Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Der SC Victoria gehört zu den ältesten Vereinen im Bezirk. Symbolfoto: SC Victoria
Finanzierung gesichert

Neue Tennisplätze für den SC Victoria

Der SC Victoria erhält bei der Sanierung der Tennisanlage finanzielle Unterstützung von der Bezirksversammlung. Die benötigten Sondermittel wurden vom Bezirksamt einstimmig beschlossen, die LINKE enthielt sich.

Von Louisa Grewe

Im Zuge der Sanierung der gesamten Tennisanlage des SC Victoria müssen sechs der Tennisplätze dringend saniert werden. Die 25 Jahre alten Sandplätze sind insgesamt in einem schlechten Zustand und waren in der vergangenen Saison oft aufgrund starker Regenfälle und einer mangelnden Drainage nicht bespielbar. Nach Angaben des Vereins sei dadurch das Jugendtraining stark eingeschränkt.

Verein wird von Bezirksversammlung unterstützt

Allein im Jugendbereich der Tennissparte trainieren rund 250 Kinder und Jugendliche und der Verein wolle das umfangreiche Tennis-Angebot zukünftig aufrechterhalten. Dafür müssten die Plätze jedoch dringend erneuert werden. Aus eigenen Mitteln könne der SC die Sanierungsmaßnahmen nicht finanzieren und benötigt daher finanzielle Unterstützung von Seiten des Bezirks.

Für eine Grundsanierung der sechs Tennisplätze wurden insgesamt 97.933 Euro veranschlagt. 20.000 Euro stehen aus Eigenmitteln des SC zur Verfügung, der Hamburger Sportbund bezuschusst die Sanierung mit 45.000 Euro. Für die Sanierung werden von den bezirklichen Sondermitteln 32.933 Euro benötigt.

Erhalt des Sportangebots

Die Bezirksversammlung hat einstimmig beschlossen, dem Verein für die Grundsanierung der sechs Tennisplätze die benötigten rund 33.000 Euro aus bezirklichen Sondermitteln zur Verfügung zu stellen. Lediglich die LINKE hat sich enthalten. Der Traditionsverein SC Victoria solle nach Angaben der Bezirksversammlung die gute Kinder- und Jugendarbeit im Bereich Tennis fortsetzen, damit das vielfältige und attraktive Sportangebot für die Eimsbütteler Bevölkerung erhalten bleibt.

Eimsbüttel+

Mehr Eimsbüttel+

Weiterlesen

Das Coronavirus in Hamburg: Wir informieren euch über aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen für Eimsbüttel.

„Die Reichen müssen für die Krise bezahlen“: Mit dieser Forderung zieht am Samstag das Bündnis „Wer hat, der gibt“ durch Rotherbaum und Harvestehude. Unter den erwarteten 2.000 Teilnehmern rechnet die Polizei mit bis zu 300 Personen aus dem linksextremen Spektrum.

Tennisfans dürfen sich freuen: Für das traditionsreiche Profiturnier am Rothenbaum wurde die Corona-bedingte Begrenzung von 1.000 Zuschauern aufgehoben.

Im Grindelhof haben zwei Freunde den Pub „The Baby Goat“ eröffnet. Wie aus der Suche nach der besten Bar der Welt eine eigene Biermarke wurde.

-
Neu im Stadtteilportal
Plattenkiste

Gärtnerstraße 16
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen