arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Wissen vom Fass: Was dazugelernt?
Teilchenphysikerin Isabell Melzer-Pellmann erklärt, wie Antimaterie entsteht. Daniel Gonzalez freut sich: "Es ist cool zu sehen, dass sich Leute für das Thema interessieren." Foto: Clara Eichner

Kneipenbesuch mit Physik-Vortrag

Wissen vom Fass: Was dazugelernt?

Hamburger Wissenschaftler haben bei der Veranstaltung “Wissen vom Fass” ihre Forschungsprojekte vorgestellt. Viele Wissbegierige lauschten den verschiedenen Vorträgen in Eimsbütteler Kneipen. Im Zars Café versuchte unsere Reporterin mehr über Antimaterie zu lernen.

schedule Lesezeit ca. 3 min.

Wissen vom Fass: Gestern Abend um 19:00 Uhr sind zum dritten Mal Wissenschaftler statt nachhause in die Kneipe gezogen. In dreizehn Eimsbütteler Kneipen besuchten viele Wissbegierige die Vorträge zu Fragen wie “Big Data, sind riesige Datenmengen Fluch oder Segen?”, “Gibt es außerirdisches Leben?” oder “Ist unser Leben von Zufällen oder Prinzipien geprägt?”.

Veranstaltet haben das Kneipe-Wissen-Event das Forschungszentrum Desy zusammen mit der Universität Hamburg. Mit dabei waren 45 Kneipen, 45 Wissenschaftler und viele spitze Ohren in ganz Hamburg.

Teilchenphysik und Bier in der Zars Café & Bar

Isabell Melzer-Pellmann ist Teilchenphysikerin und arbeitet für das Forschungszentrum Desy. Ausgeschrieben steht Desy für “Deutsches Elektronen-Synchrotron”. Schon damit kann ich als Schulphysik-Abwählerin wenig anfangen. Leider. Mit fünfzehn stand ich der Zentrifugalkraft und dem Gesetz der Masse ratlos entgegen. Heute bereue ich es, im Klassenzimmer keinen Realitätsbezug in der abstrakten Physik gefunden zu haben.

Denn: Dass Physik unseren Alltag betrifft, macht Isabell Melzer-Pellmann deutlich. Die Teilchenphysikerin steht in der Zars Bar vor rund 40 Zuhörern, die vor ihren halbleeren Gläsern sitzen, und redet schnell. 30 Minuten hat sie Zeit, um zu erklären, wohin die Antimaterie nach dem Urknall verschwunden ist. Zuallererst kommt sie aber auf Star Trek zu sprechen:

“Als Kind habe ich mich gefragt, wie es sich wohl anfühlt mit Überlichtgeschwindigkeit zu fliegen.”

Und da war er, der Grund, sich mit Physik, dem Universum, und den kleinsten aller kleinsten Teilchen auseinanderzusetzen.

Wissen vom Fass: Antimaterie, Urknall und Universum

Was Antimaterie überhaupt ist, scheint erstaunlich einfach zu sein: Das Gegenstück zur Materie. Genauer gesagt: Elementarteilchen setzen sich aus Elektronen, Protonen und Neutronen zusammen. Bei Atomen sitzen im Atomkern positiv geladene Protonen, außen herum haften negative Elektronen. Andersherum bei Anti-Atomen, hier ist der Atomkern negativ geladen und von positiv geladenen Positronen umgeben. Treffen nun Atome und Anti-Atome aufeinander, knallt es heftig. Wie beim Urknall.

Der Urknall gilt als Startpunkt unseres Universums. Wir Menschen, unsere Erde und alles in näherer “Weltall-Forschreichweite” besteht aus Materie. Doch die starke Energie des Urknalls setzte nicht nur Materie, sondern auch Antimaterie frei. Wo ist die hin? Gibt es ein Parallel-Universum aus Anti-Materie? Isabell Melzer-Pellmann glaubt nicht daran. Denn dann müsste es irgendwo einen Schnittpunkt geben, wo Anti-Materie auf Materie stößt – knallt, besser gesagt. Die gegensätzlich geladenen Teilchen würden sich nämlich gegenseitig zerstören.

Ganz schön viel Wissen für einen 30-minütigen Vortag, den die Physikerin aus gutem Grund hält, wie sie sagt:

“Ich denke, dass man Wissenschaft auch nach außen tragen muss”,

Sie wolle nicht nur mit Arbeitskollegen fachsimpeln, sondern ihre Forschung auch der Öffentlichkeit nahe bringen. Ein Gast des Zars Cafés sagt, dass er wohl 60 Prozent des Gesagten verstanden hätte. Immerhin.

Antimaterie herstellen – möglich ist es

In ihrer täglichen Arbeit lässt Melzer-Pellmann Protonen in einem Teilchenbeschleuniger gegeneinander knallen. Seit 1995 gelingt es Wissenschaftlern, Antimaterie herzustellen. Als wirkungsvoller Energieträger wird er voraussichtlich allerdings nicht in Frage kommen. Die Physikerin lacht, wenn sie daran denkt, wie in dem Roman “Sakrileg” massenhaft Antimaterie hergestellt wird. Für einen Gramm wären wohl mehr als ein paar Jahrzehnte nötig. Allein die Herstellung in kleinen Mengen in Forschungszentren verbrauche die Energie einer Kleinstadt.

Trotz Begriffen wie “Higgs-Teilchen” und “Quarks”, hat der Vortrag mich, einer Physik- und Star-Trek-Laien, ziemlich beeindruckt. Und mein Interesse für fachfremde, alltagsfernere und physikalische Themen geweckt. Am Ende freue ich mich dann noch, dass die Wissenschaftlerin Position bezieht, als ich sie frage, ob sie das Klischee einer Forscherin erfülle, die nur im Labor sitze. Nein, sie reite auch gerne, sagt sie und lacht.

Fragen über Fragen. Antworten gibt es bei der Veranstaltung Wissen vom Fass. Foto: Clara Eichner
Anzeige

News

21. Februar 2019

Verkehr
Veloroute 2: Bäume im Langenfelder Damm gefällt

Im Langenfelder Damm stehen Veränderungen an: Im Zuge des Ausbaus der Veloroute 2 werden Bäume gefällt und gepflanzt, Parkplätze fallen weg und es wird ein Kreisel gebaut. Die ersten Bäume ...

Nele Deutschmann
21. Februar 2019

Schließung
Abschied vom “Die Pampi Café” im Hellkamp

Wieder schließt ein Café seine Türen: Das "Die Pampi Café" im Hellkamp hat heute zum letzten Mal geöffnet, der Mietvertrag wurde nicht verlängert. ...

Vanessa Leitschuh
20. Februar 2019

Guter Zweck
Kaifu-Lodge sammelt 4.500 Euro Spenden

Letzten Samstag hat die Kaifu-Lodge unter dem Motto "Schwitzen für den guten Zweck" einen Spendentag veranstaltet. Insgesamt kamen dabei 4.500 Euro an Spendengeldern zusammen. ...

Anna Korf
19. Februar 2019

Buchveröffentlichung
Ein Jahr mit Loki Schmidt

Botanikerin, Naturschützerin, Lehrerin: Loki Schmidt war mehr als nur die Gattin des früheren Bundeskanzlers Helmut Schmidt. Mit dem Buch "Ein Jahr mit Loki" hat der Eimsbütteler Autor Lothar Frenz ein ...

Vanessa Leitschuh
19. Februar 2019

Infrastruktur
Niendorf bekommt ersten Bürgerbus in Hamburg

Der Osten Niendorfs ist das Zuhause von 5000 Hamburgern. Dennoch ist der Bereich in der Nähe des Flughafens schlecht an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Das soll sich in Zukunft mit ...

Anna Korf
18. Februar 2019

Protest
Osterstraße: Linke-“Putzkolonne” säubert das Abrisshaus

Abgeordnete der Linken Eimsbüttel haben am Wochenende gegen den geplanten Abriss des Hauses Osterstraße 162 demonstriert. Stattdessen fordern sie die Sanierung des Gebäudes. ...

Alicia Wischhusen
16. Februar 2019

Wohnungsbau
Ein Quantum Frust: Kleingärten an der Julius-Vosseler-Straße abgerissen

Bis Ende November mussten die Kleingärtner an der Julius-Vosseler-Straße ihre Lauben geräumt haben - nun wurden die ersten Lauben abgerissen. Der Frust der Gegner des dort zu errichtenden Neubaus beruht ...

Fabian Hennig
15. Februar 2019

Diebstahlhochburg
Fahrraddiebstähle 2018: Eimsbüttel wieder führend

Im Stadtteil Eimsbüttel wurden 2018 wieder einmal die meisten Fahrräder gestohlen. Das ergab eine "Kleine Anfrage" von Dennis Thering (CDU) an den Senat. Insgesamt wurden im Bezirk allerdings deutlich weniger ...

Fabian Hennig
15. Februar 2019

Raubüberfall
Raubüberfall in Eimsbüttel-Süd: Polizei fahndet nach Täter

Gestern Morgen haben zwei Männer einen 55-jährigen Anwohner der Schäferstraße überfallen und dabei gewaltsam eine vierstellige Geldsumme entwendet. Die Polizei sucht nach Zeugen. ...

Anna Korf
14. Februar 2019

Schließung
“Melissa Kebab Haus”: Döner-Imbiss in der Osterstraße schließt

Nach zwölf Jahren Betrieb muss der Dönerladen "Melissa Kebab Haus" in der Osterstraße schließen. Grund dafür ist die Umstrukturierung des Gebäudes. ...

Alicia Wischhusen
14. Februar 2019

Valentinstag
Dating in Eimsbüttel: Und was machst du so?

Eimsbüttel ist Online-Dating Hochburg - Doch wie sieht es mit dem Offline-Flirten aus? Face-to-Face und Speed-Dating bieten eine Alternative. Liebessuchende können an solchen Veranstaltungen auch in Eimsbüttel teilnehmen. Ein Selbstversuch. ...

Eimsbütteler Nachrichten
13. Februar 2019

Stadtentwicklung
Beiersdorfer Stadtquartier: Bürgervertreter für Jury gesucht

Am kommenden Samstag werden die Ergebnisse aus den Themenwerkstätten für das künftige Beiersdorf-Quartier an der Unnastraße vorgestellt. Interessierte können sich bis Donnerstagabend sogar noch für einen Juryposten als Bürgervertreter bewerben. ...

Fabian Hennig
13. Februar 2019

Neuveröffentlichung
Jugendbuch: “Du lernst viel über Freundschaft, Fairness und Loyalität”

"Traumtreffer" heißt ein neues Jugendbuch des Hamburger Autors Julien Wolff. Der Titel verrät es gleich, es geht um Fußball. Genauer um den 15-jährigen Leon, der Profi-Fußballer werden will. ...

Eimsbütteler Nachrichten
12. Februar 2019

Film
“Reiss aus” in den Kinos

Lena und Ulli haben sich ihren Traum verwirklicht, eine Auszeit genommen und sind durch Afrika gereist. Aus dem Videotagebuch der Reise ist der Film “Reiss aus” entstanden, der im März ...

Nele Deutschmann

Unsere Partner

Anzeige