Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Zur Sprengung der gefundenen Weltkriegsgranate rückte der Kampfmittelräumdienst an.
Zur Sprengung der gefundenen Weltkriegs-Granate rückte der Kampfmittelräumdienst an. Foto: Eimsbütteler Nachrichten
Weltkriegsfund

Kinder entdecken Granate – Sprengung im Park „Am Weiher“

Beim Spielen mit einem Metalldetektor sind Kinder am Mittwochabend auf eine Granate gestoßen. Der Kampfmittelräumdienst rückte zur Sprengung an.

Von Christiane Tauer

Sie waren mit einem Metalldetektor unterwegs, auf der Suche nach verborgenen Schätzen. Stattdessen machten sie einen anderen Fund: Kinder sind am Mittwochabend im Eimsbütteler Park „Am Weiher“ auf eine Splittergranate aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen.

Dabei handelt es sich um eine Handgranate, die bei ihrer Explosion zahlreiche Splitter freisetzt.

Anzeige

Granate gesprengt

Die Kinder hatten sofort mit dem Graben begonnen, als ihr Detektor anschlug, teilt Polizeisprecher Florian Abbenseth mit. Dabei entdeckten sie das Geschoss, das sich am Ufer unter Schilf befand.

Wenig später rückte der Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr an, um die Granate zu sprengen. Die Polizei sorgte für eine weiträumige Sperrung.

Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes untersuchten den Uferbereich. Foto: Eimsbütteler Nachrichten

Die Polizei sperrte den Fundort der Granate ab, um die Sprengung vorzubereiten. Foto: Eimsbütteler Nachrichten

Gegen 21 Uhr erfolgte die Sprengung der gefundenen Granate. Foto: Eimsbütteler Nachrichten

Evakuierungen waren nicht nötig, da sich in der Nähe keine Häuser befinden. Gegen 21 Uhr erfolgte die Sprengung, die von Anwohnern deutlich zu hören war.

Im Juni 2020 hatte es bereits einen ähnlichen Fund in unmittelbarer Nähe an der Straße „Am Weiher“ gegeben. Bei einer Haushaltsauflösung fanden Angehörige eines verstorbenen Rentners den Zünder einer Flak-Granate aus dem Zweiten Weltkrieg in einer Garage. Er wurde ebenfalls gesprengt. 

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Der 71-jährige Erich Thimm sammelt Spenden für den „Filmraum“ an der Müggenkampstraße. Dafür radelt er mehrmals wöchentlich über 60 Kilometer und erntet Spargel.

Ist es eine Heizungsanlage oder vielleicht eine defekte Tiefkühltruhe? Seit Monaten nervt die Nachbarschaft im Hinterhof der Osterstraße ein schriller Ton, dessen Ursprung niemand kennt.

Geht es nach der SPD, sollen in Eimsbütteler Schwimmbädern bald auch Frauen und nichtbinäre Personen oberkörperfrei schwimmen dürfen.

Im Café „Le Parisien“ an der Gärtnerstraße werden Croissants und Baguettes selbst gebacken. Neueröffnung.

-
Neu im Stadtteilportal
Antiquitäten Michael Klaas

Wrangelstraße 108
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern