Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Viele Eimsbütteler haben Schwierigkeiten bei der Suche nach einem Stellplatz. Foto: Alicia Wischhusen
Verkehr

Autofreies Eimsbüttel: „Wir müssen alle umdenken“

Nachdem die Grünen die Erprobung von autofreien Zonen beantragt haben, wollten wir wissen, was die Eimsbütteler von dieser Idee halten, und haben dazu eine Online-Umfrage durchgeführt.

Von Alicia Wischhusen

Die Grünen haben ein Pilotprojekt zur Erprobung von autofreien Zonen in Eimsbüttel beantragt. Die betroffenen Gebiete sollen für den Durchgangsverkehr gesperrt werden, um die Lebensqualität der Bürger zu verbessern. Wir wollten wissen, wie die Eimsbütteler zu dem Projekt stehen. Das sind die Ergebnisse unserer nicht repräsentativen Online-Umfrage.

Einen ausführlichen Bericht zum Antrag der Grünen haben wir vergangene Woche veröffentlicht.

Mehrheit für autofreie Zonen

Mit 60 Prozent der insgesamt 474 Stimmen spricht sich die Mehrheit der Teilnehmer für die Einführung von autofreien Zonen aus. Eine „super Idee“, findet eine Leserin auf Facebook. „Wir müssen alle umdenken“, schreibt sie. Andere begrüßen die Idee von verkehrsberuhigten Zonen, sehen aber die Umsetzung kritisch: „Wie kann das Projekt zugunsten aller Bürger sein, wenn sich die Parkplatzsuche auf die anderen Straßen verlagert?“, so ein Kommentar einer Leserin.

Insgesamt 15 Prozent der Befragten wünschen die Einführung vereinzelter, verkehrsberuhigter Bereiche. Die Abstimmenden wollen aber weiterhin mit dem Auto zu privaten Stellplätzen und Einkaufsstraßen gelangen. Ein Viertel der Teilnehmer (118 Stimmen) ist gegen autofreie Zonen in Eimsbüttel und möchte weiterhin mit dem Auto in jede Straße einfahren dürfen. „Darf man heutzutage nicht mehr selbst entscheiden, wie man sich fortbewegen möchte?“, so ein Kommentar auf Facebook.

Social-Media-Umfrage mit ähnlichem Ergebnis

Die Ergebnisse decken sich mit einer Umfrage, die wir auf Instagram gestartet haben. Hier hatten sich etwa 70 Prozent der Abstimmenden für die Einführung verkehrsberuhigter Zonen ausgesprochen – rund 30 Prozent dagegen.

Auch die SPD unterstützt die Idee von autofreien Zonen. Wenn der Antrag nächste Woche im Kerngebietsausschuss diskutiert wird, möchte die SPD dem Prüfauftrag der Grünen unter der Bedingung zustimmen, dass es geeignete Straßen dafür in Eimsbüttel gibt, erklärte Moritz Altner, Sprecher der SPD für das Eimsbütteler Kerngebiet.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Viele Betriebe in Eimsbüttel klagen über das Anwohnerparken. Ein Beschluss der Bezirksversammlung soll nun die Situation verbessern.

Mit Kay Gätgens verliert das Bezirksamt seinen Leiter. Eine Nachfolge gibt es nicht. Wie konnte es dazu kommen?

Ein Pilotprojekt an der Rothenbaumchaussee soll den Spaß-Faktor beim Fahrradfahren erhöhen. Darauf müssen Radfahrer vor der Ampel achten.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-

Osterstraße 48
20259 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern

Winterangebot

*danach 40 € pro Jahr I Gültig bis 29.2.2024 und nur für Neukunden