Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Der FC St. Pauli II befindet sich mitten im Abstiegskampf. Foto: Tim Eckhardt
Die U23 des FC St. Pauli ging als Sieger gegen den HSV vom Platz. Symbolfoto: Tim Eckhardt
Fußball-Review

St. Pauli holt den Derbysieg

Das unbestrittene Highlight für Fußballfans in Eimsbüttel fand an diesem Wochenende im Stadion Hoheluft statt. Dort trennten sich der FC St.Pauli und der HSV 2:1. Das Derby hatte auch deshalb Brisanz, weil beide U23-Mannschaften gegen den Abstieg kämpfen. In der Kreisklasse wurde der HFC Falke an diesem Spieltag offiziell Meister.

Von Laura Wesseler

Die Eimsbütteler Fußballvereine befinden sich seit diesem Wochenende im Saisonendspurt. Für den FC St. Pauli hieß das am Freitag ein wichtiges Duell gegen den Intimfeind, die U23 des HSV. Das Derby in der Regionalliga Nord konnten die Kiezkicker vor knapp über 600 Zuschauern mit einem 2:1 für sich entscheiden. Yannik Deichmann (2. Minute) und Jan-Marc Schneider (12. Minute) schienen schon zu Beginn des Spiels an der Hohenluft alles klar zu machen. Der HSV erzielte zwar in der 82. Minute den Anschlusstreffer, doch letztlich blieb es beim verdienten Sieg des FC St.Pauli. So hat sich die Mannschaft immerhin auf 4 Punkte von der Abstiegszone entfernt, während den HSV unverändert (Platz 15) nur noch ein Punkt von einem sicheren Abstiegsplatz trennt.

In der Landesliga Hammonia verlor Germania Schnelsen deutlich gegen Blau-Weiß Schenefeld mit 3:1 und rutschte damit auf den Abstiegsrang 14. Dagegen gewann der SV Eidelstedt auswärts bei Teutonia 05 (0:3) und holte drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Dennoch befinden sich die Eidelstedter lediglich auf Platz 13 und sind punktgleich mit der Schnelsener Mannschaft, sodass beiden Klubs ungemütliche vier Restspieltage bevorstehen. Der HEBC  siegte mit 1:3 gegen Alstertal-Langenhorn und wird die Saison vermutlich im oberen Drittel der Tabelle abschließen (aktuell Rang 5).

Ganz anders sieht es hingegen in der Kreisklasse 5 aus, dort wurde der HFC Falke an diesem Wochenende nun endlich offiziell Meister. Diese Tatsache allein wird wohl die wenigsten Fußballfans in Eimsbüttel überraschen, die Art und Weise hingegen schon. Das Spiel gegen Nienstedten fand an diesem Samstag nämlich gar nicht statt. Der Gegner hatte schlicht und einfach nicht die erforderlichen elf Mann zusammen bekommen, sodass die Partie am grünen Tisch für den HFC gewertet wurde. Die Mannschaft ist nach dieser erfolgreichen Spielzeit dennoch hochverdient Meister und kann sich in den zwei verbleibenden Saisonspielen noch einmal Rückenwind für die Kreisliga holen.

Alle Ergebnisse für dieses Wochenende im Überblick

Regionalliga Nord (13. Spieltag – Nachholspiel)

Freitag, 22. April 2016
20 Uhr
St. Pauli II – HSV II 2:1

Oberliga Hamburg (30. Spieltag)

Sonntag, 24. April 2016
14 Uhr
Altona 93 – SC Victoria 1:0

Sonntag, 24. April 2016
15 Uhr
VfL Pinneberg – Niendorfer TSV 0:1

Landesliga Hammonia (30. Spieltag)

Freitag, 22. April 2016
19:30 Uhr
BW 96 Schenefeld – TuS Germania Schnelsen 3:1

Sonntag, 24. April 2016
10:45 Uhr
FC Teutonia 05 SV Eidelstedt 0:3
14 Uhr
SC Alstertal-Langenhorn – HEBC 1:3

Bezirksliga Nord (28. Spieltag)

Sonntag, 24. April 2016
15 Uhr
Eintracht Lokstedt – SC Sperber 2:2

Bezirksliga West (28. Spieltag) 

Sonntag, 24. April 2016
15 Uhr

TSV Seestermüher Marsch  ETV 1:4

Kreisliga 2 (28. Spieltag)

Samstag, 23. April 2016
13 Uhr
TuS Germania Schnelsen IIISV Krupunder-Lohkamp 6:3

Sonntag, 24. April 2016
13 Uhr
SV West-Eimsbüttel FC Alsterbrüder 1:3

Kreisliga 7 (28. Spieltag)

Sonntag, 24. April 2016
13 Uhr
Inter Eidelstedt – SC Nienstedten 0:7

Kreisklasse 5 (28. Spieltag)

Samstag, 23. April 2016
12 Uhr
HFC Falke – SC Nienstedten II Ausgef.

Sonntag, 24. April 2016
11 Uhr
Standard Alu – Grün-Weiß Eimsbüttel III 1:3

Sonntag, 17. April 2016
13 Uhr
Gehörlosen SV – TSV Stellingen 88 1:7
15 Uhr
SV West-Eimsbüttel II – 1. FC Eimsbüttel 1:3

Kreisklasse 6 (28. Spieltag)

Sonntag, 24. April 2016
13 Uhr
FC Schnelsen – VfL Hammonia III 9:1

Fett = Eimsbütteler Vereine

Mehr Sport.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Erich Thimm aus Eimsbüttel ist 70 Jahre alt und gerade seinen 60. Marathon gelaufen. Sein Ziel: Spenden sammeln.

Wegen der NS-Vergangenheit des bisherigen Namensgebers Wolfgang Meyer wird die Anlage umbenannt. Keine Chance für Musiker Olli Schulz als Namenspaten.

„Mein Sport wird Fair“ soll die Schulbehörde dazu bringen, faire Bälle für den Sportunterricht zu kaufen. Das wird sie sowieso. Doch der Senat finanziert die Kampagne.

Im Café „Le Parisien“ an der Gärtnerstraße werden Croissants und Baguettes selbst gebacken. Neueröffnung.

-
1
Neu im Stadtteilportal
GodemannMusic

Eimsbütteler Straße 37
22769 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern