arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Der Kreisel am Heußweg wurde begrünt
Die neu gepflanztenBäume am Heußweg Kreisel. Foto: Samantha Tirtohusodo

Verkehr

Der Kreisel am Heußweg wurde begrünt

Fast eine Woche hat Eimsbüttel gerätselt, was die “ufo-artigen” Kübel am Heußweg Kreisel für eine Funktion haben. Nun sind sie mit Zimtahornbäumen befpflanzt worden.

schedule Lesezeit ca. 1 min.

Im Mai begannen die Bauarbeiten für einen “Mini-Kreisverkehr” an der Kreuzung von Heußweg und Stellinger Weg, im Zuge der Bauarbeiten mussten auch die Bäume weichen.

Bäume konnten nicht erhalten werden

Vorabuntersuchungen ergaben, dass die Bäume wegen des zu geringen Abstands zum U-Bahn-Tunnel und den enormen Schäden durch Streusalz an diesem Standort nicht länger erhalten bleiben konnten.

Darum wurde geplant, im Rahmen des Umbaus acht neue Bäume zu pflanzen, um die gefällten Bäume zu ersetzen. Aufgrund des geringen Abstands zur Tunneldecke der U-Bahn wurden diese jetzt in großen Pflanzenkübeln eingesetzt.

Sofortige Verschönerung

Die Pflanzenkübel wurden vergangene Woche angeliefert und aufgestellt. Weil diese noch leer standen, sorgten sie erst einmal für Verwunderung und Gesprächsstoff.

Diese Woche wurden dann sogenannte Solitärbäume der Art Zimtahorn gepflanzt und die Kübel begrünt. Die Bäume sind zwei Meter groß und sollen sofort eine Verschönerung des Stadtbilds sein.

Anzeige

News

15. Juli 2019

Rauschmittel
Harvestehude: 18-Jähriger unter Drogeneinfluss am Steuer

Am Samstag beobachtete eine Frau, wie sich ein junger Mann während der Fahrt ein weißes Pulver in die Nase zog. Die Polizei nahm ihn daraufhin fest. ...

Sahra Vittinghoff
15. Juli 2019

Gedenkkultur
NS-Deportationen: Von Eimsbüttel ins Lager Theresienstadt

Von Eimsbüttel aus wurden hunderte von Juden ins Ghetto und Konzentrationslager Theresienstadt deportiert. Unweit des ehemaligen Sammelpunkts an der ehemaligen Volksschule Schanzenstraße wird heute Abend in einer Kundgebung an sie ...

Sahra Vittinghoff
12. Juli 2019

Fußball
Fehlender Vereinsstandort: HFC Falke startet Crowdfunding-Kampagne

Der HFC Falke ist seit fünf Jahren heimatlos. Mit einer Crowdfunding-Kampagne will er nun bewirken, einen festen Standort zu erhalten. ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige