Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Konditormeisterin Annina Lutz und Storemanagerin Lisa Walter vor dem Schokotresen. Foto: Marianne Bruhns
Konditormeisterin Annina Lutz und Storemanagerin Lisa Walter vor dem Schokotresen. Foto: Marianne Bruhns
Neueröffnung

(Ge)nuss in allen Kombinationen: „KERNenergie“ eröffnet in der Osterstraße

Sie wollen Eimsbüttels Kopf-Nuss-Bilanz steigern: Seit Juli hat der Nussladen “KERNenergie” geöffnet. Das besondere Röstverfahren zeichnet die Nüsse aus.

Von Marianne Bruhns

„Viele kennen gebrannte Mandeln, dann hört es aber auf“, lacht Lisa Walter. Sie ist Storemanagerin bei KERNenergie in der Osterstraße – und hier gibt es einiges mehr als den Klassiker vom Jahrmarkt: gebrannte Macadamias mit Erdbeerstaub, Pekannüsse mit Kokosraspeln oder Cashews mit Honig-Chili-Kruste. Aber auch naturbelassen, geröstet, schokoliert oder als Mischung sind die Nüsse erhältlich.

Anzeige

Rund 70 Nusssorten bietet das Sortiment von KERNenergie, dazu kommen etwa 30 Nussmischungen und weitere Produkte wie Nussmus, Müsli und Wein. Diese können Kunden auch bei einem Weintasting oder einer Genusstour probieren. Schon diesen Sommer veranstaltet KERNenergie erste Weinproben.

Schonende Röstung, mehr Kernkraft

Gestartet ist der Nussladen als Onlineshop. Ende 2018 eröffneten sie dann die erste Filiale in Ottensen. Dort werden die Nüsse auch geröstet – und zwar täglich, nur so bleiben sie frisch. Ziehen sie Feuchtigkeit, verändert sich schnell Geschmack und Konsistenz.

„Wir rösten unsere Nüsse in Erdnussöl und verzichten auf Trockenröstverfahren“, erklärt Walter. So halten sie Röstzeit und -temperatur gering, die Nuss behält ihre Nährstoffe und schmeckt intensiver.

Slider image

Foto: Marianne Bruhns

Slider image

Foto: Marianne Bruhns

Slider image

Foto: Marianne Bruhns

Neben der behutsamen Röstung ist dem Team auch die Herkunft der Zutaten wichtig. Die Nüsse stammen aus dem jeweils besten Anbaugebiet: Walnüsse aus Chile, Macadamias aus Australien und Haselnüsse aus Piemont. Die Qualität von Walnüssen erkenne man etwa daran, dass ihre Hälften nicht zerbrochen sind.

Schokolade aus der KERNschmelze

Neben Nüssen haben sie seit kurzem Schokolade im Angebot. Im hinteren Teil des Geschäfts trennt eine gläserne Wand die Chocolaterie vom Laden. In der KERNschmelze produzieren gelernte Konditormeisterinnen Riegel, Tafeln und Drops.

„Durch die Produktion vor Ort entsteht viel Raum für Kreativität“, freut sich Walter. Neben Vollmilchschokolade temperieren die Mitarbeiter hier auch Zartbittersorten, weiße Schokolade und die neue Ruby Schokolade. Anschließend kombinieren sie die Schokolade mit Nüssen oder gießen sie in Formen.

Die neue Filiale von KERNenergie in der Osterstraße. Foto: Marianne Bruhns
Die neue Filiale von KERNenergie in der Osterstraße. Foto: Marianne Bruhns

Die Ladentüren von KERNenergie sind seit dem 1. Juli in Eimsbüttel geöffnet – dabei fiel die Wahl bewusst auf die Osterstraße: „Wir wollten in eine belebte Ladenstraße mit vielfältigem Angebot und Kunden, die unsere hohe Qualität schätzen.“

KERNenergie, Osterstraße 133

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Das Coronavirus in Hamburg: Wir informieren euch über aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen für Eimsbüttel.

Im Frühjahr 2019 überfuhr ein LKW-Fahrer einen Radfahrer. Diese Woche wurde der 39-Jährige wegen fahrlässiger Tötung schuldig gesprochen – es ist jedoch nicht das erste Urteil gegen ihn.

In Eimsbüttel fällt der nächste verkaufsoffene Sonntag aus. Der Verein „Osterstraße e.V.“ hat keine Sonntagsöffnung beantragt – aus finanziellen Gründen.

Das Inklusionunternehmen „Osterkuss“ liefert Catering aus – dann lässt Corona die Umsätze einbrechen. Mit ihrem neuen Projekt „Futterluke“ bringen sie ihr Essen jetzt aus dem Fenster an die Gäste.

-
Neu im Stadtteilportal
Heemann

Eppendorfer Weg 159
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen