arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen “Fröhlicher Reisball”: Makrobiotische Küche in Eimsbüttel
Fröhlich sein im "Fröhlichen Reisball". Foto: Monika Dzialas

Restaurantvorstellung

“Fröhlicher Reisball”: Makrobiotische Küche in Eimsbüttel

Im Naturkostladen “Fröhlicher Reisball” kann von montags bis freitags der Hunger mit veganen und makrobiotischen Variationen gestillt werden. In den am Wochenende stattfindenden Kochkursen kann zudem selbst der Kochlöffel geschwungen werden.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Ganz unscheinbar am viel befahrenen Schulweg liegt der Laden “Fröhlicher Reisball“, in dem Naturkost groß geschrieben wird. Bereits seit 1992 finden in den Räumlichkeiten von Imke Lamberts und ihrem Team neben täglichen Mittagstischen auch Kochkurse und Fortbildungen rund um die makrobiotische Ernährung statt.

Fröhliches Mittagessen

Es ist Mittagszeit in Eimsbüttel und der Magen knurrt. Viele zieht es raus aus den Büros und rein in die gemeinschaftliche Esskultur. Diese ist so vielfältig, dass garantiert für jeden Ernährungstypen etwas dabei ist. Wer es fleischlos, frisch und regional mag, findet im Fröhlichen Reisball ein entsprechendes Angebot.

Von 12 Uhr bis 14:30 Uhr kochen die Mitarbeiterinnen mit Zutaten aus ihrem Naturkostladen und frischem Gemüse aus biologischem Anbau aus dem Umland. Das Angebot variiert von Tag zu Tag und wird im Vorfeld auf der Facebook-Seite bekannt gegeben.

Im Gleichgewicht mit Yin und Yang

Die Gerichte drehen sich zwar nicht ausschließlich um den Reis, doch diesem wird im Fröhlichen Reisball, wie es der Name schon sagt, eine große Bedeutung zugesprochen. Er bildet nämlich die Basis für das richtige Verhältnis von Yin und Yang in der makrobiotischen Ernährung. Dabei werden die Lebensmittel entweder der ausdehnenden Kraft des Yin oder der zusammenziehenden Kraft des Yang zugeordnet. Zudem wird in der makrobiotischen Küche auf Fertiggerichte und Zucker verzichtet.

Doch die Makrobiotik als Lehre vom großen Leben, wie es aus dem Griechischen übersetzt heißt, geht weit über Regeln für eine Ernährung im Gleichgewicht hinaus. Sie bezieht außerdem einen respektvollen Umgang im menschlichen Zusammenleben und einen stets neugierigen Geist mit ein.

Makrobiotik kennenlernen

Lamberts, die Gründerin des Fröhlichen Reisballs, setzt sich nicht nur beruflich mit der Lehre auseinander. Im Zuge der Krebserkrankung ihrer Mutter beschäftigte sie sich mit der Wissenschaft rund um das Gleichgewicht von Yin und Yang und entdeckte darin ihre Leidenschaft.

Neben dem Mittagstisch bietet sie in ihrem Naturkostladen auch monatlich verschiedene Kochkurse zur makrobiotischen Ernährung an und hält Vorträge über die Grundgedanken dieser Philosophie.

Der kleine Hunger zwischendurch

Für den kleinen  Hunger zwischendurch gibt es ein Angebot von Kuchen, Broten oder herzhaften Snacks. Bei den Kuchen wird stets auf eine Zubereitung ohne herkömmlichen Zucker geachtet. Das soll jedoch nicht heißen, dass die Lust nach Süßem nicht befriedigt wird, da Alternativen wie Reismalz zum Süßen verwendet werden.

Auch der Durst muss gestillt werden. Dafür empfehlen Lamberts und ihr Team den makrobiotischen Kukichatee, einen japanischen Grüntee. Für Kaffeeliebhaber wird ein Espresso an der Siebträgermaschine zubereitet. Alternativ gibt es auch koffeinfreien Kaffee aus Lupinen und Getreide.

Nach dem Mittagessen und dem Kaffee können die Gäste durch eine Auswahl makrobiotischer Spezialitäten und fachbezogener Literatur stöbern.

Der Fröhliche Reisball im Schulweg 22 hat montags bis freitags von 11 bis 18 Uhr geöffnet, den Mittagstisch gibt es von 12 bis 14:30 Uhr.

Anzeige

News

25. Juni 2019

Vandalismus
Unna-Park – Möglicher Fall von Antisemitismus

Gedenktafeln zur Erinnerung an den jüdischen Arzt Paul Gerson Unna wurden im gleichnamigen Stadtpark nahe der Osterstraße herausgerissen. Es besteht die Vermutung einer antisemitisch motivierten Tat. ...

Sahra Vittinghoff
21. Juni 2019

Justiz
Drei Monate altes Baby verhungert – Eltern müssen vor Gericht

In Schnelsen ist ein drei Monate altes Baby verhungert. Den Eltern wird fahrlässige Tötung vorgeworfen. Sie müssen sich am kommenden Donnerstag vor Gericht verantworten. ...

Catharina Rudschies
21. Juni 2019

Nach Wahlen
Bezirksversammlung Eimsbüttel: Zwei Drittel der Abgeordneten sind neu

Am Donnerstagabend, den 20. Juni, kam die im Mai gewählte Bezirksversammlung zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Zwei Drittel der Abgeordneten sind neue Mitglieder. Einen derart großen Umschwung hat es in ...

Catharina Rudschies
20. Juni 2019

Schülerwettbewerb
“Aufbruch in die Demokratie”: Stellinger Schulprojekt erhält Ehrung

Der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher ehrte Mitte Juni drei Hamburger Schulprojekte für ihr Engagement am Schülerwettbewerb "Demokratisch Handeln". Den dritten Platz belegte die Stellinger Fachschule für Sozialpädagogik "Alten Eichen". ...

Sahra Vittinghoff
19. Juni 2019

Arbeit
Streik beim NDR: Möglicher Ausfall von Radio- und Fernsehprogrammen

Am Mittwoch treten die Mitarbeiter des NDR in den Streik. Sie fordern höhere Gehälter und Honorare um sechs Prozent. Radio- und Fernsehprogramme können ausfallen. ...

Catharina Rudschies
18. Juni 2019

Pflege
Neue Pflegeausbildung: Schnelsener Albertinen Schule macht es vor

Der Fachkräftemangel in der Pflege ist ein Problem. Eine Reform der Pflegeausbildung soll daran etwas ändern. Bundesministerin Giffey und Hamburger Gesundheitssenatorin Prüfer-Storcks schauen sich an der Schnelsener Albertinen Schule an, ...

Catharina Rudschies
13. Juni 2019

Neueröffnung
“Kokosmädchen”: Handgestochene Tattoos im Henriettenweg

"Kokosmädchen" hat im Henriettenweg ein Tattoostudio eröffnet. Denise Pittelkow setzt auf minimalistische Motive, die sie per Hand sticht. Ihrer Meinung nach hat die "Handpoke-Technik" viele Vorteile. ...

Alicia Wischhusen
13. Juni 2019

Nachverdichtung
Stellinger Markt: Ein neues Quartier für Eimsbüttel

Am Sportplatzring in Stellingen entsteht ein neues Quartier mit Wohn- und Flaniermöglichkeiten. An dem Bauprojekt sind insgesamt vier Bauunternehmen und mehrere Architektenbüros beteiligt. 2020 soll der erste Abschnitt fertiggestellt werden. ...

Alicia Wischhusen
7. Juni 2019

Perspektivwechsel
Einen Tag im Rollstuhl mit Oliver Schmidt

Wie ist es, seinen Alltag mit dem Rollstuhl zu bewältigen? Der Eimsbütteler Oliver Schmidt hat ein Projekt ins Leben gerufen, um Menschen diese Perspektive erleben zu lassen. Unsere Autorin hat ...

Catharina Rudschies
Veranstaltung am 15. Juni um 11:00

Karl Schneider Fest

Das 1929 errichtete Eckgebäude in der Osterstraße 120 Ecke Heußweg 33 wurde von dem Architekten Karl Schneider entworfen und begründete bereits damals zusammen mit dem ebenfalls von Karl Schneider geplanten ...

Sahra Vittinghoff

Unsere Partner

Anzeige