Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Tagesschausprecher Thorsten Schröder ist Namenspate für Brausepaul, der heute auf den Namen Raj getauft wurde. Foto. Robin Eberhardt
Tagesschausprecher Thorsten Schröder ist Namenspate für 'Brausepaul', der heute auf den Namen Raj getauft wurde. Foto. Robin Eberhardt
Elefanten

Fürstliche Taufe im Tierpark Hagenbeck

Der kleine „Brausepaul“ wurde heute getauft. Dafür ist Thorsten Schröder, Tagesschausprecher, angereist. Er ist der Namenspate für den Elefantenbullen.

Von Robin Eberhardt

Anfang Mai kam im Tierpark Hagenbeck ein Elefantenbulle zur Welt. Seine Pfleger nannten ihn liebevoll „Brausepaul“, aber für einen ausgewachsenen Elefanten ist das kein geeignter Namen, deswegen konnten in den vergangenen Wochen die Zoobesucher mittels Bohn-O-Meter über den neuen Namen abstimmen.

Abstimmung per Bohn-O-Meter

Siam, Raj oder Chang – aus diesen drei Namen konnte in den vergangenen zwei Wochen mittels einer Bohne und dem eigens dafür entworfenen Bohn-O-Meter ihren Favoriten ausgewählt.

Das neugeborene Babyelefant Brausepaul durfte heute seinen ersten Spraziergang in die Außenanlage machen. Foto: Margarita Ilieva

Erster Ausflug für Elefantenbaby ‚Brausepaul‘

Erst drei Tage alt, hatte heute das jüngste Mitglied des Tierparks Hagenbeck - Elefantenbaby 'Brausepaul' - seinen ersten Ausflug ins Außengehege.

Thorsten Schröder, Tagesschausprecher und Triathlet, hat als prominenter Namenspate das Bohn-O-Meter ausgewertet und im Anschluss das Ergebnis verkündet. Der Elefantenbulle wird nun den Namen Raj – der Name bedeutet Prinz, König, Fürst oder Herrscher – tragen. Mit Kokosmilch wurde der kleine Raj dann traditionell von den Tierpflegern getauft.

„Nur“ offizieller Name

Viele Zoobesucher und auch die Leser der Eimsbütteler Nachrichten hätten laut einer Online-Umfrage den Namen „Brausepaul“ für den jüngsten Nachwuchs gern beibehalten, aber nach Hagenbeck’scher Tradition bekommt jedes Tier einen Namen aus der Landessprache seines Herkunftslandes – in diesem Fall musste der Name daher asiatisch sein.

„Aber“, tröstet Elefantenpfleger Michael Schmidt versöhnlich, „Raj ist nur der offizielle Name – intern behalten unsere kleinen Elefanten ihre Spitznamen.“

Fotostrecke:

Elefantentaufe im Tierpark Hagenbeck

Zuerst kamen die Elefanten-Tanten ins Freigehege. Foto: Robin Eberhardt
Dann wird erst Mal das terrain unter die Lumpe genommen. Foto: Robin Eberhardt
Und dann kommt auch schon die Hauptperson des Tages samt Mutter. Foto: Robin Eberhardt
Freudig läuft der kleine Elefantenbulle durchs Gehege. Robin Eberhardt

Verwandter Inhalt

Ein Prachtexemplar: Der Walrossbulle Thor wiegt 666 Kilo. Nun verlässt er Hamburg und zieht in den Zoo Pairi Daiza nach Belgien. So wird Thor auf seine Reise vorbereitet.

Vier Dinosaurier-Skelette werden bald im Tierpark Hagenbeck ausgestellt. Die Stiftung Hagenbeck erwarb die rund 150 Millionen Jahre alten Skelette, die Experten 2009 in den USA ausgruben.

Vergangene Woche wurde über den Namen des jüngsten Elefanten im „Tierpark Hagenbeck“ entschieden. Bei seiner Namensverkündung wurde er auch gleich getauft.

Vintage Kleider suchen neues Zuhause: Im Stellinger Weg hat mit „Fabulously Old Things“ ein neuer Secondhand-Laden eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal Eimsbüttel retten!
Secondprimo!

Eppendorfer Weg 78
20259 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen