Beiersdorf startet neue strategische Partnerschaft
Die Beiersdorf AG schließt eine strategische Partnerschaft mit dem chinesischen Onlinehändler Kaola ab. Foto: Robin Eberhardt
Handel

Beiersdorf startet neue strategische Partnerschaft

Mit einer weiteren strategischen Partnerschaft mit einem chinesischen Onlinehändler will die Beiersdorf AG ihre Position auf dem chinesischen Markt ausbauen.

Die Beiersdorf AG geht ihre dritte strategische Partnerschaft mit einer chinesischen Onlineplattform ein. Nach den erfolgreichen Partnerschaften mit JD.com und Alibaba kommt nun der Onlinehändler NetEase Kaola, Chinas führender Onlineplattform für grenzübergreifenden Handel, hinzu.

Bürgermeister bei der Vertragsunterzeichnung anwesend

Der Boom von Importwaren in China bescherte Kaola seit der Gründung vor erst drei Jahren hohe zweistellige Wachstumsraten. Durch die Zusammenarbeit erhält Beiersdorf mit seiner Marke Nivea Zugang zu diesem schnell wachsenden Markt, der 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 80,6 Prozent zulegte.

Am Montag trafen sich NetEase Kaola CEO Zhang Lei und Beiersdorf Asien- und Markenvorstand Ralph Gusko im Hamburger Rathaus, um im Beisein des Hamburger Bürgermeisters Peter Tschentscher ihre strategische Allianz zu besiegeln.

“Der Senat unterstützt und fördert die Handelsbeziehungen zwischen der Hamburger Wirtschaft und China. Die heute vereinbarte strategische Partnerschaft zwischen dem Hamburger Dax-Unternehmen Beiersdorf und der inzwischen größten Cross-Border-E-Commerce-Plattform Chinas, KAOLA.com, ist ein großer Fortschritt im Handel zwischen unserer Hansestadt und der größten Volkswirtschaft in Asien”, sagte Peter Tschentscher.

Beiersdorf möchte mit den langfristig angelegten Partnerschaften das enorme Potenzial des chinesischen E-Commerce Bereich nutzen. „Durch die Kooperation mit NetEase Kaola können wir unsere Onlinepräsenz auf dem wichtigen chinesischen Markt weiter ausbauen und noch näher an die lokalen Konsumenten rücken“, erklärte Beiersdorf Asien- und Markenvorstand Ralph Gusko.

Vertragsunterzeichnung im Hamburger Rathaus (von links nach rechts) hinten: Sun Congbin, chin. Generalkonsul, Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher, Ralph Gusko, Beiersdorf Board Member for Asia & Brands Asia and Consumer Brands; vorne: Zhang Lei, Vorstandsvorsitzende NetEase Kaola, Sigmar Werz, Leiter Global E-Commerce). Foto: Beiersdorf AG
Sun Congbin, chin. Generalkonsul, Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher, Ralph Gusko, Beiersdorf Board Member for Asia & Brands Asia and Consumer Brands; vorne: Zhang Lei, Vorstandsvorsitzende NetEase Kaola, Sigmar Werz, Leiter Global E-Commerce). Foto: Beiersdorf AG

“Für westliche Unternehmen ist die Erschließung des komplexen chinesischen Marktes oft mit Hürden verbunden. Wir freuen uns und sind stolz, für eine global erfolgreiche und beliebte Marke wie NIVEA Brücken bauen zu können”, freut sich Für Zhang Lei, Vorstandsvorsitzende von NetEase Kaola über die Kooperation mit Nivea.

 

Mehr Wirtschaft

Emu Logo