arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Das “Stehaufschildchen” in der Herlingsburg
Oft beschädigt, aber nicht kleinzukriegen. Ein Verkehrsschild in der Herlingsburg. Foto: Max Gilbert

Kurioses

Das “Stehaufschildchen” in der Herlingsburg

Seit Jahren wird ein Verkehrsschild in der Herlingsburg regelmäßig umgefahren – und immer wieder an der gleichen Stelle aufgebaut.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Der Weg zur Arbeit zeichnet sich bei vielen durch Routine aus. Meist kommt man, täglich etwa um die gleiche Zeit, an dem Gebäude seines Arbeitsplatzes an und alles ist wie immer. Man nimmt den gleichen Weg, geht über die gleichen Stufen. Jeden Tag dasselbe Procedere.

Ein Verkehrsschild in der Herlingsburg – mal steht es, mal liegt es

Bei der Ankunft am Redaktionsgebäude der Eimsbütteler Nachrichten in der Herlingsburg im Stadtteil Lokstedt ist das nicht anders. Ein entscheidendes Detail ist jedoch in unregelmäßigen Abständen anders, ein Teil des Ensembles tanzt aus der Reihe.

Es handelt sich um einen grauen Rohrpfosten, daran drei Verkehrsschilder befestigt. Normalerweise etwa gut drei Meter groß und kerzengerade nach oben ragend, bietet sich hier in unbestimmter Regelmäßigkeit ein anderes Bild.

Das umgeknickte Verkehrsschild vor der Herlingsburg 16. Foto: Max Gilbert
Das umgeknickte Verkehrsschild vor der Herlingsburg 16 am 28. Mai. Foto: Max Gilbert

“Das Schild wurde mal wieder umgefahren”, ist, wenn es jemand beim Betreten der Redaktion verkündet, keine Neuigkeit mehr, die besonderes Interesse auslöst. Am vergangenen Mittwoch war es dann wieder einmal so weit. Um die Mittagszeit hörte man es durch die geöffneten Fenster hupen, gefolgt von einem kurzen metallischen Krachen.

Kurze Zeit später war die Polizei vor Ort, befragte den Fahrer eines Lieferwagens, Augenzeugen waren ebenfalls dabei. Alle wichtigen Informationen und Personalien wurden ausgetauscht und aufgenommen, das Schild mit rotem Absperrband dekoriert (siehe Foto oben).

Das teure “Stehaufschildchen”

Über die letzten Jahre musste das Verkehrsschild viel einstecken. Da es direkt an der LKW-Zufahrt des Gebäudes steht und die Herlingsburg für Klein- und Schwertransporter kaum Wende- und Rangiermöglichkeiten bietet, kommt es hier häufiger zu Kollision. Erst vor einem Monat wurde das Schild vollständig aus seiner Verankerung gerissen (siehe Foto unten).

Das Schild wurde schon oft in Mitleidenschaft gezogen, wie hier Ende April 2018. Foto: Jan Hildebrandt
Das Schild wurde schon oft in Mitleidenschaft gezogen, wie hier Ende April 2018. Foto: Eimsbütteler Nachrichten

Auf Nachfrage schreibt das Bezirksamt Eimsbüttel, das Schild wurde seit Sommer 2014 etwa drei Mal im Jahr teilweise oder vollständig beschädigt – und ist seitdem ein echtes “Stehaufschildchen”. In den letzten vier Jahren hat es rund 2.000 Euro gekostet, das Schild wieder und wieder und wieder aufzubauen. In der Regel übernimmt diese Kosten der Unfallverursacher. Meldet sich der oder die Schuldige jedoch nicht, bleiben die Kosten am Steuerzahler hängen.

Wird das Schild nun versetzt?

Mangelnden Arbeitsethos kann man den kommunalen Schilderbauern allerdings nicht vorwerfen: nur zwei Tage später steht das Schild wieder, die Stange sauber in den Boden eingelassen (siehe Foto unten).

Das neue, alte Verkehrsschild in der Herlingsburg. Foto: Max Gilbert
Das neue, alte Verkehrsschild in der Herlingsburg am 30. Mai. Foto: Max Gilbert

Allerdings genau an der gleichen Stelle an der es in den letzten Jahren schon gut zehn Mal beschädigt wurde. Dies, so das Bezirksamt, sei Vorgabe der zuständigen Straßenverkehrsbehörde. Konsequenzen daraus ziehen, dass das Schild ständig Arbeit und Kosten verursacht? Dafür scheint sich niemand zuständig zu fühlen.

Ob man das Schild also ein wenig verschieben könne? Man werde dies prüfen, teilt die Straßenverkehrsbehörde auf unsere Anfrage mit. Vielleicht also, könnte das Verkehrsschild eine längerfristige und vor allem sicherere Zukunft ein paar Schritte die Straße hinunter haben.

Auch wenn unser Arbeitsweg dadurch um eine gelegentliche Abwechslung ärmer werden würde.

Anzeige

News

17. November 2018

Musik
“Hector”: “Gegen Funk bin ich allergisch”

Gestern veröffentlichte die Eimsbütteler Indierock-Band "Hector" ihre neue Single. Wir haben Sänger Martin und Gitarristen Chris zum Gespräch getroffen. Bei Bier, Whisky und Gin Tonic geht es um Sex ...

Nele Deutschmann
16. November 2018

Lebensrettung
“Nivea Preis”: Niendorfer Schwimmlehrer ausgezeichnet

Zum 30. Mal wurde am Mittwoch der "Nivea Preis für Lebensretter" vergeben. Prominente Laudatoren ehrten in vier Kategorien besondere Personen und Gruppen, die sich mit Rettungsmaßnahmen rund ums Wasser ...

Fabian Hennig
Veranstaltung am 23. November um 19:00

Klavierabend mit Kaori Zinke

Die Konzertpianistin Kaori Zinke ist zu Gast in der Shigeru Lounge von Kawai Hamburg im Pianohaus Huster. Die mehrfach ausgezeichnete Pianistin präsentiert an diesem Abend Werke von Scarlatti, Schubert, Chopin und Debussy. Kawai ...

Eimsbütteler Nachrichten
15. November 2018

Jugendsport
Uwe-Seeler-Preis: Niendorfer TSV und ETV gewinnen

Im Rathaus wurde am frühen Abend der Uwe-Seeler-Preis verliehen. Die Ehrung geht in diesem Jahr an die beiden Eimsbütteler Vereine "Niendorfer TSV von 1919" und den "Eimsbütteler Turnverband" (ETV). ...

Fabian Hennig
15. November 2018

Integration
Flüchtlingsheim an der Schmiedekoppel schließt

Die "Erstaufnahmestelle Schmiedekoppel" wird Ende des Jahres offiziell geschlossen. Zwei Jahre lang hatten Mitarbeiter des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB) hier Flüchtlinge versorgt. ...

Alicia Wischhusen
14. November 2018

Kultur gegen Rassismus
Erklärung der Vielen: Eimsbütteler Kulturschaffende sind dabei

Vergangene Woche unterzeichneten Hamburger Kulturschaffende die Erklärung der Vielen. Sie stehen auf für Offenheit und Toleranz und gegen Diskriminierung. Auch Eimsbütteler Kulturbetriebe haben unterschrieben. ...

Monika Dzialas
13. November 2018

Neueröffnung
“Hausmusik”: Hier spielt die Musik

An der Osterstraße 179 gibt es bald Musik auf die Ohren. Am 17. November feiert das Team um Lukas Tügel mit einem bunten Programm die Neueröffnung der Musikschule "Hausmusik". ...

Nele Deutschmann
13. November 2018

Polizeieinsatz
Polizei stellt Drogen sicher

Nachdem die Polizei im Goldregenweg einen Einbruch in ein Einfamilienhaus vermutete, fanden sie statt Einbrechern 37 Kilogramm Marihuana, zwei Kilogramm Kokain und neun Gramm Amphetamine. Die Polizei nahm zwei Tatverdächtige ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 25. November um 14:00

Adventsbasar des DRK

Die ersten Weihnachtssüßigkeiten stehen längst in den Supermarktregalen und viele können es kaum erwarten. Wer sich angesprochen fühlt, der darf sich freuen, denn Ende November starten die ersten Weihnachtsmärkte und ...

Alicia Wischhusen
Anzeige
13. November 2018

Anzeige
Angebot bei K&HD²: 30% Rabatt auf Einzelstücke

Bei K&HD² findet ihr Produkte der Marke Filson ebenso wie gebrauchte Kleinmöbel mit Schwerpunkt auf Eames Chairs. ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 24. November um 10:00

Veganer Weihnachtskochkurs im “Kurkuma”

Schon bald ist es wieder so weit: In wenigen Wochen beginnt die Adventszeit. Für den ein oder anderen haben die Weihnachtsvorbereitungen längst begonnen. Und so stellt sich früher oder später ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 23. November um 17:00

Zero Waste: #TrashTalk mit Shia und Hanno Su

Möglichst wenig Abfall produzieren und Rohstoffe nicht vergeuden – das ist das Ziel der Zero-Waste-Bewegung. Teil dessen sind auch Shia und Hanno Su, die sich unter anderem mit ihrem Blog ...

Alicia Wischhusen
10. November 2018

Neueröffnung
“All Bar”: Ab ins All zwischen BelleALLiancestraße und LindenALLee

Im Souterrain zwischen Bellealliancestraße und Lindenallee wird es galaktisch und außerirdisch. Die Gäste können in der "All Bar" mit einem Cocktail in der Hand die Reise ins Weltall antreten. ...

Monika Dzialas
9. November 2018

Gedenken
“Grindel leuchtet”: Das Grindelviertel erinnert an die Opfer des Holocaust

Erinnerung wach halten: Zum 80. Jahrestag der Pogromnacht erinnern Anwohner des Grindelviertels an die ermordeten Juden in ihrem Viertel. Mit Kerzen neben den Stolpersteinen der ehemaligen jüdischen Bewohnern wird ihrer ...

Nele Deutschmann
9. November 2018

Grünpflege
Baumfällungen an Eimsbütteler Gewässern

Vom 1. November 2018 bis 28. Februar 2019 werden Pflege- und Fällarbeiten an einigen Gewässerbäumen im Bezirk Eimsbüttel vorgenommen. Eventuell kann es deswegen zu kurzzeitigen Sperrungen von Wanderwegen kommen. ...

Nele Deutschmann
Veranstaltung am 21. November um 21:00

20 Jahre “Birdland Vocal Session”

Das kommende Event ist für alle Unter-der-Dusche-Sänger: Das “Birdland” bietet Gesangstalenten eine Bühne. Aber nicht nur das – der Jazzclub in der Gärtnerstraße feiert runden Geburtstag! Grund genug, an diesem ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 19. November um 20:00

“Takida” und “Smash Into Pieces” im “Logo”

Das “Logo” erhält gleich doppelten Besuch aus Schweden. Die Band “Smash Into Pieces” trifft im “Logo” auf ihre schwedischen Kollegen von “Takida”. Das Konzert der beiden Bands ist ein Muss ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige