Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Buchhandlung Lüders. Rund 25.000 Bücher finden in dem kleinen Laden Platz. Foto: Fabian Hennig
Buch

Deutscher Buchhandlungspreis 2018

Am 31. Oktober wurde der Deutsche Buchhandlungspreis verliehen. Auch in diesem Jahr hat die Eimsbütteler Buchhandlung Lüders im Heußweg ein Gütesiegel erlangt. Der Preis zeichnet inhabergeführte Buchhandlungen aus.

Von Nele Deutschmann

Bereits 2017 war die Buchhandlung Lüders mit dem Gütesiegel „Hervorragende Buchhandlung – Ausgezeichneter Ort der Kultur“ ausgezeichnet worden. In diesem Jahr wurde der kleinen Buchhandlung im Heußweg diese Ehrung erneut verliehen.

Die Preisverleihung fand in der documenta-Halle in Kassel statt. Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, zeichnete 118 unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen mit dem Deutschen Buchhandlungspreis aus.

Auszeichnung inhabergeführter Buchhandlungen

Mit dem Preis werden kleinere, inhabergeführte Buchhandlungen mit Sitz in Deutschland geehrt, die ein anspruchsvolles und vielseitiges Sortiment bieten oder sich durch ein kulturelles Veranstaltungsprogramm auszeichnen. Auch Buchhandlungen, die innovative Geschäftsmodelle verfolgen oder sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung für Kinder und Jugendliche engagieren, werden ausgezeichnet.

Foto: Lea Freist

Buchhandlung Lüders: Kleine Schätze

Am 3. September wird zum zweiten Mal der Hamburger Buchhandlungspreis verliehen. Aus Eimsbüttel sind vier Buchhandlungen nominiert. Eine davon ist Lüders Buchhandlung und Antiquariat. Seit 60 Jahren ist der Laden mit Bücherregalen bis zur Decke nicht aus dem Heußweg wegzudenken.

Grütters würdigte das Engagement der Buchhandlungen: „Mit ihrer großartigen Arbeit und ihrer Begeisterung für die Welt der Bücher sorgen die Buchhändler dafür, dass es auch abseits der Bestsellerlisten Aufmerksamkeit gibt für außergewöhnliche Geschichten, für ungehörte und unerhörte Stimmen, für neue Perspektiven.“

Buchhändlern den Rücken stärken

Der Deutsche Buchhandlungspreis müsse Buchhändlern den Rücken stärken, „die dem Online-Handel mit originellen, kreativen Geschäftsideen begegnen und Flagge für das Kulturgut Buch zeigen. Wir wenden uns damit auch gegen die Degradierung des Kulturguts Buch zur bloßen Handelsware und zum Konsumgut“, so die Staatsministerin weiter.

Lüders gewinnt Hamburger Buchhandlungspreis

Die Buchhandlung und Antiquariat Lüders hat am Samstagabend im Rahmen der "Langen Nacht der Literatur" den zweiten Hamburger Buchhandlungspreis gewonnen. Gleich vier Buchläden aus Eimsbüttel waren für den mit 10.000 Euro dotierten Preis der Kulturbehörde nominiert.

Der mit Preisgeldern in Höhe von 850.000 Euro dotierte Preis wird seit 2015 in drei Kategorien an Buchhandlungen verliehen, deren Jahresumsatz in den letzten drei Jahren unter einer Million Euro lag. Die Gewinner erhalten ein Gütesiegel, verbunden mit Prämien in Höhe von jeweils 7.000 Euro (Kategorie „hervorragende Buchhandlungen“), 15.000 Euro (Kategorie „besonders herausragende Buchhandlungen“) und 25.000 Euro (Kategorie „beste Buchhandlungen“).

Mehrere Buchhandlungen aus Hamburg ausgezeichnet

In der selben Kategorie wie die Buchhandlung Lüders wurden zudem die Hamburger Buchhandlungen Lesesaal Buchhandlung, Buchhandlung Seitenweise, Buchhandlung Christiansen, Strips & Stories und Sautter + Lackmann ausgezeichnet. Das mit 15.000 Euro dotierte Gütesiegel „besonders herausragende Buchhandlungen“ wurde cohen+dobernigg aus Hamburg verliehen.

Unter den drei „besten Buchhandlungen“ war keine Hamburger Buchhandlung dabei. In dieser Kategorie gewannen Lessing und Kompanie aus Chemnitz, Klaus Bittner aus Köln sowie Krumulus aus Berlin.

Buchhandlung Lüders

Die Eimsbütteler Buchhandlung Lüders war in den vergangenen Jahren mehrmals durch Auszeichnungen geehrt worden. Neben den Gütesiegeln des Deutschen Buchhandlungspreises erlangte die charmante Buchhandlung 2016 auch den Hamburger Buchhandlungspreis, der von der Kulturbehörde Hamburg verliehen wird.

Verwandter Inhalt

Startschuss für die Bewerbungen zum Deutschen Buchhandlungspreis 2019. Kurz vor der Eröffnung der Leipziger Buchmesse hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters bekannt gegeben, dass sich Buchhandlungen ab dem 21. März bewerben können. Auch ein Verlagspreis wird erstmalig ausgelobt.

Vier Buchhandlungen schließen sich zusammen und führen eine Bonuskarte für Lesungen ein. Wer zehn Lesungen besucht, kann die nächste kostenfrei besuchen. Zwei der vier Buchhandlungen sind aus Eimsbüttel.

Verleihung in der Kunsthalle
Lüders gewinnt Hamburger Buchhandlungspreis

Die Buchhandlung und Antiquariat Lüders hat am Samstagabend im Rahmen der „Langen Nacht der Literatur“ den zweiten Hamburger Buchhandlungspreis gewonnen. Gleich vier Buchläden aus Eimsbüttel waren für den mit 10.000 Euro dotierten Preis der Kulturbehörde nominiert.

Mit „That’s Amore“ hat im Weidenstieg ein neues sizilianisches Restaurant eröffnet. Nach dem Abriss des Familienbetriebs „Tre Castagne“ 2015 wagen die Geschwister Chiolo einen Neuanfang in Eimsbüttel.

-
Neu im Stadtteilportal
Plakatwerkstatt e.V.

Veilchenstieg 29
22529 Hamburg

Anzeige
Anzeige