Vollsperrung der A7 wegen Bauarbeiten
Symbolfoto: Alexander Povel
Wegen Bauarbeiten

Vollsperrung der A7 wegen Bauarbeiten

Die A7 wird zwischen den Anschlussstellen Schnelsen und Quickborn in der Nacht vom 14. auf den 15. Januar in beide Richtungen voll gesperrt. Grund sind Bauarbeiten an der neuen Autobahnbrücke in Schleswig-Holstein. Eine Umleitung wird eingerichtet.

Die Vollsperrung der A7 zwischen Schnelsen und Quickborn dauert von Samstag, 14. Januar, 21 Uhr, bis Sonntag, 15. Januar, 9 Uhr. Ab 21 Uhr wird die A7 zunächst nur zwischen Quickborn und Schnelsen-Nord in beide Richtungen gesperrt. Ab 22 Uhr folgt auch die Sperrung der Strecke von Schnelsen bis Schnelsen-Nord. Dieser Teilabschnitt wird am Sonntag bereits ab 5 Uhr wieder freigegeben, um die Erreichbarkeit des Hamburger Flughafens über die A7 sicherzustellen. Die Strecke zwischen Schnelsen-Nord und Quickborn bleibt bis 9 Uhr gesperrt.

Als Umleitung für den Fernverkehr aus Süden kommend empfiehlt die Verkehrsbehörde die A1 ab dem Horster Dreieck bis zum Autobahndreieck Bargteheide, dann über die A21 bis Bad Segeberg und die Bundesstraße 205 bis zur A7-Anschlusstelle Neumünster-Süd. Für den Fernverkehr aus Norden kommend wird die gleiche Umleitung in umgekehrter Richtung empfohlen: Abfahrt Neumünster-Süd auf die B205, dann über die A21 und die A1 und am Horster Dreieck zurück auf die A7.

Auf der Kieler Straße droht Stau

Für den Nahverkehr aus Süden kommend ist eine Umleitung über die U 41 wie folgt eingerichtet: AS Schnelsen (24) – Schleswiger Damm (B 447) – Holsteiner Chaussee / Kieler Straße (B 4) – Holsteiner Straße (L 320) – AS Kaltenkirchen (18).

Der Verkehr aus Norden kommend wird über die U 70 wie folgt umgeleitet: AS Quickborn (21) – Friedrichsgaber Straße (L 76) – Bahnstraße (L76) – Ellerauer Straße (L 76) – Kieler Straße (B 4) – Holsteiner Chaussee (B 4) – Schleswiger Damm (B 447) – AS HH-Schnelsen (24).

Vollsperrung wegen Brückenbau und Rodungsarbeiten

Wer aus Richtung Süden kommend am 15. Januar zwischen 5 und 9 Uhr zum Flughafen will, soll an der Anschlussstelle Schnelsen-Nord in Richtung Flughafen abfahren. Aus Richtung Norden geht es über die Umleitung U 70 zur Anschlussstelle Schnelsen und von da aus auf der A7 bis zur Anschlussstelle Schnelsen-Nord.

Der Grund für die Vollsperrung der A7 sind mehrere Baumaßnahmen: So soll der Überbau der Brücke “Norderstedter Straße” (K5) zwischen Bönningstedt und Norderstedt hergestellt werden. Zwischen Bönnigstedt und Quickborn werden Rodungsarbeiten vorgenommen. Im Bereich der Anschlussstelle Schnelsen-Nord errichtet der Betrieb Hamburg Verkehrsanlagen neue Ampeln.

 

Mehr Verkehr

Emu Logo