Der Philosophenturm zieht in die City Nord – das sagen die Studenten
Am Montag Mittag ist das Umzugsunternehmen schon schwer beschäftigt. Foto: Alisa Pflug
Sanierung

Der Philosophenturm zieht in die City Nord – das sagen die Studenten

Verpackte Hörsäle, Büros, Bibliotheken und Arbeitsplätze – der Philosophenturm der Universität Hamburg zieht in den Semesterferien für voraussichtlich drei Jahre in die City Nord.

Der Philosophenturm der Universität Hamburg, besser bekannt als “Philturm”, zieht in den Semesterferien mit dem kompletten Inventar in ein zwölfstöckiges Gebäude am Überseering in der City Nord. In mehreren Etappen werden die sieben Hörsäle, mehr als 50 Seminarräume und zahlreiche Büros und Bibliotheken an den neuen Standort verlegt.

Der Grund des Umzugs: Das höchste Gebäude auf dem Von-Melle-Campus soll im Auftrag der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung saniert und modernisiert werden. Deswegen müssen die Mitarbeiter und Studenten der Fachbereiche Geschichte, Philosophie sowie Sprache, Literatur und Medien I & II für voraussichtlich drei Jahre den Standort wechseln.

Einschränkungen für Studenten des Philosophenturms

Zum Wintersemester soll es für die Studierenden ohne Unterbrechung mit dem Studium in der City Nord weitergehen. Jedoch sind sie auch in den Semesterferien auf die Bibliotheken der Fachbereiche angewiesen oder müssen wegen des Umzugs in Zukunft längere Fahrzeiten einplanen. Wir haben uns unter den Mitarbeitern und Studenten des Philosophenturms umgehört:

Mehr Wirtschaft

Emu Logo