Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Wer hat sich denn da auf der Osterstraße verirrt? Foto: Frederika Hoffmann
Magazin #18

Wild in Eimsbüttel

Auf Eimsbüttels Straßen geht es hin und wieder wild zu. Wie sehr, zeigen die Bilder der Fotografin Frederika Hoffmann. Sie hat sich auf die Lauer gelegt und ungewöhnliche Entdeckungen im Stadtteil gemacht.

Von Vanessa Leitschuh
Hahn Silly in der Sillemstraße

Straßenschäden in der Sillemstraße? Danach kräht (k)ein Hahn
Wenn die Asphaltdecke zum Flickwerk wird, findet selbst das blinde Huhn ein Schlagloch.

Hängebauchschwein auf der Osterstraße

Schwergewicht im Straßenverkehr: Was der Elefant im Porzellanladen ist, ist das Hängebauchschwein auf der Osterstraße. Weniger im Schweinsgalopp als im Trott schleppt sich das Borstentier über die Kreuzung. Schwein hat der Raser, der noch rechtzeitig auf die Bremse tritt.

Elcha auf dem Eimsbütteler Marktplatz

Der Geweihte auf dem Eimsbütteler Marktplatz
In Schweden schützen auf großen Straßen Elchzäune Mensch und Tier vor einem Zusammenprall. Dieser Elch hat sich auf
leisen Hufen bis auf einen Eimsbütteler Verkehrsknotenpunkt geschlichen.

Bison im Katzenstieg

Der Gehörnte im Stellinger Weg
Ein Bison hat sich im „Katzenstieg“ verlaufen. Früher war der Weg einmal ein Durchgang zur Osterstraße.

Geiß auf dem Else-Rauch-Platz

Gut ausbalanciert: Das ganze Jahr übersieht man die drei Einradfahrer auf dem Else-Rauch-Platz geruhsam auf der Stelle treten. Auch eine zwei Meter große Geiß bringt sie nicht ins Taumeln.

Eule Line im Stellinger Weg

Line macht den Tag zur Nacht
Die Eule Line wacht vor der Gaststätte Behr im Stellinger Weg. Gegenüber lag hier einst die U-Bahnhaltestelle Hellkamp. Es heißt, dass Frauen ihre Ehemänner dort abholten, wenn sie freitags mit den Lohntüten von der Arbeit kamen. Sie wollten verhindern, dass das Geld in den angrenzenden Kneipen verschwand.

Die Fotografin Frederika Hoffmann lebt seit fast 30 Jahren in Eimsbüttel. Viele ihrer Arbeiten drehen sich um ihr Viertel. Das Fotoprojekt „Wild in Eimsbüttel” gibt es als Fotokalender, Postkarte oder als Foto auf Kapa zu kaufen.

Alle Plus-Artikel im Überblick:

Eimsbüttel+

Mehr Eimsbüttel+

Weiterlesen

Parks statt eigener Garten, Carsharing statt eigenem Auto, Waschsalon statt Waschmaschine – Teilen ist das neue Besitzen, Wohnen wird immer mehr ausgelagert. Ein Blick in die Zukunft des Wohnens mit Trendforscher Oliver Leisse.

Bis zu 2.000 Demonstranten waren am Samstag mit dem Bündnis „Wer hat, der gibt“ in Eimsbüttel auf der Straße. Die Demo verlief weitesgehend friedlich – die Polizei zeigte starke Präsenz.

Corona hat das „Logo“ in die Krise getrieben. Nun wollen die Mitarbeiter „Hamburgs lauteste Sauna“ mit einer Crowdfunding-Kampagne retten.

Das Inklusionunternehmen „Osterkuss“ liefert Catering aus – dann lässt Corona die Umsätze einbrechen. Mit ihrem neuen Projekt „Futterluke“ bringen sie ihr Essen jetzt aus dem Fenster an die Gäste.

-
Neu im Stadtteilportal
Plattenkiste

Gärtnerstraße 16
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen