Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Der Eimsbütteler Konzern Beiersdorf unterstützt den Kampf gegen Corona mit einer Millionenspende. Foto: Robin Eberhardt
Der Eimsbütteler Konzern Beiersdorf unterstützt den Kampf gegen Corona mit einer Millionenspende. Foto: Robin Eberhardt
Pandemie

Corona-Krise: Beiersdorf spendet 50 Millionen Euro

Millionenhilfe aus Eimsbüttel: Beiersdorf unterstützt den Kampf gegen Corona mit 50 Millionen Euro – mindestens fünf Millionen Hautpflegeprodukte sollen an medizinisches Personal gehen.

Von Alana Tongers
Anzeige

„Dies ist eine Krise von historischem Ausmaß“, sagt Stefan De Loecker, Vorstandsvorsitzender von Beiersdorf. Um den Kampf gegen das Coronavirus zu unterstützen, spendet der Eimsbütteler Konzern nun 50 Millionen Euro. Das gab Beiersdorf in einer Pressemitteilung bekannt.

Desinfektionsmittel gegen das Virus

Mit dem Geld will Beiersdorf die Epizentren der Pandemie sowie Regionen mit schwachem Gesundheitssystem unterstützen. Dafür werde der Konzern mit internationalen Organisationen und lokalen Behörden zusammenarbeiten. Die ganze Aktion steht unter dem Motto: “Care Beyond Skin”.

Bereits letzte Woche hatte Beiersdorf angekündigt, 500 Tonnen Desinfektionsmittel an öffentliche Einrichtungen und Krankenhäuser zu spenden. Diese Spende wird nun verdoppelt: Insgesamt sollen eine Millionen Liter Desinfektionsmittel im Kampf gegen das Virus helfen.

Fürsorge über Hautpflege hinaus

Außerdem will der Konzern mindestens fünf Millionen Hautpflegeprodukte für medizinisches Personal zur Verfügung stellen. Ihre Haut sei aktuell besonderen Belastungen ausgesetzt. Mit direkter finanzieller Unterstützung werde Beiersdorf globale und lokale Hilfsorganisationen unterstützen, die bereits Partner des Unternehmens sind und jetzt auf Hilfe angewiesen sind.

Der Konzern will mit der Spende auch gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Beiersdorf-Chef Stefan De Loecker: “Wir sind überzeugt, dass die Bekämpfung von COVID-19 deutlich mehr Einsatz, Zusammengehörigkeit und Zusammenarbeit erfordert.“



In eigener Sache: Wir wollen so gut wie möglich über die aktuellen Entwicklungen informieren. Dafür haben wir u.a. einen kostenlosen Newsticker für euch eingerichtet. Doch auch uns stellt die Corona-Krise vor finanzielle Herausforderungen. Über Eimsbüttel+ könnt ihr zum Fortbestand unseres journalistischen Angebots beitragen.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Plötzlich waren sie da – und alle fragen sich: warum? Seit Dezember stehen mehrere Betonklötze im Bezirk. Über die grauen Steine im grünen Eimsbüttel.

Der eigene Geburtstag ist für viele Kinder der Höhepunkt des Jahres. Um das Chaos zu Hause zu umgehen, kann die Geburtstagsfeier ausgelagert werden: abenteuerlich oder kreativ, drinnen oder draußen – Eimsbüttel hat ein buntes Angebot.

2022 ist fast vorbei. Zeit, einen Blick auf die vergangenen Monate zu werfen. Von einem enttäuschten Olli Schulz über einen „Beach Express“ an den Elbstrand bis zum großen Katar-Boykott – es war viel los in Eimsbüttel.

Aus „Willi’s Cakes“ wird „Ima Vegan“. In der Lappenbergsallee gibt es ein neues Café. Die Spezialität: vegane Torten und Kuchen.

-

Schlankreye 47
20144 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern