arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Mittagspause in Eimsbüttel – Fleischeslust
Wenn der Magen knurrt, dann heißt es, nichts wie los zur Mittagspause. Foto: Alex Povel

Mittagstisch

Mittagspause in Eimsbüttel – Fleischeslust

Täglich grüßt der Hunger! Wenn euer Magen sich zur Mittagszeit meldet und ihr Inspiration zum Schlemmen sucht, könnt ihr euch hier über Mittagstisch-Locations informieren.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Start in eine neue Woche, das heißt wegen des Feiertags diese Woche nur viermal Mittagspause und genauso oft die Frage “Wo essen wir heute?”. Um euch bei der Entscheidung zu helfen, stellen wir hier regelmäßig Restaurants und Cafés vor, in denen man zur Mittagszeit schlemmen kann.

Bio-Fleischerei Fricke

Die Fleischerei Fricke gibt es jetzt bereits seit dem Jahr 1989, als sie als erste Bioland-Fleischerei in Niendorf eröffnete. Weg von der konventionellen Fleischverarbeitung, hin zu Bio und guter Qualität steht im Mittelpunkt der Produktion. Das Unternehmen steht in engem Kontakt mit den Erzeugerhöfen aus der Gegend und legt Wert auf den persönlichen Austausch. Den Laden in der Osterstraße 76 gibt es nun schon seit 10 Jahren.

Bei der Fleischerei Fricke gibt es sowohl einen täglich wechselnden Mittagstisch als auch eine Wochenkarte und Klassiker wie Currywurst, Burger und Salate.

Den Mittagstisch bietet die Bio-Fleischerei Fricke in der Osterstraße 76 montags bis freitags von 11:30 Uhr bis 17 Uhr an.

Beim Mittagstisch in der Bio-Fleischerei Fricke gibt es einen täglich wechslende Gerichte. Foto: Robin Eberhardt
Beim Mittagstisch in der Bio-Fleischerei Fricke gibt es täglich wechselnde Gerichte. Foto: Robin Eberhardt

Fleischerei Jacob

Seit 1951 gibt es die Fleischerei Jacob im Weidenstieg 15 und seit dem werden dort Wurst- und Fleischwaren zum Teil aus eigener Zucht selbst produziert. Ob Rind, Kalb, Schwein, Geflügel oder Lamm – die Fleischerei bietet eine große Vielfalt an Wurst- und Fleischsorten sowie an Salaten.

In der Mittagspause sind Eintöpfe, belegte Brötchen, Salate, Fisch, Käse und verschiedene Dips im Angebot.

Montags bis freitags gibt es bis 13 Uhr die Mittagsangebote in der Fleischerei Jacob im Weidenstieg 15.

Eintöpfe bietet der Mittagstisch der Fleischrei Jacob. Foto: Robin Eberhardt
Eintöpfe, belegte Brötchen und Salate bietet der Mittagstisch der Fleischrei Jacob. Foto: Robin Eberhardt

Schlachterei Hans Wagner

In der Schlachterei Hans Wagner in der Methfesselstraße 51 gibt es neben verschiedenen Wurst- und Salamispezialitäten auch belegte Brötchen und Salate. Den Familienbetrieb gibt es seit 1905. Verwendet werden hier Tiere aus eigener artgerechter Haltung vom betriebseigenen Hof in der Wilster.

Die Spezialität der Schlachterei Hans Wagner ist Salsiccia, eine italienische Mettwurst.

Den Mittagstisch bei der Schlachterei Hans Wagner in der Methfesselstraße 51 gibt es montags bis freitags ab 11 Uhr.

Belegte rötchen und Wurstspezialitäten gibt es beim Mittagstisch bei der Schlachterei Hans Wagner. Foto: Robin Eberhardt
Belegte Brötchen und Wurstspezialitäten gibt es beim Mittagstisch bei der Schlachterei Hans Wagner. Foto: Robin Eberhardt

Ross-Schlachterei Uwe Poggensee

Täglich gibt es in der Ross-Schlachterei Uwe Poggensee in der Müggenkampstraße 52 Kesselgulasch und von dienstags bis freitags einen zusätzlichen wechselnden Mittagstisch.

Die Ross-Schlachterei wurde 1909 von der Familie Reimuth gegründet und über Jahrzehnte als Familienunternehmen geführt. 1970 wurde das Geschäft von der Familie Thies übernommen. Uwe und Anja Poggensee führen die Ross-Schlachterei nun seit dreißig Jahren und sind einer von wenigen Anbietern von Ross-Produkten in Hamburg.

Wochentags ab 11:30 Uhr gibt es den Mittagstisch in der Ross-Schlachterei in der Müggenkampstraße 52.

Die Ross-Schlachterei Uwe Poggensee hat Kesselgulasch und wechselnde Gerichte im Angebot. Foto: Robin Eberhardt
Die Ross-Schlachterei Uwe Poggensee hat Kesselgulasch und wechselnde Gerichte im Angebot. Foto: Robin Eberhardt
Anzeige

News

25. Juni 2019

Vandalismus
Unna-Park – Möglicher Fall von Antisemitismus

Gedenktafeln zur Erinnerung an den jüdischen Arzt Paul Gerson Unna wurden im gleichnamigen Stadtpark nahe der Osterstraße herausgerissen. Es besteht die Vermutung einer antisemitisch motivierten Tat. ...

Sahra Vittinghoff
21. Juni 2019

Justiz
Drei Monate altes Baby verhungert – Eltern müssen vor Gericht

In Schnelsen ist ein drei Monate altes Baby verhungert. Den Eltern wird fahrlässige Tötung vorgeworfen. Sie müssen sich am kommenden Donnerstag vor Gericht verantworten. ...

Catharina Rudschies
21. Juni 2019

Nach Wahlen
Bezirksversammlung Eimsbüttel: Zwei Drittel der Abgeordneten sind neu

Am Donnerstagabend, den 20. Juni, kam die im Mai gewählte Bezirksversammlung zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Zwei Drittel der Abgeordneten sind neue Mitglieder. Einen derart großen Umschwung hat es in ...

Catharina Rudschies
20. Juni 2019

Schülerwettbewerb
“Aufbruch in die Demokratie”: Stellinger Schulprojekt erhält Ehrung

Der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher ehrte Mitte Juni drei Hamburger Schulprojekte für ihr Engagement am Schülerwettbewerb "Demokratisch Handeln". Den dritten Platz belegte die Stellinger Fachschule für Sozialpädagogik "Alten Eichen". ...

Sahra Vittinghoff
19. Juni 2019

Arbeit
Streik beim NDR: Möglicher Ausfall von Radio- und Fernsehprogrammen

Am Mittwoch treten die Mitarbeiter des NDR in den Streik. Sie fordern höhere Gehälter und Honorare um sechs Prozent. Radio- und Fernsehprogramme können ausfallen. ...

Catharina Rudschies
18. Juni 2019

Pflege
Neue Pflegeausbildung: Schnelsener Albertinen Schule macht es vor

Der Fachkräftemangel in der Pflege ist ein Problem. Eine Reform der Pflegeausbildung soll daran etwas ändern. Bundesministerin Giffey und Hamburger Gesundheitssenatorin Prüfer-Storcks schauen sich an der Schnelsener Albertinen Schule an, ...

Catharina Rudschies
13. Juni 2019

Neueröffnung
“Kokosmädchen”: Handgestochene Tattoos im Henriettenweg

"Kokosmädchen" hat im Henriettenweg ein Tattoostudio eröffnet. Denise Pittelkow setzt auf minimalistische Motive, die sie per Hand sticht. Ihrer Meinung nach hat die "Handpoke-Technik" viele Vorteile. ...

Alicia Wischhusen
13. Juni 2019

Nachverdichtung
Stellinger Markt: Ein neues Quartier für Eimsbüttel

Am Sportplatzring in Stellingen entsteht ein neues Quartier mit Wohn- und Flaniermöglichkeiten. An dem Bauprojekt sind insgesamt vier Bauunternehmen und mehrere Architektenbüros beteiligt. 2020 soll der erste Abschnitt fertiggestellt werden. ...

Alicia Wischhusen
7. Juni 2019

Perspektivwechsel
Einen Tag im Rollstuhl mit Oliver Schmidt

Wie ist es, seinen Alltag mit dem Rollstuhl zu bewältigen? Der Eimsbütteler Oliver Schmidt hat ein Projekt ins Leben gerufen, um Menschen diese Perspektive erleben zu lassen. Unsere Autorin hat ...

Catharina Rudschies
Veranstaltung am 15. Juni um 11:00

Karl Schneider Fest

Das 1929 errichtete Eckgebäude in der Osterstraße 120 Ecke Heußweg 33 wurde von dem Architekten Karl Schneider entworfen und begründete bereits damals zusammen mit dem ebenfalls von Karl Schneider geplanten ...

Sahra Vittinghoff

Unsere Partner

Anzeige