Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Bewaffnete Täter überfielen diesen Jugendclub im Doormannsweg.
Bewaffnete Täter überfielen diesen Jugendclub im Doormannsweg. Foto: Alana Tongers
Polizei

Bewaffneter Überfall auf „Jugendclub Eimsbüttel“

Am Freitagabend haben drei Männer die Leiterin eines Jugendclubs im Doormannsweg überfallen. Sie bedrohten das Opfer mit einer Schusswaffe.

Von Alana Tongers

Am Abend des 15. November haben mindestens drei bislang unbekannte Täter den Jugendclub Eimsbüttel im Doormannsweg überfallen und ausgeraubt. Dabei bedrohten sie die Leiterin der Einrichtung mit einer Schusswaffe.

Anzeige

Nach derzeitigem Ermittlungsstand drangen zwei maskierte Männer kurz nach Schließung gegen 22 Uhr in den Jugendclub ein. Sie bedrohten die 62-jährige Leiterin mit einer Schusswaffe und zwangen sie so, den Tresor der Einrichtung zu öffnen. Die Frau händigte den Tätern einen zweistelligen Geldbetrag und persönliche Wertsachen, darunter ihre Handtasche, aus. Daraufhin fesselten die Männer die Frau und erbeuteten ihr Portemonnaie mitsamt EC-Karte, sowie ihre Wohnungsschlüssel. Die Täter erpressten sowohl die PIN zur Karte, als auch die Wohnadresse des Opfers.

Einbruch in Privatwohnung

Mit der PIN konnte einer der Männer einen bislang unbekannten Geldbetrag vom Konto des Opfers abheben. Die Polizei geht davon aus, dass er dabei von einem dritten Täter unterstützt wurde. Während der bewaffnete Täter die 62-Jährige im Jugendclub bewachte, konnten die zwei anderen Männer in die Privatwohnung der Frau in Eimsbüttel gelangen. Dort entwendeten sie Schmuck und Unterlagen. Anschließend flüchteten sie.

Nachdem auch der bewaffnete Mann aus dem Jugendclub geflohen war, befreite sich das Opfer von seinen Fesseln und verständigte umgehend die Polizei. Die 62-Jährige blieb unverletzt. Eine sofortige Fahndung der Polizei verlief erfolglos. Die Fachdienststelle für Raubdelikte hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Eimsbüttel hat viel zu bieten: Auf dem “Made in Eimsbüttel”-Markt verkaufen Händler aus dem Stadtteil Einmaliges aus ihren Werkstätten, Ateliers und Küchen. Die Veranstaltung findet im Rahmen der “Fairen Woche” statt.

Die Kundenzentren in Hamburg tragen künftig den Namen „Hamburg Service“ und sollen zentral organisiert werden. Was sich dadurch (nicht) verändert.

Die geplante U-Bahn-Linie 5 soll den Hamburger Osten mit Eimsbüttel verbinden. Nach Angaben von Senat und Hochbahn wird die U5 schon während ihres Baus zur „klimaschonendsten U-Bahn Deutschlands“.

80 Prozent Café, 20 Prozent Bäckerei: In der Osterstraße hat das „Copenhagen Coffee Lab“ eröffnet. Neben Hafer-Cappuccino und Doppio gibt es auch dänische Backwaren.

-
Neu im Stadtteilportal
Der Kilo-Laden

Osterstraße 147
20255 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern