arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Eichhörnchen in der Stadt
Andreas Krell lockt die Nager mit Leckereien vor die Kamera. Foto: AK Bilder

Nagetiere

Eichhörnchen in der Stadt

Schwarze Knopfaugen, rotbraunes Fell, buschiger Schwanz: Eichhörnchen zählen zu den beliebteren Stadtbewohnern. Wie überleben die kleinen Nager in der Stadt und sind sie gefährdet?

schedule Lesezeit ca. 1 min.

Eichhörnchen können sich gut an die Gegebenheiten der Stadt anpassen, deshalb sind sie auch in Hamburg oft zu finden. Häufig werden sie gefüttert oder fressen an Vogelfütterungen, auch ein geringerer Räuberdruck macht es den Nagern in der Stadt leichter als in natürlichen Lebensräumen.

Konkurrenz aus Nordamerika

Aber die in Deutschland lebenden Eichhörnchen bekommen Konkurrenz aus Nordamerika: Die Grauhörnchen verbreiten sich nun auch in Europa. Und das auf Kosten der Eichhörnchen. Da Grauhörnchen den rotbraunen Nagern körperlich deutlich überlegen sind, vertreiben sie vielerorts das Eichhörnchen. In Großbritannien sind sie schon kaum noch zu finden. Laut NABU, tragen die Grauhörnchen Krankheitserreger in sich, die für sie selbst ungefährlich, für die europäischen Artgenossen jedoch bedrohlich sind.

In Hamburg ist jedoch nach wie vor nur das Eichhörnchen verbreitet. Die größte Gefährdung und häufigste Todesursache stellt bisher der Straßenverkehr dar. Doch trotzdem sind die rotbraunen Nagetiere in Hamburg noch ungefährdet und zählen zu den häufigsten Säugetierarten in der Stadt. Der Atlas der Säugetiere Hamburgs aus dem Jahr 2016 gibt eine Übersicht zur Verbreitung der Säugetiere.

Auch unsere Leser bekommen die kleinen Stadtbewohner hin und wieder vor die Linse. Eine kleine Auswahl gibt es in einer Bilderstrecke.

Fotostrecke zu Eimsbüttels Eichhörnchen:

Auf Beutezug am Aydin Markt

Im Herbst sammeln die Nager Jahr für Jahr ihren Wintervorrat, um diesen anschließend sicher zu verstecken. So auch das diebische Eichhörnchen beim Aydin Markt in der Lindenallee.

Anzeige

News

19. Juli 2019

Warnstreik
Kaifu-Bad geschlossen: Streik bei Bäderland

Erneut hat ver.di die Beschäftigten von Bäderland zum Warnstreik aufgerufen. Das Kaifu-Bad bleibt am Freitag ganztägig geschlossen. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Tennis
Hamburg European Open: Die Zverev-Brüder schlagen auf

Erneut eine Großsportveranstaltung im Stadion am Rothenbaum: Die "Hamburg European Open 2019" starten am Wochenende mit einem Eröffnungsspiel der Zverev-Brüder. ...

Catharina Rudschies
18. Juli 2019

Lokstedt 67
So wird in Lokstedt nachverdichtet – Bürger können Stellung nehmen

In Lokstedt sollen durch Nachverdichtung bis zu 160 neue Wohnungen entstehen. Bürger können den Entwurf zum Bebauungsplan bis zum 26. August öffentlich einsehen und zu den Plänen Stellung beziehen. ...

Catharina Rudschies
17. Juli 2019

Hoheluft-West
Hochexplosive Säure gefunden: Polizeieinsatz im Eppendorfer Weg

Am Dienstagabend ist es im Eppendorfer Weg wegen einer hochexplosiven Flüssigkeit zu einem Gefahreneinsatz der Polizei und Feuerwehr gekommen. Straßenteile wurden gesperrt und teilweise geräumt. ...

Catharina Rudschies
Anzeige
17. Juli 2019

Israelische Selbstverteidigung
KRAV MAGA DEFCON – Lerne, dich zu wehren!

Selbstvertrauen durch Selbstverteidiung: Die Krav Maga DEFCON®-Methode bringt auch untrainierte Menschen innerhalb kurzer Zeit auf ein höchstes Niveau in der Selbstverteidigung. ...

Gast
16. Juli 2019

Stresemannallee
Veloroutenbau geht voran: Straßensperrungen ab August

Ab 5. August beginnt der Ausbau der Veloroute 3 in der Stresemannallee. Gleichzeitig werden Straße, Gehwege und Parkflächen saniert. Dazu wird die Stresemannallee abschnittsweise voll gesperrt. ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige