Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Im Gehege warteten unter anderem gefüllte Kürbisse. Foto: Alicia Wischhusen
Tierisches

„Tierpark Hagenbeck“: Abschiedsfest für Tiger Vitali

Auf die sechsköpfige Tigerfamilie wartete heute eine herbstliche Überraschung. Zum Abschied eines der Jungtiere richteten die Tierpfleger im Gehege der Raubkatzen ein Festmahl an.

Von Alicia Wischhusen

Auch für die sibirischen Tiger des „Tierpark Hagenbeck“ hat der Herbst angefangen. Passend zur Jahreszeit und zum Abschied Vitalis wurde das Gehege heute besonders hergerichtet.

Die junge Raubkatze werde die Familie in einigen Wochen verlassen, teilte Tierpfleger Kevin Surmilo mit.

Gefüllte Kürbisse, duftende Strohballen und mit Laub befüllte Jutesäcken schmückten das Außengehege der Raubkatzen. Besucher des Tierparks konnten sich heute von dem Tigernachwuchs verabschieden.

Fotostrecke:

Familienabschied im Tigergehege

Im Juni vergangenen Jahres erblickte Vitali zusammen mit seinen drei Geschwistern Mascha, Anushka und Mischka das Licht der Welt.

Die Tiere sind seither ordentlich gewachsen, sodass es im Tigergehege allmählich eng wird. Deshalb werde sich der Tierpark nach und nach von den Jungtieren verabschieden, so Surmillo.

Erhaltungszuchtprogramm für Tiger

Sibirische Tiger sind stark vom Aussterben bedroht, denn weltweit gibt es nur noch etwa 500 Tiere.

Tagesschausprecher Thorsten Schröder ist Namenspate für Brausepaul, der heute auf den Namen Raj getauft wurde. Foto. Robin Eberhardt

Fürstliche Taufe im Tierpark Hagenbeck

Der kleine "Brausepaul" wurde heute getauft. Dafür ist Thorsten Schröder, Tagesschausprecher, angereist. Er ist der Namenspate für den Elefantenbullen.

Um dies zu verhindern, beteiligt sich der „Tierpark Hagenbeck“ am „Europäischen Erhaltungszuchtprogramm“, das sibirische Tiger nachzüchten soll.

Vitali kommt nach Schottland

Besonders wichtig sei dabei, dass es zu keiner Inzucht komme, deshalb müsse der männliche Nachwuchs früh von der Mutter getrennt werden.

„Spätestens, wenn sie geschlechtsreif werden, müssen die Tiger getrennt werden“, erklärt Surmilo. Und so muss auch Vitali die Familie schon in einigen Wochen verlassen.

Der kleine Tiger kommt dann in den „Blair Drummond Safari and Adventure Park“ in Schottland.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Druckfrische Geschichten über Film und Theater – jetzt im neuen „Eimsbütteler Nachrichten Magazin“.

Internationale Studierende können über die Weihnachtstage oft nicht zu ihren weit entfernten Familien reisen. Damit Weihnachten niemand allein verbringen muss, sucht das Studierendenwerk Gastgeber.

Über 2.500 Wohnungen stehen in Hamburg leer – viele davon in Eimsbüttel. Die Grüne Bezirksfraktion in Eimsbüttel will ein digitales Verfahren auf den Weg bringen, das die Erfassung von Leerstand erleichtert.

„JayJay’s Bowls, Juices & more“ hat im Stellinger Weg eröffnet. Was das mit Fußball zu tun hat und warum die Gastro-Kette nach Eimsbüttel wollte.

-
Neu im Stadtteilportal
La Belle France

Grindelhof 62
20146 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern