Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Am 5. Januar beginnt in der Hansestadt die Weihnachtsbaumsammlung der Stadtreinigung. Foto: Nora Helbling

Wohin mit dem alten Weihnachtsbaum?

Ab dem 5. Januar holt die Stadtreinigung kostenlos die ausgedienten Weihnachtsbäume der Hamburger ab.

Von Tanja Schreiner

Immer mehr Nadeln sammeln sich unter dem zu Weihnachten liebevoll geschmückten Baum, sein einst kräftiges Grün verwandelt sich langsam in ein vertrocknetes Braun. Ein neues Jahr beginnt, doch die Tanne steht noch im Wohnzimmer. Doch wohin damit?

Abgeschmückt und unter 2,5 m

Am Montag, den 5. Januar, beginnt in der Hansestadt die Weihnachtsbaumsammlung der Stadtreinigung. In Eimsbüttel kommt die Stadtreinigung am Dienstag, den 6. Januar, und am folgenden Dienstag, den 13. Januar, vorbei. Komplett abgeschmückte Bäume, die nicht höher als 2,5 Meter sind, werden laut der Stadtreinigung gebührenfrei mitgenommen. Die Bäume müssen am Straßenrand zur Abholung bereitgestellt werden. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass sie den Verkehr nicht behindern oder gefährden.

Vom Weihnachtsbaum zum Kompost

Wer die Abholtermine verpasst, muss aber nicht auf seinem Baum sitzenbleiben. Auch auf den Recyclinghöfen werden die ausgedienten Weihnachtsbäume gebührenfrei angenommen. Die ausgedienten Weihnachtsbäume werden laut der Stadtreinigung im Biogas- und Kompostwerk Bützberg zu Biogas und anschließend zu Kompost weiterverarbeitet.

Die Abholtermine in den einzelnen Stadtteilen gibt es hier…

Verwandter Inhalt

Nachbarschaftsinitiative
Brandstifter zünden Tauschhaus an

Am Samstag, den 2. November ist das Tauschhaus auf dem „Platz ohne Namen“ abgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Mit der Initiative “Nachbarschaft gestalten” will die SPD-Fraktion auf Grundlage von Bürger-Vorschlägen den Bezirk verschönern. Nun äußerte die Linksfraktion Eimsbüttel Kritik an der Darstellung der Initiative. Die SPD nutze Sondermittel der Bezirksversammlung zu Wahlkampfzwecken.

Am 1. August hat die „Servicestelle Nachbarschaftshilfe Hamburg“ im Beisein von Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks eröffnet. Zukünftig wird die Servicestelle Pflegebedürftige in Fragen nach den Möglichkeiten nachbarschaftlicher Hilfe und der Finanzierung von Haushaltshilfen unterstützen.

Mit „That’s Amore“ hat im Weidenstieg ein neues sizilianisches Restaurant eröffnet. Nach dem Abriss des Familienbetriebs „Tre Castagne“ 2015 wagen die Geschwister Chiolo einen Neuanfang in Eimsbüttel.

-
Neu im Stadtteilportal
JUMP House

Kieler Straße 572
22525 Hamburg

Anzeige
Anzeige