Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Während eines feierlichen Rahmens wurde die Helden des Viertels für ihr Engagement geehrt. Foto: Ida Wittenberg
In einem feierlichen Rahmen wurden die Helden des Viertels für ihr Engagement geehrt. Foto: Ida Wittenberg
Gewinner: Dieter Schreck

Helden des Viertels geehrt

Bereits im Oktober stand der Sieger der Abstimmung „Helden des Viertels“ fest. Nun haben die Haspa und Eimsbütteler Nachrichten Dieter Schreck im Clubhaus „Grün-Weiß-Eimsbüttel Heimspiel“ den Siegerscheck überreicht.

Von Ida Wittenberg

Die Initiatoren Dennis Grünert (Haspa) und Jan Hildebrandt (Eimsbütteler Nachrichten) dankten allen Helden des Viertels für ihr außerordentliches Engagement. Neben Dieter Schreck waren auch Annika Mollenhauer, Andreas Böhle und Marco Scheffler ins Clubhaus gekommen, um auf ihre Projekte aufmerksam zu machen.

Dieter Schreck bekommt den Siegerscheck

Seit sieben Jahren sorgt Dieter Schreck dafür, dass auf und neben dem Fußballplatz des Eimsbütteler Turnverbandes am Lokstedter Steindamm alles rund läuft. Bei der Siegerehrung dankte er nicht nur der Haspa und den Eimsbütteler Nachrichten, sondern auch allen, die ihm bei seinem Wahlkampf unterstützt haben. Einen besonderes Lob sprach er an die Presse- und Öffentlichkeitsbeauftragte des ETV, Friederike van der Laan, aus: „Ohne sie wäre das alles nicht möglich gewesen.“

„Der ETV hat viele Visionen“, schwärmt Dieter Schreck, als er den Scheck in den Händen hielt. Das Geld solle vor allem in die Regionalligamannschaft der 17- und 18-Jährigen fließen. Hier würden die Fußballer für die Jugendbundesliga ausgebildet, berichtete Schreck. Fast jeden Samstag begleitet er die Spieler zu Auswärtsfahrten in ganz Deutschland. „Schön wäre, es mit ihnen mal etwas Essen zu gehen oder Getränke zu spendieren“.

Schreck betonte auch, dass er sich weiterhin für verschiedene Projekte engagieren möchte. Vor allem für die Zuwanderer möchte der Rentner etwas machen: „Sie müssen rauf auf den Platz und kicken, weg von der Straße.“

Helden des Viertels sind alle Kandidaten

Was sollte einen “Helden des Viertels” auszeichnen? Großes Engagement für andere Menschen – und das ehrenamtlich. Alle zur Wahl stehenden Helden hätten den Preis für ihr Projekt und ehrenamtliches Engagement verdient.

Die Werbetrommel haben alle Kandidaten und ihre Vereine, Initiativen und auch politische Parteien ordentlich gerührt. Alle sechs Kandidaten wären würdige Preisträger gewesen – am Dienstag haben sie alle ein Stück des Sieges abbekommen. Jeder Held (Gudrun Wunderlich, Marco Scheffler, Annika Mollenhauer, Andreas Böhle, Viktoria Meienburg, Dieter Schreck) erhielt von der Haspa ein kleines Präsent und den Applaus und die Würdigung aller Anwesenden.

Ehrung: Helden des Viertels

Für jeden Helden gab es, passend zum Nikolaus, eine Dankeschön von der Haspa. Foto: Ida Wittenberg
Andreas Böhle war der erste Held der bei der Veranstaltung geehrt wurde. Foto: Ida Wittenberg
Andreas Böhle setzt sich durch und durch für das Grün in Eimsbüttel ein, aber auch das Tauschhaus am Stellinger Weg hat er gerettet. Foto: Ida Witteberg
Annika Mollenhauer trainiert mit Begeisterung die Mädchenmannschaft beim "Grün-Weiß-Eimsbüttel". Foto: Ida Wittenberg

Verwandter Inhalt

Hockey spielen und auf dem Bürostuhl sitzen: Der ETV veranstaltete am Freitag sein erstes Chairhockey-Turnier. Damit bereitet sich der Verein für die deutsche Meisterschaft im Chairhockey 2021 vor.

Der Eimsbütteler Turnverband (ETV) baut ein neues Sportzentrum am Lokstedter Steindamm. Mit dem ersten Spatenstich am 11. November hat das Bauprojekt nun begonnen.

Lebensmittelverteilung
Götterspeise sucht Unterstützer

Seit 2012 verteilen freiwillige Helfer der Aktion „Götterspeise“ fast täglich gespendete Lebensmittel an jedermann. Damit das Projekt bestehen bleiben und sich weiterentwickeln kann, suchen die Helfer nun Unterstützung.

Vintage Kleider suchen neues Zuhause: Im Stellinger Weg hat mit „Fabulously Old Things“ ein neuer Secondhand-Laden eröffnet.

Neu im Stadtteilportal
Käse-Ecke

Eppendorfer Weg 221
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen