Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Symbolfoto Polizei Raubüberfall
Symbolfoto: Ada von der Decken
Harvestehude

Fahrraddiebe festgenommen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben Polizeibeamte in Harvestehude zwei junge Männer vorläufig festgenommen. Sie konnten erst nach Flucht und Verfolgung ergriffen werden.

Von Felix Kirsch

Gegen 2:10 Uhr hatten Zivilbeamte zwei junge Männer dabei beobachtet, wie sie sich im Bereich der Isestraße an abgestellten Fahrrädern zu schaffen machten. Die Polizisten vernahmen ein Knacken und sahen, wie die beiden Tatverdächtigen auf Fahrrädern in Richtung Oderfelder Straße fuhren. Die Beamten konnten mit Verstärkung durch zwei Diensthundeführer einen der beiden Männer stoppen. Der andere Täter konnte entkommen und fuhr in Richtung Eppendorfer Baum. Eine Zivilfahnderin stellte sich ihm in den Weg. Der Mann fuhr die Polizistin um; sie wurde am Bein verletzt. Kurze Zeit später konnten zwei  Streifenwagenbesatzungen den Täter aufhalten und festnehmen. Die beiden 18-Jährigen wurden vernommen und mangels Haftgründen wieder laufen gelassen.

Auch in Eppendorf konnten am Dienstagabend zwei Männer nach einem versuchten Fahrraddiebstahl in der Goernestraße/Kellinghusenstraße vorläufig festgenommen werden. Die 21 und 23 Jahre alten Verdächtigen kamen ebenfalls wieder auf freien Fuß.

Polizei Hamburg gründet SOKO

Aufgrund der Ergebnisse der veröffentlichten Statistik zu den Fahrraddiebstählen in Hamburg für das vergangene Jahr 2016 hat die Hamburger Polizei reagiert und eine Sondereinsatzkommission (SOKO), die sich auf Fahrraddiebstahl spezialisiert,  gegründet. Alle Statistiken zur Kriminalität und Fahrraddiebstählen in Eimsbüttel sowie weitere Infos und vieles mehr gibt es im Magazin der Eimsbütteler Nachrichten. Es ist ab dem 28.Juli 2016 erhältlich.

Weitere Polizei-Meldungen aus Eimsbüttel.

Verwandter Inhalt

Saxophon, E-Gitarre und Geige – das sind nur einige Instrumente, die im „Corona Blues“ der Ida Ehre Schule spielen. Die Besonderheit: 25 Schüler und Lehrer haben den Song im eigenen Zuhause aufgenommen.

Für den Mord an seiner 22-jährigen Nachbarin muss ein 35-Jähriger lebenslang ins Gefängnis. Er hatte sie vergangenes Jahr in der Amandastraße gewaltsam getötet.

Finanzielle Förderung für Freiwilligenagenturen: 50.000 Euro pro Bezirk sollen Hilfsangebote und soziales Engagement stärken. Die Eimsbütteler Agentur sucht für diese Förderung noch einen Träger.

Vintage Kleider suchen neues Zuhause: Im Stellinger Weg hat mit „Fabulously Old Things“ ein neuer Secondhand-Laden eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal
Käse-Ecke

Eppendorfer Weg 221
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen