Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Der Allende-Platz im Grindelviertel soll aufgewertet werden. Foto: Michael Zapf
Der Allende-Platz soll aufgewertet werden. Foto: Michael Zapf
Sanierung

Allende-Platz wird umgestaltet: Bürger können sich beteiligen

Der Allende-Platz soll schöner werden. Wie genau das aussehen wird, können Bürger bei einer Befragung Ende Februar mitentscheiden.

Von Vanessa Leitschuh
Anzeige

Der Allende-Platz im Grindelviertel soll saniert und umgestaltet werden. Dies und die Neugestaltung zwölf weiterer Plätze in Hamburg beschloss der Senat im Oktober 2018. Ende des Jahres soll der an die Uni und das Abaton-Kino grenzende Platz nun neugestaltet werden.

Welche Maßnahmen die Stadt zur Verschönerung des Allende-Platzes ergreifen wird, können Bürger mitentscheiden. Dafür lädt das Bezirksamt Eimsbüttel alle Interessierten am Donnerstag, den 27. Februar in die Universität Hamburg ein. Die Beteiligungsveranstaltung findet von 18 bis 20 Uhr im Raum S-8 (Erdgeschoss), Von-Melle-Park 9 statt.

Fällt der Umbau mit dem Christgrindelmarkt zusammen?

10 Millionen Euro steckt die Stadtentwicklungsbehörde in Hamburgs öffentliche Plätze. Für den Allende-Platz rechnet der Senat mit voraussichtlich 500.000 Euro, die aus dem Sanierungsprogramm Hamburger Plätze kommen. Das geht aus einer Kleinen Anfrage an den Senat von September 2019 hervor.

Da der Umbau zunächst für das vierte Quartal 2020 geplant war, muss der jährlich dort stattfindende Christgrindelmarkt dieses Jahr womöglich umziehen oder sogar ausfallen. Der Veranstalter sowie der erste Vorsitzende des Grindel e.V., Jimmy Blum, hatten sich mit der Bezirksversammlung in Verbindung gesetzt, um die Baumaßnahmen zu verschieben. Das Bezirksamt prüfe derzeit eine Verschiebung bis Anfang 2021, erklärt Pressesprecher Kay Becker.

Verwandter Inhalt

Im Grindelviertel und in weiteren Gebieten in Rotherbaum führt die Stadt ab September Anwohnerparken ein. Parken wird damit kostenpflichtig – Anwohner sollen entlastet werden.

Schwerer Unfall auf der Fahrradstraße Harvestehuder Weg: Am Sonntagabend ist ein Cabrio mit zwei Fahrradfahrern kollidiert. Das Radfahrer-Ehepaar wurde dabei schwer verletzt.

Die Feuerwehr musste das „Haus der Moleküle“ in der Grindelallee 177 evakuieren. Das Chemieexperiment eines Studenten war ungeplant verlaufen.

Vom Wirtschaftsdirektor zum Restaurantbesitzer: Lars Heemann hat die halbe Welt gesehen. Jetzt ist er zurück in Eimsbüttel und hat mit dem „Heemann“ ein eigenes Restaurant eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal
Jaeinechterberthold

Roonstrasse 13
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen