Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Hamburg Eimsbuettel XXL Flohmarkt
Ende September wird wieder gestöbert und gefeilscht. Foto: Tim Eckhardt
Flohmarkt

XXL-Flohmarkt findet wohl statt

Die Zukunft vom XXL-Flohmarkt stand bis vor Kurzem auf der Kippe. Doch die Betreiber konnten eine Lösung finden und am 23. September wird wohl wieder einmal gefeilscht.

Von Monika Dzialas

Nachdem ein Urteil des Lüneburger Oberverwaltungsgerichts dem Anwohnerflohmarkt auf dem Else-Rauch-Platz fast ein Ende beschert hätte, konnte dieser im letzten Moment gerettet werden und besteht seit diesem Jahr als Initiativentreff fort. Bangen mussten die Initiatoren des Kulturvereins Else-Rauch-Platz e.V. jedoch um die Weiterführung des jährlich im September stattfindenden XXL-Flohmarktes. Das Eimsbütteler Bezirksamt gibt diesbezüglich Entwarnung.

Initiativen treffen Anwohner

Der Anwohnerflohmarkt zieht viele Eimsbütteler am letzten Sonntag des Monats zum Feilschen und Stöbern auf den Else-Rauch-Platz. Doch dieses nachbarschaftliche Treffen verstoße, laut der Richter des Lüneburger Gerichts, gegen den Feiertagsschutz. Da auch die Hamburger Innenbehörde dieses Urteil befürwortete, schien die Zukunft des Eimsbütteler Anwohnerflohmarktes nicht mehr gesichert.

Hamburg Eimsbuettel Therapeuten am Limit. Foto: Monika Dzialas

#therapeutenamlimit: Kreideaktion aus Eimsbüttel

Der Pflegenotstand betrifft auch die Berufsgruppe der Therapeuten. Mit der Kreideaktion #therapeutenamlimit will die Eimsbüttelerin Rieke Guhl auf die Belastungen aufmerksam machen und die gleichnamige Organisation unterstützen.

Nach Gesprächen mit dem Bezirksamt Eimsbüttel konnten die Initiatoren Martin Sattler und Georg Brix jedoch eine Lösung finden. Seit diesem Jahr stehen bei der monatlichen Zusammenkunft die Initiativen im Vordergrund. Diese bekommen die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit vorzustellen und Geld für geplante Aktionen zu sammeln.

Für den Fortbestand sei es außerdem wichtig, das durch Standgebühren eingenommene Geld für gemeinnützige Zwecke zu nutzen. Durch die persönliche Anmeldung wollen die Betreiber auch verhindern, dass gewerbliche Stände betrieben werden.

Stöbern im Großformat

Beim XXL-Flohmarkt fällt das ganze Treiben größer aus. Ende September erstreckt sich das Trödeln über den Else-Rauch-Platz hinaus auf die Methfesselstraße und in den Stellinger Weg. Doch diese Veranstaltung stand aufgrund hoher Kosten für die Nutzung der Straßen auf der Kippe. Nach langem Hin und Her haben die Betreiber eine Lösung gefunden und einen Antrag gestellt.

Hamburg Eimsbuettel Weisses Dinner

Weißes Dinner 2018 fällt aus

Das "Weiße Dinner" in Eimsbüttel wird dieses Jahr ausfallen. Schuld daran ist das unvorhersehbare Wetter und damit verbundene Kosten, die der Osterstraßen e.V. nicht mehr tragen will.

Der Flohmarkt in Großformat wird in diesem Jahr am 23. September und damit zeitgleich mit dem verkaufsoffenen Sonntag stattfinden. Dadurch kann die Veranstaltung auf dem Else-Rauch-Platz als Markt gewertet werden und bedarf höherer Gebühren beim Bezirksamt. Diese werden jedoch, laut Sattler, durch die Gewerbetreibenden des Osterstraßen e.V. aufgefangen und „damit steht dem XXL-Flohmarkt nichts mehr im Weg“, berichtet der Veranstalter.

Das zuständige Bezirksamt bestätigt die optimistische Einstellung: „Der Antragsteller hat sich bewegt und es sieht gut aus“, teilt der Pressesprecher Kay Becker mit.

Eimsbüttel+

Mehr Eimsbüttel+

Weiterlesen

Das Coronavirus in Hamburg: Wir informieren euch über aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen für Eimsbüttel.

„Die Reichen müssen für die Krise bezahlen“: Mit dieser Forderung zieht am Samstag das Bündnis „Wer hat, der gibt“ durch Rotherbaum und Harvestehude. Unter den erwarteten 2.000 Teilnehmern rechnet die Polizei mit bis zu 300 Personen aus dem linksextremen Spektrum.

Tennisfans dürfen sich freuen: Für das traditionsreiche Profiturnier am Rothenbaum wurde die Corona-bedingte Begrenzung von 1.000 Zuschauern aufgehoben.

Im Grindelhof haben zwei Freunde den Pub „The Baby Goat“ eröffnet. Wie aus der Suche nach der besten Bar der Welt eine eigene Biermarke wurde.

-
Neu im Stadtteilportal
Plattenkiste

Gärtnerstraße 16
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen