Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
In einem feierlichen Rahmen fand die Ausschüttung der Lotterie der Haspa statt. Foto: Ida Wittenberg
Haspa Lotterie-Sparen

30.000 Euro für Vereine aus Eimsbüttel

Die Haspa hat 30.000 Euro aus dem Fonds des Lotterie-Sparens an 18 Vereine aus Eimsbüttel ausgeschüttet. Im Clubhaus des Grün-Weiß-Eimsbüttel. Insgesamt sind 2,6 Millionen Euro an Fördermitteln bei dem Gewinnspiel zusammengekommen.

Von Ida Wittenberg

Peter Engelhorn, Regionalleiter der Haspa in Eimsbüttel, begrüßte alle Anwesenden zur Siegerehrung: „Ich möchte mich zuallererst bei allen bedanken – jeder der hier heute geehrt wird, tut etwas Gutes für Hamburg, ohne dieses Engagement würde unsere Stadt nicht funktionieren.“ Nach einer kurzen Ansprache wurden zunächst alle Gewinner der Ausschüttung von der Haspa geehrt – anschließend fand die Ehrung der Helden des Viertels statt.

In diesem Jahr sind 2,6 Millionen Euro Fördermittel beim Haspa Lotterie-Sparen zusammengekommen. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, ein oder mehrere Lose für je fünf Euro zu kaufen. Davon wurden vier Euro gespart, 75 Cent für die Lotterie eingesetzt und 25 Cent fließen gemeinnützige Organisationen. Einmal im Jahr wird das eingenommene Geld ausgeschüttet.

Geldsegen für Vereine aus Eimsbüttel

In der Region Hamburg werden in diesem Jahr etwa 500 gemeinnützige Organisationen unterstützt. 30.000 Euro fließen in die 18 Vereine aus dem Bezirk Eimsbüttel – der Rest des Geldes wird auf andere Hamburger Bezirke verteilt. Bewerben konnten sich für die Vergabe grundsätzlich nur gemeinnützige Körperschaften: Vereine, Stiftungen oder auch gemeinnützige GmbHs. Bei der Zuteilung der Spenden achtet die Haspa vor allem darauf, eine möglichst breite Streuung zu erreichen und unterschiedliche Bereiche zu unterstützen.

Verschiedenste Vereine wurden in diesem Rahmen zum Nikolaus mit einer Spende geehrt. Mit dabei waren unter anderem das Eidelstedter Bürgerhaus, der Eimsbütteler Turnverband, SV Grün-Weiß Eimsbüttel, das Aelita Musik-Theater und die Stiftung Mammazentrum Hamburg. Jeder Verein hatte während der Verleihung die Möglichkeit seinen Verein vorzustellen und auf anstehende Veranstaltungen und Projekte aufmerksam zu machen.

Zweckertragvergabe

Aelita Musik-Theater e.V. möchte einen neuen, großen Hänger zum Transport des Bühnenbildes anschaffen. Foto: Ida Wittenberg
Peter Engelhorn, Regionalleiter der Haspa in Eimsbüttel, hielt die Begrüßungsrede. Foto: Ida Wittenberg
Stiftung Mammazentrum Hamburg wird von der Spende neue Sichtschutzparavents anschaffen. Foto: Ida Wittenberg
Hamburger Zentrum für Kinder und Jugendliche in Trauer e.V. hat sich noch nicht entschieden wie sie das Geld einsetzen möchten. Foto: Ida Wittenberg

Verwandter Inhalt

Durch die Pandemie fällt das Mittagsangebot im Bürgerhaus des Vereins Lenzsiedlung aus. Damit Familien und Alleinerziehende weiterhin versorgt sind, spendet der Sozialverband Gutscheine an Bedürftige.

Millionenhilfe aus Eimsbüttel: Beiersdorf unterstützt den Kampf gegen Corona mit 50 Millionen Euro – mindestens fünf Millionen Hautpflegeprodukte sollen an medizinisches Personal gehen.

Zusammenstauchen, aufspalten oder verlegen? Viele Gerüchte kursieren über die Zukunft des Eidelstedter Wochenmarkts. Das Bezirksamt Eimsbüttel gab nun bekannt, dass der Markt voraussichtlich bleibt, wo er ist – allerdings wird er kompakter.

Vintage Kleider suchen neues Zuhause: Im Stellinger Weg hat mit „Fabulously Old Things“ ein neuer Secondhand-Laden eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal
Cryosizer Club HH1

Hoheluftchaussee 77
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen