Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Die Softair-Kugel traf durch das offene Fenster des Autos. Symbolfoto: Gesche Pelters
Die Softair-Kugel traf durch das offene Fenster des Autos. Symbolfoto: Gesche Pelters
Polizei

Angriff mit Softair-Waffe: Autofahrerin verletzt

Am 23. Mai verletzt ein Unbekannter eine Autofahrerin in Niendorf mit einem Softair-Geschoss. Die Kugel trifft sie durch das offene Fenster ihres Wagens und verletzt sie leicht am Arm. Die Polizei fahndet nach dem Täter.

Von Gesche Pelters
Anzeige

Ein Unbekannter hat eine Autofahrerin mit einer Softair-Waffe verletzt und ihr Auto beschädigt. Nach Angaben der Polizei fuhr die 25-Jährige vergangenen Samstag gegen 13:30 Uhr mit einer Freundin an die Kreuzung Garstedter Weg/An der Lohe heran. Als sie auf die rote Ampel zusteuert, verspürt sie einen Schmerz an ihrem Arm. Ihre Beifahrerin hört fast zeitgleich, dass ein Gegenstand gegen das Fahrzeug prallt. Als sie sehen, dass kleine Geschosse die Verursacher sind, verständigen sie die Polizei.

Fahndung nach Softair-Schütze läuft

Die Beamten stellten die Softair-Kugel aus dem Auto als Beweismittel sicher. Das Landeskriminalamt sucht nun wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr nach dem unbekannten Täter. Zeugen oder Personen mit Hinweisen zu der Tat können sich unter der Nummer +49 40 42 86 56 789 an das Hinweistelefon der Polizei wenden.


Hilf uns Eimsbüttel zu helfen:


In eigener Sache: Wir wollen so gut wie möglich über die aktuellen Entwicklungen informieren. Doch auch uns stellt die Corona-Krise vor finanzielle Herausforderungen. Unsere Kunden sind in erster Linie lokale Geschäfte aus Eimsbüttel, die derzeit massive Probleme haben und daher kaum noch Anzeigen buchen. Unterstütze uns: Eimsbüttel+.

Eimsbüttel+

Mehr Eimsbüttel+

Weiterlesen

Bis zu 2.000 Demonstranten waren am Samstag mit dem Bündnis „Wer hat, der gibt“ in Eimsbüttel auf der Straße. Die Demo verlief weitesgehend friedlich – die Polizei zeigte starke Präsenz.

Nach Corona-bedingter Pause ist sie zurück: Dagmar Prüter ist 79 Jahre alt und arbeitet seit 19 Jahren als Kassiererin in der Osterstraße. Geschichten einer Eimsbütteler Berühmtheit.

Wohnen im Kleinformat – Tiny Houses sind im Trend. Können die Häuser auch im dichten Eimsbüttel Lösung für Platzprobleme sein?

Im Grindelhof haben zwei Freunde den Pub „The Baby Goat“ eröffnet. Wie aus der Suche nach der besten Bar der Welt eine eigene Biermarke wurde.

-
Neu im Stadtteilportal
Plattenkiste

Gärtnerstraße 16
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen