Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Am Grindelhof 67 hat vor Kurzem eine Filiale von "Luicella's Ice Cream" eröffnet. Foto: Alicia Wischhusen
Neueröffnung

Luicella’s Ice Cream: „Wir wollen die Eiswelt spannender machen“

Vor Kurzem hat „Luicella’s Ice Cream“ einen Laden am Grindel eröffnet. Die besonderen Eiskreationen sind bundesweit auch in einigen Supermärkten zu finden. Mit „Luicella’s“ waren die beiden Gründer 2017 zu Gast in „Die Höhle der Löwen“.

Von Alicia Wischhusen

„Avocado-Weiße Schokolade“, „Heidelbeer-Lavendel“ oder „Gebrannte Mandel-Ahornsirup“ sind wohl nicht die gängigsten Eissorten. Am Grindelhof hat jetzt eine Eisdiele eröffnet, die auf solch besondere Eiskreationen setzt. „Wir wollen die Eiswelt ein Stück spannender machen“, sagt Hanna Siebert, Koordinatorin von Luicella’s. 

Herzliche Aufnahme in Eimsbüttel

Luicella’s ist das Unternehmen von Markus Deibler und Luisa Mentele. Seit 2012 tüfteln die beiden Freunde in Hamburg an außergewöhnlichen Eiskompositionen und haben bis heute insgesamt vier Eisdielen eröffnet. Ihren bislang größten Laden haben sie vor Kurzem am Grindelhof in Betrieb genommen. Hier wollen sie künftig auch Eis-Workshops anbieten, um den Kunden das „Eismachen“ beizubringen.

Die neue Eimsbütteler Lage passe gut zum Unternehmen: „Die Menschen und die Gastronomie hier sind bunt gemischt – genau wie Luicella’s Ice Cream“, sagt die Koordinatorin. Schon während des Umbaus sei man in der Nachbarschaft sehr herzlich aufgenommen worden.

Kunden können sich Sorten wünschen

„Markus ist der Kopf und Luisa die Seele“, beschreibt Hanna Siebert die Zusammenarbeit der beiden. Mentele übernehme eher den kreativen Teil und Deibler kümmere sich um die Umsetzung, sagt sie. Dabei sind schon Eissorten wie „Franzbrötchen“ oder „Karamell-Salz“ entstanden. Heute sind einige Eiskreationen von Deibler und Mentele Teil des bundesweiten Kaufland- und Realsortiments.

24 verschiedene Sorten bietet das Eisgeschäft am Grindel momentan an. Foto: Alicia Wischhusen

Für die Entwicklung neuer Eissorten werden auch die Kunden und Mitarbeiter einbezogen. Diese können ihre Ideen auf eine im Laden aushängende „Wunschtafel“ schreiben. „Dabei wurden auch schon Pizza- oder Metteis genannt“, sagt Siebert. Ob diese umgesetzt werden sei aber fraglich, lacht sie.

Geschäftsführung hat „Eis machen“ studiert

Luisa Mentele hat ihr Wissen über Eis an der „Carpigiani Gelato University“ in Bologna vertieft. Markus Deibler war lange Zeit ein erfolgreicher Profischwimmer, der auch bei Olympia angetreten ist. Der 29-Jährige beendete seine Sportkarriere, um sich gänzlich auf Luicella’s zu konzentrieren.

Als Freunde und Familie in Süddeutschland die Kreationen der beiden probieren wollten, entwickelten Deibler und Mentele eine Eispulvermischung. So konnten sie ihre Eissorten auch außerhalb von Hamburg erlebbar machen. Zur Realisierung des Eis-Mixs fehlten die finanziellen Mittel, weshalb sie an einer TV-Show teilnahmen.

Bekannt aus „Die Höhle der Löwen“

So wurden die beiden Jungunternehmer 2017 Teil der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“. Der Unternehmer Frank Thelen unterstütze die Idee des Eis-Mixs mit 120.000 Euro und bekam dafür 20 Prozent der Unternehmensanteile. Neben dem fertigen Eis werden in einigen Supermärkten seither auch die Eispulvermischungen verkauft.

Luicella’s Ice Cream, Grindelhof 67

Eimsbüttel+

Mehr Eimsbüttel+

Weiterlesen

Das Coronavirus in Hamburg: Wir informieren euch über aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen für Eimsbüttel.

„Die Reichen müssen für die Krise bezahlen“: Mit dieser Forderung zieht am Samstag das Bündnis „Wer hat, der gibt“ durch Rotherbaum und Harvestehude. Unter den erwarteten 2.000 Teilnehmern rechnet die Polizei mit bis zu 300 Personen aus dem linksextremen Spektrum.

Tennisfans dürfen sich freuen: Für das traditionsreiche Profiturnier am Rothenbaum wurde die Corona-bedingte Begrenzung von 1.000 Zuschauern aufgehoben.

Im Grindelhof haben zwei Freunde den Pub „The Baby Goat“ eröffnet. Wie aus der Suche nach der besten Bar der Welt eine eigene Biermarke wurde.

-
Neu im Stadtteilportal
Plattenkiste

Gärtnerstraße 16
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen