover wird zwischen Quickborn und Hamburg-Nordwest über das Wochenende gesperrt. Grund sind Bauarbeiten zum Lärmschutz.

Vintage Kleider suchen neues Zuhause: Im Stellinger Weg hat mit „Fabulously Old Things“ ein neuer Secondhand-Laden eröffnet.

Neu im Stadtteilportal
Käse-Ecke

Eppendorfer Weg 221
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen