arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Autofreies Eimsbüttel: “Wir müssen alle umdenken”
Viele Eimsbütteler haben Schwierigkeiten bei der Suche nach einem Stellplatz. Foto: Alicia Wischhusen

Verkehr

Autofreies Eimsbüttel: “Wir müssen alle umdenken”

Nachdem die Grünen die Erprobung von autofreien Zonen beantragt haben, wollten wir wissen, was die Eimsbütteler von dieser Idee halten, und haben dazu eine Online-Umfrage durchgeführt.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Die Grünen haben ein Pilotprojekt zur Erprobung von autofreien Zonen in Eimsbüttel beantragt. Die betroffenen Gebiete sollen für den Durchgangsverkehr gesperrt werden, um die Lebensqualität der Bürger zu verbessern. Wir wollten wissen, wie die Eimsbütteler zu dem Projekt stehen. Das sind die Ergebnisse unserer nicht repräsentativen Online-Umfrage.

Einen ausführlichen Bericht zum Antrag der Grünen haben wir vergangene Woche veröffentlicht.

Mehrheit für autofreie Zonen

Mit 60 Prozent der insgesamt 474 Stimmen spricht sich die Mehrheit der Teilnehmer für die Einführung von autofreien Zonen aus. Eine “super Idee”, findet eine Leserin auf Facebook. “Wir müssen alle umdenken”, schreibt sie. Andere begrüßen die Idee von verkehrsberuhigten Zonen, sehen aber die Umsetzung kritisch: “Wie kann das Projekt zugunsten aller Bürger sein, wenn sich die Parkplatzsuche auf die anderen Straßen verlagert?”, so ein Kommentar einer Leserin.

Insgesamt 15 Prozent der Befragten wünschen die Einführung vereinzelter, verkehrsberuhigter Bereiche. Die Abstimmenden wollen aber weiterhin mit dem Auto zu privaten Stellplätzen und Einkaufsstraßen gelangen. Ein Viertel der Teilnehmer (118 Stimmen) ist gegen autofreie Zonen in Eimsbüttel und möchte weiterhin mit dem Auto in jede Straße einfahren dürfen. “Darf man heutzutage nicht mehr selbst entscheiden, wie man sich fortbewegen möchte?”, so ein Kommentar auf Facebook.

Social-Media-Umfrage mit ähnlichem Ergebnis

Die Ergebnisse decken sich mit einer Umfrage, die wir auf Instagram gestartet haben. Hier hatten sich etwa 70 Prozent der Abstimmenden für die Einführung verkehrsberuhigter Zonen ausgesprochen – rund 30 Prozent dagegen.

Auch die SPD unterstützt die Idee von autofreien Zonen. Wenn der Antrag nächste Woche im Kerngebietsausschuss diskutiert wird, möchte die SPD dem Prüfauftrag der Grünen unter der Bedingung zustimmen, dass es geeignete Straßen dafür in Eimsbüttel gibt, erklärte Moritz Altner, Sprecher der SPD für das Eimsbütteler Kerngebiet.

Anzeige

News

20. Juli 2019

Umwelt
“Bee Stops” für Eimsbüttel? SPD will bienenfreundliche Haltestellen

Immer mehr Bienenarten sterben. Die SPD Eimsbüttel setzt sich nun für bienenfreundliche Bushaltestellen ein. Die Idee für die sogenannten "Bee Stops" wurde erstmals in den Niederlanden umgesetzt. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Warnstreik
Kaifu-Bad geschlossen: Streik bei Bäderland

Erneut hat ver.di die Beschäftigten von Bäderland zum Warnstreik aufgerufen. Das Kaifu-Bad bleibt am Freitag ganztägig geschlossen. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Tennis
Hamburg European Open: Die Zverev-Brüder schlagen auf

Erneut eine Großsportveranstaltung im Stadion am Rothenbaum: Die "Hamburg European Open 2019" starten am Wochenende mit einem Eröffnungsspiel der Zverev-Brüder. ...

Catharina Rudschies
18. Juli 2019

Lokstedt 67
So wird in Lokstedt nachverdichtet – Bürger können Stellung nehmen

In Lokstedt sollen durch Nachverdichtung bis zu 160 neue Wohnungen entstehen. Bürger können den Entwurf zum Bebauungsplan bis zum 26. August öffentlich einsehen und zu den Plänen Stellung beziehen. ...

Catharina Rudschies
17. Juli 2019

Hoheluft-West
Hochexplosive Säure gefunden: Polizeieinsatz im Eppendorfer Weg

Am Dienstagabend ist es im Eppendorfer Weg wegen einer hochexplosiven Flüssigkeit zu einem Gefahreneinsatz der Polizei und Feuerwehr gekommen. Straßenteile wurden gesperrt und teilweise geräumt. ...

Catharina Rudschies
Anzeige
17. Juli 2019

Israelische Selbstverteidigung
KRAV MAGA DEFCON – Lerne, dich zu wehren!

Selbstvertrauen durch Selbstverteidiung: Die Krav Maga DEFCON®-Methode bringt auch untrainierte Menschen innerhalb kurzer Zeit auf ein höchstes Niveau in der Selbstverteidigung. ...

Gast
16. Juli 2019

Stresemannallee
Veloroutenbau geht voran: Straßensperrungen ab August

Ab 5. August beginnt der Ausbau der Veloroute 3 in der Stresemannallee. Gleichzeitig werden Straße, Gehwege und Parkflächen saniert. Dazu wird die Stresemannallee abschnittsweise voll gesperrt. ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige