arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Flüchtlingsheim in der Niendorfer Straße eröffnet
Hier werden die Flüchtlinge untergebracht. Foto: Anja von Bihl

Flüchtlinge

Flüchtlingsheim in der Niendorfer Straße eröffnet

In dieser Woche sind die ersten Flüchtlinge in die neue Zentrale Erstaufnahmeeinrichtung in der Niendorfer Straße 99 eingezogen.

schedule Lesezeit ca. 1 min.

Die Planungen für die Zentrale Erstaufnahmeeinrichtung (ZEA) in der Niendorfer Straße 99 haben bereits im vergangenen Jahr begonnen, wir berichteten. Am Montag sind nun die ersten Bewohner eingezogen. In der ZEA-Niendorfer Straße finden bis zu 312 Flüchtlinge in den errichteten Containern Platz. Laut der Pressestelle des städtischen Unternehmens Fördern & Wohnen (F&W), das für die Unterbringung zuständig ist, ist die Unterkunft bereits fast vollständig belegt.

Die Bewohner kommen aus Syrien, Afghanistan, Iran und Irak sowie den westlichen Balkanstaaten, in denen Kriege und andere Krisen herrschen. Sie sind dem Gesetz nach verpflichtet bis zu drei Monate in der Erstaufnahme zu verbringen. Danach werden sie in einer Wohnunterkunft von F&W untergebracht. Eine solche ist zum Beispiel die geplante Sophienterrasse.

Unter den Anwohnern hat sich laut F&W bereits ein Kreis von 180 Freiwilligen gebildet, die die Flüchtlinge unterstützen möchten. Nächste Woche ist die Eröffnung einer Kleiderkammer geplant, außerdem wird ein Deutschkurs angeboten. Ende März sollen Kinderbetreuungsangebote und ein Café eingerichtet werden.

Eine weitere zentrale Erstaufnahme gibt es am Rande von Eimsbüttel in der Schnackenburgsallee. Dort sind 1.200 Menschen untergebracht.

Triff deine neuen Nachbarn: Mehr Informationen über Flüchtlinge in Eimsbüttel in unserer audiovisuellen Pageflow-Reportage.

Flüchtlingsunterkünfte in Eimsbüttel: Wir geben einen Überblick über die Standorte und zeigen euch, wo ihr wie helfen könnt.

Anzeige

News

20. Juli 2019

Umwelt
“Bee Stops” für Eimsbüttel? SPD will bienenfreundliche Haltestellen

Immer mehr Bienenarten sterben. Die SPD Eimsbüttel setzt sich nun für bienenfreundliche Bushaltestellen ein. Die Idee für die sogenannten "Bee Stops" wurde erstmals in den Niederlanden umgesetzt. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Warnstreik
Kaifu-Bad geschlossen: Streik bei Bäderland

Erneut hat ver.di die Beschäftigten von Bäderland zum Warnstreik aufgerufen. Das Kaifu-Bad bleibt am Freitag ganztägig geschlossen. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Tennis
Hamburg European Open: Die Zverev-Brüder schlagen auf

Erneut eine Großsportveranstaltung im Stadion am Rothenbaum: Die "Hamburg European Open 2019" starten am Wochenende mit einem Eröffnungsspiel der Zverev-Brüder. ...

Catharina Rudschies
18. Juli 2019

Lokstedt 67
So wird in Lokstedt nachverdichtet – Bürger können Stellung nehmen

In Lokstedt sollen durch Nachverdichtung bis zu 160 neue Wohnungen entstehen. Bürger können den Entwurf zum Bebauungsplan bis zum 26. August öffentlich einsehen und zu den Plänen Stellung beziehen. ...

Catharina Rudschies
17. Juli 2019

Hoheluft-West
Hochexplosive Säure gefunden: Polizeieinsatz im Eppendorfer Weg

Am Dienstagabend ist es im Eppendorfer Weg wegen einer hochexplosiven Flüssigkeit zu einem Gefahreneinsatz der Polizei und Feuerwehr gekommen. Straßenteile wurden gesperrt und teilweise geräumt. ...

Catharina Rudschies
Anzeige
17. Juli 2019

Israelische Selbstverteidigung
KRAV MAGA DEFCON – Lerne, dich zu wehren!

Selbstvertrauen durch Selbstverteidiung: Die Krav Maga DEFCON®-Methode bringt auch untrainierte Menschen innerhalb kurzer Zeit auf ein höchstes Niveau in der Selbstverteidigung. ...

Gast
16. Juli 2019

Stresemannallee
Veloroutenbau geht voran: Straßensperrungen ab August

Ab 5. August beginnt der Ausbau der Veloroute 3 in der Stresemannallee. Gleichzeitig werden Straße, Gehwege und Parkflächen saniert. Dazu wird die Stresemannallee abschnittsweise voll gesperrt. ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige