arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Eppendorfer Weg: Mutmaßliche Brandstifter festgenommen
Geplante Brandstiftung? Sichergestellte Gegenstände der drei Verdächtigen. Foto: POL HH

Linksextremismus

Eppendorfer Weg: Mutmaßliche Brandstifter festgenommen

In der Nacht zu Montag, den 8. Juli, hat die Polizei bei zwei Männern und einer Frau selbst gefertigte Brandsätze gefunden. Die Verdächtigen wurden festgenommen.

schedule Lesezeit ca. 1 min.

In der Nacht von Sonntag auf Montag haben Beamte des Staatsschutzes in Eimsbüttel drei Personen festgenommen, die vermutlich mehrere Brandanschläge ausüben wollten. Zwei von ihnen sind der Polizei aus der linksextremistischen Szene bekannt.

Selbst gefertigte Brandsätze und Grillanzünder

Zwei Männer im Alter von 31 und 27 Jahren und eine 28-jährige Frau waren der Polizei in einer Parkanlage am Eppendorfer Weg als verdächtig aufgefallen. Sie führten jeweils ein Gepäckstück mit sich.

Die Polizei hielt die Verdächtigen an und überprüfte den Inhalt der Taschen. Dabei fanden sie im Rucksack des 31-jährigen Mannes mehrere selbst gefertigte Brandsätze, Grillanzünder und Handschuhe. Die anderen zwei Personen hatten Wechselbekleidung und Handschuhe bei sich. Alle drei besaßen Feuerzeuge.

Brandstiftungen vorbereitet?

Die Ermittler des Staatsschutzes nahmen die Verdächtigen vorläufig fest. Bei einer Durchsuchung ihrer Wohnungen stellte die Polizei am Montag weitere Beweismittel sicher. “Es besteht der Verdacht, dass die drei angehaltenen Personen schwere Straftaten, mutmaßlich mehrere Brandstiftungen, vorbereitet hatten”, so Polizeisprecherin Nina Kaluza.

Bei den Männern handelt es sich um polizeibekannte Personen, die dem linksextremistischem Spektrum zugeordnet werden. Beide sitzen nun in Untersuchungshaft. Auch für die 28-jährige Frau wurde ein Haftbefehl erlassen. Dieser wurde jedoch ausgesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

Anzeige

News

15. Juli 2019

Rauschmittel
Harvestehude: 18-Jähriger unter Drogeneinfluss am Steuer

Am Samstag beobachtete eine Frau, wie sich ein junger Mann während der Fahrt ein weißes Pulver in die Nase zog. Die Polizei nahm ihn daraufhin fest. ...

Sahra Vittinghoff
15. Juli 2019

Gedenkkultur
NS-Deportationen: Von Eimsbüttel ins Lager Theresienstadt

Von Eimsbüttel aus wurden hunderte von Juden ins Ghetto und Konzentrationslager Theresienstadt deportiert. Unweit des ehemaligen Sammelpunkts an der ehemaligen Volksschule Schanzenstraße wird heute Abend in einer Kundgebung an sie ...

Sahra Vittinghoff
12. Juli 2019

Fußball
Fehlender Vereinsstandort: HFC Falke startet Crowdfunding-Kampagne

Der HFC Falke ist seit fünf Jahren heimatlos. Mit einer Crowdfunding-Kampagne will er nun bewirken, einen festen Standort zu erhalten. ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige