Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Die Elefanteherde feierte Kandys 15. Geburtstag. Foto: Margarita Ilieva
Die Elefanteherde feierte Kandys 15. Geburtstag. Foto: Margarita Ilieva
Geburtstag

Tierische Geburtstagsparty bei Hagenbecks

Für den Tierpark Hagenbeck ist 2018 ein Geburtstagsjahr. Den Hamburger Zoo gibt es seit mehr als einem Jahrhundert und das muss gefeiert werden. Für manche Bewohner gibt es auch eine besondere Geburtstagsüberraschung.

Von Margarita Ilieva

Der Tierpark Hagenbeck feiert am 7. Mai den 111. Geburtstag, aber auch für einige seiner Bewohner ist dieses Jahr ein besonderes Jahr. Um den Geburtstagskindern eine Freude zu machen, hat der Tierpark im Voraus eine kleine Party mit leckeren Geschenken gefeiert.

Ein Fest für die Elefantenfamilie

Die Elefantendame Kandy wurde 2003 geboren und feiert am 14. Mai ihren 15. Geburtstag. Dafür hat sie eine besonders leckere Überraschung bekommen – einen Riesenobstkorb.

Ihr Fest hat die Lady mit ihrer Familie begangen und das Geschenk mit den anderen Elefanten geteilt. „Obst und Gemüse mag Kandy am liebsten“, erwähnt der Elefantenpfleger Christian Wenzel.

Das Elefantenbaby hat einen Namen. Foto: Lukas Gilbert

Hagenbecks Elefantenbaby hat jetzt einen Namen

Zwei Wochen lang wurde über den Namen des Neugeborenen Elefantenbabys abgestimmt. Über den Gewinnernamen konnte bislang nur spekuliert werden. Nun lüfteten die Tierpfleger in Hagenbecks Tierpark unter großem medialen Andrang. das Geheimnis.

Kandy ist der erste Elefant, der durch eine Herdengeburt zur Welt kam, die zugleich auch die erste in Deutschland war. Mittlerweile ist die Herdengeburt bei Elefanten zum Standard geworden.

Fünfzehn Jahre nach ihrer Geburt ist Kandy nun selber Mutter geworden und hat somit den Kreislauf der Herde geschlossen. „Kandy ist unsere kleine Diva“, teilt Herr Wenzel noch mit. „Sie ist dennoch ein sehr sozialer Elefant und übernimmt gerne die Rolle der großen Schwester in der Herde“.

Zwei Elefantenbabys erwartet

Die Elefantenfamilie soll noch in diesem Jahr um zwei weitere Mitglieder wachsen, erzählt Dr. Michael Flügger, Tierarzt im Tiergarten. Zwei asiatische Elefanten werden im laufenden Halbjahr beziehungsweise gegen Ende des Jahres ihre Nachkommen zur Welt bringen.

In der Herde herrscht eine strickte Rangordnung, sodass die ältesten Mitglieder am meisten Autorität genießen. Im Tierpark Hagenbeck sind dies die beiden Elefantendamen Mogli und Schandra mit über 50 Jahren.

Bärenstarkes Geburtstagsfest

Auch für andere Bewohner vom Zoo ist im Jahr 2018 ein besonderes Fest angesagt. Die beiden Kamtschatkabären Mascha und Leonid sind im Herbst 2007 aus Moskau in den Hamburger Tierpark gekommen und feiern in diesem Jahr ihren elften Geburtstag.

Auch für sie gab es eine appetitliche Überraschung. Mit zwei Torten aus Bananenbrot mit Sahne, Obst, Milchreis und Möhren wurden die beiden Tiere zum Geburtstag verwöhnt.

Walross-Nachwuchs bei Hagenbeck

Es trägt Glatze, Bart und eine dicke Wampe. Dennoch sorgt Walrossbaby Thor bei Besuchern von Hagenbecks Tierpark regelmäßig für Entzückensschreie, wenn er sich mit Mama Dyna im Außengehege zeigt. Zweimal täglich können Tierfans dem kleinen Bullen beim Tauchen und Planschen zusehen. Er ist das erste und bislang einzige Walross, das in einem deutschen Zoo geboren wurde.

Die Braunbären sind zwar ein Zuchtpaar, aber ihre Einzelgänger-Natur kommt dennoch oft zum Vorschein. „Mascha und Leo erwarten nach ihren zwei Kindern keine Nachkommen mehr“, erzählt Dr. Flügger über die Zukunft der Bärenfamilie aus dem Norden.

Ihr Nachwuchs hat in der Lüneburger Heide und in Westfrankreich ein neues Zuhause gefunden, so der Bärenpfleger Tobias Taraba.

Fotostrecke zur Party:

Tierische Geburtstagsparty

Die Pfleger bereiten die Geburtstagsparty vor. Foto: Margarita Ilieva
Kandy, das Gebrutstagskind kommt natürlich als erste zur Party. Foto: Margarita Ilieva
Die Partygäste kommen an. Foto: Margarita Ilieva
Auch die Kleinsten werden verwöhnt. Foto: Margarita Ilieva

Verwandter Inhalt

Das Orang-Utan-Gehege des Tierpark Hagenbeck hat seit Sonntag, den 24. Mai einen neuen Bewohner. Affen-Weibchen Toba war bis dahin unbemerkt schwanger.

Vergangene Woche wurde über den Namen des jüngsten Elefanten im „Tierpark Hagenbeck“ entschieden. Bei seiner Namensverkündung wurde er auch gleich getauft.

Fast zwei Jahrzehnte gehörte die Cosy Bar zum Nachtleben Eimsbüttels. Nun bekam Betreiber Marco Scheffler überraschend die Kündigung.

Vintage Kleider suchen neues Zuhause: Im Stellinger Weg hat mit „Fabulously Old Things“ ein neuer Secondhand-Laden eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal
Cryosizer Club HH1

Hoheluftchaussee 77
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen