arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Harter Winter für Eichhörnchen: Zufüttern empfohlen
Die Vorbereitungen auf die Winterruhe sind in vollem Gange. Foto: Andreas Krell (Instagram: @andreaskrell)

Artenschutz

Harter Winter für Eichhörnchen: Zufüttern empfohlen

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und die Eichhörnchen beginnen, ihre Wintervorräte anzulegen. Durch zusätzliches Füttern kann es ihnen erleichtert werden, den Winter zu überstehen. Noch wichtiger als genug Nahrung ist eine ausreichende Wasserzufuhr.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Auf einen langen und kalten Winter folgte in diesem Jahr ein heißer und trockener Sommer. Die lang anhaltende Hitze war nicht nur für den Kreislauf des Menschen ein Problem. Auch die Eichhörnchen litten darunter. Für sie war es während der Dürreperiode schwer, an lebensnotwendiges Wasser zu gelangen.

Keine Chance gegen den Schnee

Der anstehende Winter stellt die kleinen Nager vor die nächste Herausforderung. “Der Winter ist für Eichhörnchen immer ein Problem”, berichtet Moni Rademacher vom “Umwelt-Info-Zentrum und Eichhörnchen-Schutzstation” in Eckernförde.

Derzeit beginnen die kleinen Säugetiere ihre Wintervorräte anzulegen, um sich auf die Winterruhe vorzubereiten. Dafür vergraben sie gesammelte Nüsse und Samen. Mit ihrem guten Geruchssinn können sie diese selbst durch eine dicke Schicht aus Schnee wiederfinden. Laut Rademacher sei es jedoch ein Problem, den Nahrungsvorrat aus dem gefrorenen Boden wieder auszugraben.

Der harte Winter Anfang des Jahres habe sich bereits auf den Bestand der Wildtiere ausgewirkt. Auch in der bevorstehenden kalten Jahreszeit empfiehlt Rademacher, den Eichhörnchen durch Zufüttern zu helfen.

Wasser ist lebensnotwendig

Während die Nussernte im Süden von Deutschland nicht unter den extremen Temperaturen litt, fiel sie in Norddeutschland in diesem Jahr schlechter aus. Besonders der Ertrag der Haselnüsse sei gering, da es erst zu nass und anschließend zu trocken war, erzählt Rademacher. Das Hauptproblem liege jedoch nicht in der Missernte: “Es ist Blödsinn, dass Eichhörnchen nur von Nüssen leben”, bekräftigt Sabine Gallenberger vom “Eichhörnchen Schutz e.V.” und kritisiert damit die mediale Berichterstattung, die sich ausschließlich darauf konzentriert habe.

 

Vielmehr komme es darauf an, wo die Tiere leben. In Mischwäldern gebe es demzufolge ausreichende Alternativen zu den beliebten Haselnüssen, wie Bucheckern, Eicheln und Pilze. In städtischen Regionen hingegen sei die Gefahr zu verhungern wesentlich höher. Grund dafür sei der Mangel an einer natürlichen Umgebung: “Es gibt nichts außer einer großen Betonwüste. Den Eichhörnchen fehlt das Wasser, da es keine Pfützen mehr gibt und jedes Schlagloch zubetoniert wird”, begründet Gallenberger.

Kein Wohnraum für Eichhörnchen

Auch die Aufzucht des Eichhörnchennachwuchses gestalte sich in der Stadt schwieriger: Es gebe keine morschen Bäume mehr, in denen die Mütter ihren Nachwuchs aufziehen können. Gallenberger erwähnt auch, wie ungewöhnlich es sei, dass derzeit noch Junge zur Welt kommen. Dies führt sie auf die verschobenen Jahreszeiten zurück.

Darüber hinaus kritisiert die bei München tätige Tierschützerin die fehlende staatliche Unterstützung. Die geretteten Eichhörnchen werden von ehrenamtlichen Helfern wieder aufgepäppelt, die es sich zur Lebensaufgabe gemacht haben, neben ihrer Berufstätigkeit Tieren in Not zu helfen.

Tipps zum Füttern

Um den Nagetieren ihre Nahrungsbeschaffung zu erleichtern, empfehlen die Tierschutzvereine, Behältnisse mit ausreichend Wasser in den Garten oder Park zu stellen.

Daneben können Futterautomaten mit einem Fenster und einer Klappe Abhilfe schaffen, wenn die vergrabenen Vorräte durch den Frost nicht erreichbar sind. In akuten Fällen können die geschwächten Tiere in das “Franziskus Tierheim” in Eimsbüttel gebracht oder die Eichhörnchen-Schutzstation in Eckernförde informiert werden.

Anzeige

News

14. November 2018

Kultur gegen Rassismus
Erklärung der Vielen: Eimsbütteler Kulturschaffende sind dabei

Vergangene Woche unterzeichneten Hamburger Kulturschaffende die Erklärung der Vielen. Sie stehen auf für Offenheit und Toleranz und gegen Diskriminierung. Auch Eimsbütteler Kulturbetriebe haben unterschrieben. ...

Monika Dzialas
13. November 2018

Neueröffnung
“Hausmusik”: Hier spielt die Musik

An der Osterstraße 179 gibt es bald Musik auf die Ohren. Am 17. November feiert das Team um Lukas Tügel mit einem bunten Programm die Neueröffnung der Musikschule "Hausmusik". ...

Nele Deutschmann
13. November 2018

Polizeieinsatz
Polizei stellt Drogen sicher

Nachdem die Polizei im Goldregenweg einen Einbruch in ein Einfamilienhaus vermutete, fanden sie statt Einbrechern 37 Kilogramm Marihuana, zwei Kilogramm Kokain und neun Gramm Amphetamine. Die Polizei nahm zwei Tatverdächtige ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 25. November um 14:00

Adventsbasar des DRK

Die ersten Weihnachtssüßigkeiten stehen längst in den Supermarktregalen und viele können es kaum erwarten. Wer sich angesprochen fühlt, der darf sich freuen, denn Ende November starten die ersten Weihnachtsmärkte und ...

Alicia Wischhusen
Anzeige
13. November 2018

Anzeige
Angebot bei K&HD²: 30% Rabatt auf Einzelstücke

Bei K&HD² findet ihr Produkte der Marke Filson ebenso wie gebrauchte Kleinmöbel mit Schwerpunkt auf Eames Chairs. ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 24. November um 10:00

Veganer Weihnachtskochkurs im “Kurkuma”

Schon bald ist es wieder so weit: In wenigen Wochen beginnt die Adventszeit. Für den ein oder anderen haben die Weihnachtsvorbereitungen längst begonnen. Und so stellt sich früher oder später ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 23. November um 17:00

Zero Waste: #TrashTalk mit Shia und Hanno Su

Möglichst wenig Abfall produzieren und Rohstoffe nicht vergeuden – das ist das Ziel der Zero-Waste-Bewegung. Teil dessen sind auch Shia und Hanno Su, die sich unter anderem mit ihrem Blog ...

Alicia Wischhusen
10. November 2018

Neueröffnung
“All Bar”: Ab ins All zwischen BelleALLiancestraße und LindenALLee

Im Souterrain zwischen Bellealliancestraße und Lindenallee wird es galaktisch und außerirdisch. Die Gäste können in der "All Bar" mit einem Cocktail in der Hand die Reise ins Weltall antreten. ...

Monika Dzialas
9. November 2018

Gedenken
“Grindel leuchtet”: Das Grindelviertel erinnert an die Opfer des Holocaust

Erinnerung wach halten: Zum 80. Jahrestag der Pogromnacht erinnern Anwohner des Grindelviertels an die ermordeten Juden in ihrem Viertel. Mit Kerzen neben den Stolpersteinen der ehemaligen jüdischen Bewohnern wird ihrer ...

Nele Deutschmann
9. November 2018

Grünpflege
Baumfällungen an Eimsbütteler Gewässern

Vom 1. November 2018 bis 28. Februar 2019 werden Pflege- und Fällarbeiten an einigen Gewässerbäumen im Bezirk Eimsbüttel vorgenommen. Eventuell kann es deswegen zu kurzzeitigen Sperrungen von Wanderwegen kommen. ...

Nele Deutschmann
Veranstaltung am 21. November um 21:00

20 Jahre “Birdland Vocal Session”

Das kommende Event ist für alle Unter-der-Dusche-Sänger: Das “Birdland” bietet Gesangstalenten eine Bühne. Aber nicht nur das – der Jazzclub in der Gärtnerstraße feiert runden Geburtstag! Grund genug, an diesem ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 19. November um 20:00

“Takida” und “Smash Into Pieces” im “Logo”

Das “Logo” erhält gleich doppelten Besuch aus Schweden. Die Band “Smash Into Pieces” trifft im “Logo” auf ihre schwedischen Kollegen von “Takida”. Das Konzert der beiden Bands ist ein Muss ...

Alicia Wischhusen
9. November 2018

Stadtteilkultur
Neuer Stadtteilverein sucht Haus

Im August wurde der neue Stadtteil- und Kulturverein Eimsbüttel gegründet. Der Verein ist jetzt auf der Suche nach Räumlichkeiten - keine leichte Aufgabe im teuren Eimsbüttel. Dennoch gab es nun ...

Fabian Hennig
8. November 2018

Nachhaltigkeit
“Bosnanova”: Nela Quandt verkauft Geschichten

Nela Quandt möchte mit ihrem Unternehmen neue Perspektiven in einem vom Krieg zerstörten Land schaffen. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 20. November um 20:00

Abaton: Das Filmquiz geht in die letzte Runde

Am 20. November endet eine schöne Tradition. Zum 37. und damit letzten Mal lädt das Abaton zum Hamburger Filmquiz ein. Seit 2010 konnten Filmexperten ihr Können bei dem heiteren Rätselspaß ...

Nele Deutschmann
Veranstaltung am 22. November um 20:00

Simone Buchholz liest aus ihrem neuen Kriminalroman

Am 22. November wird es spannend im “Buchladen Osterstraße”. Simone Buchholz stellt ihren neuen Kriminalroman “Mexikoring” vor, der im September im Suhrkamp Verlag erschienen ist. Ein Muss für alle Krimi-Freunde! ...

Nele Deutschmann
8. November 2018

Perspektive Wohnen
Neue Folgeunterkunft für geflüchtete Menschen im Hörgensweg

Am Hörgensweg in Eidelstedt ist in den vergangenen Monaten eine Neubausiedlung entstanden. Neben Sozialwohnungen wurden Wohneinheiten mit der Perspektive Wohnen für Geflüchtete geschaffen. ...

Monika Dzialas
7. November 2018

Verkehrsmeldung
Bauarbeiten an der A7: Ausfahrt in Schnelsen gesperrt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wird die Autobahnausfahrt der A7 Hamburg-Schnelsen gesperrt. Eine Umleitung wird eingerichtet. ...

Monika Dzialas

Unsere Partner

Anzeige